Aprikosen-Marzipan-Schichttorte

Donnerstag, 24. Januar 2013

Heute möchte ich Euch von meinen Erfahrung mit der Aprikosen-Marzipan-Schichttorte erzählen.
Das Rezept habe ich mir von der Tortentante abgeschaut, die das wirklich schon oft gebacken hat.

Da diese Torte auch in einzelnen Schichten gebacken wird - so wie die Milchmädchentorte die ich schon oft gemacht habe- dachte ich, dass das ja so kompliziert nicht sein kann und ging frisch, fromm, fröhlich, frei ans Werk! :-)

Ich habe mich für eine kleine, runde Torte mit 20cm Durchmesser entschieden.... das Rezept ist für eine 24er Größe ausgelegt. Na mal schau´n was dabei rauskommt. Ich hatte noch die Hoffnung, dass ich vielleicht zwei 20er Törtchen heraus bekomme?!



Ich habe also schön zwei Esslöffel Teig auf dem vorbereiteten Backpapier verteilt und ab damit in den Ofen.
Als der Teig schon goldgelb war, habe ich ihn aus dem Backofen geholt und wie bei der Milchmädchentorte direkt das Backpapier entfernt.... leider ging dabei meine Teigplatte dabei kaputt.... *grml*


Beim nächsten ging es mir ähnlich und beim übernächsten klappte es ein bißchen besser.... aber na ja... viel war es auch nicht. *seufz*



Also fing ich an mindestens drei Esslöffel Teig auf dem Backpapier zu verteilen. Außerdem habe ich nicht mehr direkt das Backpapier abgemacht, sondern noch 1-2 Minuten damit gewartet. Und siehe da! Es klappte viel besser! :-)

Letztlich schaute die Torte dann so aus:


Eine Höhe von 8,5 cm bei einem Durchmesser von 20 cm lässt sich vertreten. Aber ich dachte es wird vieeeeel mehr.

Wie diese Torte dann letztlich ausgesehen hat, werde ich Euch am Wochenende erzählen.

Neugierig geworden?
Ein kleines bißchen müsst ihr noch warten. Aber bis dahin könnt ihr mir ja erzählen ob ihr die Aprikosen-Marzipan-Schichttorte schon einmal gebacken habt und wie es Euch dabei ergangen ist.
Vielleicht habt ihr ja Verbesserungsvorschläge für mich? :-)

LG Sandra, die Tortenträumerin♥

Kommentare:

  1. du warst wieder sehr fleißig und trotz pannen schaut es lecker aus und schmeckt mit sicherheit sehr gut (schad das ich nicht kosten kann)lach .Nun was mir bei dir auch gefällt ist das du uns auch pannen zeigst ,den es kann nicht immer alles klappen es geht bei jedem mal was schief,also bin ich jetzt auf das Endergebniss gespannt wie ein Flitzebogen ,Tui,Tui,Tui.L.G.Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Heidi!
      Ich dachte Erfahrungsaustausch macht klug! ;-)

      Löschen
  2. ich finde es auch toll, das du uns auch die Pannen zeigt. Ich habe diese Torte noch nie gemacht, weil bei uns in der Familie und Freundeskreis keiner Marzipan mag. Jetzt bin ich mal gespannt ob sie so dolle nach Marzipan schmeckt :-)
    Bin schon ganz gespannt auf´s Ergebnis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    ich habe gerade deinen Bericht über deinen Versuch mit der Aprikosen-Marzipan-Torte gelesen. Ich habe genau diese Torte (auch von Tortentante) gebacken. Die Torte ist zum Geburtstag meines Sohnes angedacht und ich habe erstmal ein Probeexemplar in einer "18-Springform versucht.

    Ich habe die komplette Menge Teig verarbeitet und habe 7 Böden herausbekommen, da ich von vorne herein genau das befürchtet habe was dir passiert ist und habe bei einer "18-Form gute 3-4 EL Teig reingegeben.

    Also für eine "24-Torte würde ich auf jeden Fall doppelte Portion machen.

    Die Böden sind alle sehr schön geworden und geschmacklich sehr lecker (intensiv nach Ei)

    Die Füllung ließ sich gut verarbeiten.

    Mein Fazit, ich fand die Torte recht easy nur das Backen der Böden dauert eben einwenig aber in 1-1,5 Std. ist man da auch durch.

    Geschmacklich hätte ich mir mehr Aprikose und weniger Marzipangeschmack gewünscht. Aber alles in einem hat sie nach 4 Tagen ziehen sehr gut geschmeckt.
    Ich habe sie nicht eingedeckt, mir ging es bei diesem Versuch rein um den Geschmack und Verarbeitung.

    LG Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natalia,
      lieben Dank für Deinen Erfahrungsbericht! :-)
      Falls ich diese Torte wieder mache, d.h. wenn sie den Geschmackstest besteht, dann werde ich mich an Deine Mengenangaben gerne erinnern!

      Löschen
  4. Oh jeh, ich glaub, ich hätte nach den ersten zwei Böden alles in die Tonne geworfen. Respekt für Deine Hartnäckigkeit. Aber das Ergebnis schaut schon mal gut aus. Da bin ich auf den Rest gespannt. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Aaah, ja, die Aprikosen-Marzipan-Schicht-Torte!!! Wollte ich schon sooo oft und längst gemacht haben... aber leider kam' s noch nicht dazu. Kann dir da leider keinen Tip geben, finde aber dein Feedback supr!

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Eure Kommentare!

    Die Aprikosen-Marzipan-Schichttorte ist geschmacklich sehr gut angekommen.
    Aus gesundheitlichen Gründen konnte ich selbst sie jedoch nicht probieren.

    Aber ich denke, es wird sie auf jeden Fall nochmal bei uns geben! :-)

    AntwortenLöschen
  7. So hatte ja schon geschrieben un nun habe ich auch einen Tipp wie du das papier gut abbekommst damit der Kuchen heil bleibt ,leg ein feuchtes Tuch drauf da lösst sich das Backpapier leichter.L.G.Heidi

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)