{Motivtorte} Herzlich Willkommen im Herbst!!!

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

(Ich will ja das männliche Geschlecht echt nicht benachteiligen, aber habe ich überhaupt männliche Leser? Wenn ja, bitte melden! :-) )
Der Sommer ist vorbei und draußen merkt man so langsam aber sicher, dass der Herbst in großen Schritten auf uns zu kommt.
Auf dem Kalender hat der Herbst am 23. September begonnen.... also lag es quasi auf der Hand, dass meine nächste Torte - herbstlich angehaucht ist.

Eigentlich wollte ich nach der Anleitung von Sarahs Torten und Cupcakes Blätter herstellen... was ich aus Zeitgründen dann doch aufgeben musste. Aber ich behalte dieses tolle Tutorial im Hinterkopf und vielleicht kann es ja jemand von Euch gut gebrauchen?!
Jedenfalls lieben Dank an Dich Sarah, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast! :-)

Aber ich schweife ein wenig von meiner Torte ab. Nun ja, ich hatte eigentlich nicht mehr sehr viel Zeit für meine Torte... um genau zu sein 24 Stunden!!! OMG!
Aber da fielen mir die Schablonen in Form von Ahornblättern ein, die ich schon eine kleine Ewigkeit zu Hause rumliegen hatte.... eigentlich sind diese für die Verschönerung von Tapeten in Wischtechnik gedacht.
Natürlich war das nicht meine eigene Idee... vor längerer Zeit hatte ich bei der Tortentante einen Bericht darüber gelesen und nun ja.... ich setzte alles auf eine Karte und probierte es aus.

Mein Ergebnis hat mich jetzt nicht ganz vom Hocker gerissen, also hab ich sie noch ein wenig mit Goldpuder abgepudert und noch ein paar Korkenzieher drauf drapiert. Das Endergebnis seht ihr hier:




Letztlich war ich dann im Großen und Ganzen doch zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn man beachtet, dass nicht ganz so viel Zeit drin steckt ist die Torte doch anschaulich geworden! ;-)

Darunter verbarg sich eine Milchmädchentorte. Bilder vom Anschnitt gab es nicht. Aber wenn ihr ein Anschnittfoto sehen wollt, dann klickt hier. Letztes Jahr im Dezember hatte ich meiner Schwiegermutter zu ihrem Geburtstag auch eine Milchmädchentorte gemacht.

Jetzt fragen sich bestimmt ein paar von Euch "Was ist Milchmädchen?".
Nun, die Antwort hört sich ein bißchen ungewohnt an, aber ich verspreche Euch, Milchmädchen ist sehr, sehr lecker! ;-)
Milchmädchen ist eine gezuckerte Kondensmilch. Es gibt sie von Nest*é hier im Supermarkt zu kaufen.
Die Milchmädchentorte ist, soweit ich weiß, ursprünglich ein russisches Rezept. Ich kann Euch leider auch nicht sagen wer dieses Rezept erfunden hat bzw. von wem es ursprünglich stammt. Aber für alle die es gerne ausprobieren möchten, hier das Rezept, das ich aus diesem Forum habe :

Zutaten für den Teig:
1 Dose Milchmädchen
2 Eier
200 gr Mehl
1/2 Pkg. Backpulver


Zutaten für die Füllung:
2 Becher Sahne
ca. 5 Eßlöffel Milchmädchen
2 Pkg. Sahnesteif

Zubereitung:
Die Eier mit der Milch glattrühren. Dann das gesiebte Mehl mit dem Backpulver unterheben.
Auf ca. fünf Backpapier mit Bleistift einen Kreis in der Größe aufzeichnen wie die Torte dann später werden soll.
Bei einer Größe von 26 cm ca. zwei Eßlöffel Teig draufgeben, bei einer Kleineren weniger - man muss ein Gefühl dafür entwickeln - und gleichmäßig verstreichen. Dann bei 200° ca 5-6 Minuten goldgelb backen. (Achtung! Jeder Backofen backt anders... evtl. muss der Boden auch schon nach ca. 3-4 Minuten raus. Immer schön drauf achten wann der Boden goldgelb ist! ;-) ). In dieser Zeit schon mal den zweiten Boden auf einem der anderen Backpapier verstreichen.
Wenn der Boden fertig gebacken ist, aus dem Backofen nehmen und das Backpapier SOFORT (!!!) abziehen. Wenn der Boden auskühlt wird er von der Konsistenz her wie ein Keks.

Wenn alle Böden ausgekühlt sind die Sahne steifschlagen, Milchmädchen dazu fügen und die Böden damit bestreichen. Über Nacht ziehen lassen!
Am nächsten Tag sind die Böden dann mit der Füllung voll gesaugt und von der Konsistenz wie ein Pfannkuchen.

Der Kuchen ist wirklich ein Leckerbissen, dem keiner den ich kenne bisher widerstehen konnte! :-)





Kommentare:

  1. sie ist wunderschön ,und du warst mutig und sehr kreativ und hast alles gut umgesetzt.Du bist halt eine Künstlerin,mach weiter so

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Torte - ist mal was anderes! Halt keine aufgelegten Blätter. Und die Platte erst! Ein Traum!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Auch wenn es schon ein wenig länger her ist, dass Du Die Frage gestellt hast ob es überhaupt männliche Leser gibt. Ja, es gibt sie oder ihn ;-)
    Gruß Ronny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie cool! :-D
      Danke für die Rückmeldung und viel Spaß hier!

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)