{Motivtorte} Regenbogentorte! - Ein Schloss über dem Regenbogen

Freitag, 27. Juli 2012

Hallo Ihr Lieben!
Endlich gibt es wieder etwas zu berichten! Meine aktuell jüngste Nichte hatte gestern Geburtstag und wurde stolze 5 Jahre alt! Ein Grund für mich eine schöne Kindertorte zu zaubern. Da sie Filly-Fan ist musste es auf jeden Fall etwas mit den süßen Pferdchen zu tun haben. Und welches tolle Accecoire gibt es zu den Filly-Pferdchen zu kaufen? Natürlich! Ein Schloss. Deshalb hab ich einfach alles miteinander kombiniert und eine Filly-Schloss-Torte gemacht. Zuerst hab ich die Filly´s modelliert. Das Erste sah dann so aus:



Vom Zweiten hab ich kein Bild gemacht, aber es steht ja auf der Torte mit drauf und das Gesamtbild gibt es, wie immer, zum Schluss!
Beim Anschnitt wollte ich einen Wow-Effekt haben. Und was liegt da bei einer Kindertorte näher als ein Regenbogenkuchen? Also hab ich bei 30 Grad schon früh morgens meinen Backofen angeschmissen und Schicht für Schicht diesen Kuchen gebacken:

Regenbogentorte
(für eine 24er Springform)


Zutaten:
6 Eier
300 g Puderzucker
300 ml Milch
300 ml Rapsöl
450 g Mehl
1,5 Pkg. Backpulver
1 EL Abrieb einer unbehandelten Zitrone
Pastenfarben von Wilton oder Sugar Flair in den Farben gelb, orange, rot, grün, blau und lila

18 Zahnstocher
Ca. 6 gleich große Glasschälchen



Zubereitung:
Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Eier mit Zucker und dem Zitronenabrieb ca. 10 Minuten rühren. Danach die Milch und das Öl abwechselnd dazu geben. Das Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und miteinander vermischen. Dann Esslöffelweise zu den anderen Zutaten zugeben. Den Teig gleichmäßig auf die 6 Glasschälchen verteilen. Für jede Farbe braucht man 3 Zahnstocher. Mit dem Zahnstocher etwas Pastenfarbe entnehmen und durch den Teig ziehen. Dies für jede Farbe noch 2x wiederholen und den Teig gut durchmischen, so dass die Farbe gleichmäßig im Teig verteilt ist.
Das erste Glasschälchen voll Teig auf dem Boden der Springform verteilen und ca. 15-20 Minuten backen. Die Stäbchenprobe nicht vergessen! Wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt die Springform aus dem Ofen holen, den Boden auf ein Kuchengitter stürzen und die Springform spülen und neu mit Backpapier auslegen.
Nun den Vorgang mit jedem weiteren eingefärbten Teig wiederholen bis zum Schluß alle Böden gebacken sind. Plant ca. 3 Stunden Zeit ein!


Regenbogenkuchen mit Mascarpone-Lemon-Curd-Füllung

Die Füllung sollte zu den sommerlichen Temperaturen passen. Also habe ich nach Heidi´s Rezept Lemon-Curd zubereitet. Ich sag´s Euch, das ist soooooo lecker!!!


Lemon Curd
(für 2-3 Schraubgläser)


Zutaten:
Saft und abgeriebene Schale von 4 unbehandelten Zitronen
4 Eier,verquirlt
100 g Butter
450 g Zucker



Zubereitung:
Alle Zutaten in ein Schüssel über leicht sprudelnd kochendes Wasser geben. Rühren bis der Zucker aufgelöst ist und weiter erhitzen. Gelegentlich umrühren, bis die Mischung dick wird.Wahlweise erst durch ein Sieb streichen. In Schraubgläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen. Ergibt ca. 700g Lemon Curd. Das Lemon Curd ist ca. vier Wochen im Kühlschrank haltbar.

Für die Füllung habe ich 500g Mascarpone cremig gerührt und ca. 3-4 EL von dem Lemon-Curd untergemischt. Die Masse habe ich dann zwischen die Böden gestrichen.




Und so sah dann das fertige Schloss aus
Die Türme bestehen aus Schokobiskuit mit Kirschkonfitüre als Füllung. Damit der Schokobiskuit eine ähnliche Form wie Türme hat, habe ich den Teig in Dosen gebacken. Ihr habt richtig gelesen. In gewöhnlichen Konservendosen, z.B. von Champignons. Natürlich gut gespült und gereinigt! Fürs Backen habe ich sie gut mit Backpapier ausgelegt. Der Anschnitt sah dann so aus:





Der Kuchen an sich, war wirklich eine Herausforderung, denn bei 30 Grad lässt sich Fondant nicht sehr gut verarbeiten. Es kommt einem so vor, als ob er einem in der Hand schmilzt.
Für die erschwerten Bedingungen bin ich aber mit meinem Ergebnis im Großen und Ganzen zufrieden, obwohl das Ein oder Andere nicht ganz so gut umgesetzt ist wie ich es gerne (gehabt) hätte. Wie findet ihr denn die Torte?


