Sommerlicher Mohrenkopfkuchen

Dienstag, 3. Juli 2012

Hallo und guten Abend Ihr Lieben! :-)

Wie geht es Euch bei diesen sommerlichen Temperaturen?
Ich hoffe gut?!?

Ich dachte mir, dass bei diesem Wetter ein leckerer, erfrischender Kuchen ganz passend wäre.... deshalb habe ich Euch heute schon wieder keine Motivtorte mitgebracht (aber keine Angst, noch diese Woche hole ich das nach), sondern ein MOHRENKOPFKUCHEN.
Absolut lecker sag ich Euch und auch wirklich ganz schnell gemacht!

Das Rezept habe ich aus der Januarausgabe von dem Heft "Mein Lieblingsrezept" und es stammt von meiner lieben Freundin Heidi Hohmann.
Liebe Heidi, danke für dieses tolle Rezept!

Mohrenkopfkuchen

Und hier das Rezept:

Zutaten:
3 Eier
110g Zucker
80g Mehl
40g Stärke
500g Quark (20 %)
12 große Schaumküsse
400g Sahne
2 Pkg. Sahnesteif
Fett für die Form
ca. 10 Mini-Schaumküsse zum dekorieren

Zubereitung:
Eier trennen. Eiweiße steif schlagen und dabei 60g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterheben. Mehl und Stärke mischen und auf die Eimasse sieben. In eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben. Im vorgeheizten Backofen auf 160 Grad 15-20 Minuten bei Ober-/ Unterhitze backen.
Stäbchenprobe (denn ihr wisst ja: Jeder Backofen bäckt anders..... das hat mir meine Schwester schon vor Jahren beigebracht!!! :-D )!

Den Boden abkühlen lassen.

Um den Boden einen Tortenring legen. Quark mit 50g Zucker verrühren. Große Schaumküsse von der Waffel trennen und obere Teile unter die Quarkmasse rühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Masse auf dem Boden glatt streichen.
Den Kuchen im Kühlschrank ca. 2 Stunden durchziehen lassen.

Torte mit Minischaumküssen und Waffeln dekorieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und bin gespannt ob Euch der Kuchen genauso gut schmeckt wie mir!?!

Bis bald wieder!
Eure Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. Der sieht einfach köstlich aus!!! Schade das ich den nicht essen darf *schnüff*

    Isst du ein Stück für mich mit?

    Wink SuSe

    AntwortenLöschen
  2. Mich hätte interesiert, welchen Quark Du nutzt (Magerstufe, Doppelrahmstufe?) und welche Marke (Schwarzwaldmilch, Gut&Günstig, Aldi?). Habe heute auch so nen Kuchen gebacken, aber die Masse ist zu weich, trotz Sahnesteif. Hatte Quark von Naturland und der ist halt ziemlich weich und nicht so stichfest wie andere Quarke - aber lecker schmeckt's trotzdem :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte, wie in den Zutaten angegeben, Quark mit 20% iger Fettstufe. Ich hatte keinerlei Probleme mit der Quark-Sahne-Masse. Vielleicht liegt es wirklich an der Quarksorte die du benutzt hast. Du hast ja selbst schon geschrieben dass sie nicht so fest ist.

      Löschen
  3. perfekter Kuchen für das Kinder-Sommerfest :) Danke

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)