Liebst,
eure Sandra











Kommentare:

  1. Wow, da wär ich gern wieder Kind
    Respekt!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deine Fillytorte! Da schlägt jeden Mädchenherz höher ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du schön gesagt! Danke Dir! :-*
      Die Fillytorte ich auch meine von mir bisher gemachten liebste Torte!

      Löschen
  3. Wow wirklich toll :-). Ich bin Anfänger, aus was hast du die Figuren gemacht? Oder aus was machst du die zB die Winter Sterne? Ich hoffe ich schaff auch mal so tolle Torten wie du :-)

    LG MaMi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe MaMi,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! :-)
      Die Figuren habe ich aus Modellierfondant gemacht. Da vermischt man 1 TL CMC unter 500g Fondant und lässt es 24 Stunden durchziehen.
      Welche Wintersterne meinst Du?
      Meinst Du Diese: http://sandrastortentraeumereien.blogspot.de/2012/12/schneeflockchen-weirockchen.html

      Die habe ich aus "normalem" Fondant ausgestochen.

      Du schaffst es bestimmt auch schöne Torten zu machen. Mit ein bißchen Geduld und Deiner Fantasie kreierst Du bestimmt ganz tolle Torten.

      LG Sandra

      Löschen
  4. Wie bekommt man den den Kuchen aus der Büchse? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacky,

      einfach wie bei anderen Backformen auch. Ich habe den Rand mit einem dünnen, spitzen Messer gelöst und dann den Kuchen gestürzt.

      LG Sandra

      Löschen
  5. Super Kuchen, habe ihn gerade für meine Tochter gebacken. Sie feiert morgen mit ihren Freundinnen ihren 7. Geburtstag.
    Das Lemon - Curd ist der Hammer.
    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin total begeistert - und habe mich inspirieren lassen.
    Ich habe soetwas noch NIE gebacken und möchte meinen Töchtern zum 4. Geburtstag DIESEN Kuchen backen. Jetzt lese ich im Internet überall, dass man mit "Granache" oder "Frosting" den Kuchen überhaupt erst einmal "fondant-fähig" machen muss.

    Wie hast Du das gelöst?
    Ich bin ja so gespannt, ob das was wird :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora,
      es freut mich sehr, dass Dich mein Blog inspiriert und dass du diesen Kuchen nachbacken möchtest! :-)

      Es stimmt, dass ein Kuchen außenrum erstmal mit Buttercreme oder Ganache "eingeschmiert" werden muss, bevor der Fondant drauf kommt. Sonst löst sich der Fondant evtl. auf und hält auch nicht auf der Torte.
      Schau mal hier siehst Du wie´s funktioniert: http://sandrastortentraeumereien.blogspot.de/2012/07/hallo-meine-lieben-mitleserinnen-und.html

      Zu diesem Zitronenkuchen kann ich Dir die Zitronenganache empfehlen. Oben unter der Rubrik "Rezepte" findest Du den Link zum Rezept.

      Viel Spaß und Erfolg!

      LG Sandra

      Löschen
  7. Hallo hab mal ne Frage, wie lange hast du gebraucht für den Kuchen. Meine Tochter hat am Di geburtstag, gefeiert wird am Mi, soll ich da am Sonntag oder ehr erst am Mo anfangen??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einen ganzen Tag für den Kuchen gebraucht. Das Lemon Curd habe ich allerdings schon vorher gemacht. Also würde ich dir empfehlen am Montag anzufangen. ;-)

      Löschen
  8. Deine Torte ist traumhaft schön wird es versuchen sie nachzubacken
    meine Kleine wird sich freuen wenn es denn klappt :-)) werd mir Mühe geben
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mal eine frage. Kann ich einen Kuchen bzw. Torte auch mit normaler schokoglasur fondantfähig machen? Oder muss es eine ganache sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst eine Ganache, eine Buttercreme (aber ohne Vanillepudding!) oder eine Schicht Marzipan nehmen um eine Torte fondanttauglich zu machen. Von Schoko glas ursprünglich würde ich abraten, da der Fondant daran eher abrutscht. Bei weiteren Fragen melde dich gerne.
      LG Sandra

      Löschen
    2. Ich meinte natürlich Schokoglasur von der ich abraten würde.

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)