Teil 1: "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein" gefällt mir richtig gut! ♥

Mittwoch, 1. Mai 2013

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch das Buch "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein  - Backzauber und Dekolust" von Yvonne Bauer (die übrigens diesen wundervollen Blog schreibt) vorstellen!
Erst einmal ein ♥ - liches Dankeschön an den Callwey-Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Buches.
Ich freue mich wirklich sehr, dass ich auch dieses Buch rezensieren darf.
Hier finden sich viele Rezepte und Dekoideen, die ich schon sooooo lange gesucht habe, wie z.B. der "Red-Velvet-Cake", "Cake-Pops" (die übrigens auch wirklich gelingen), ein "Oreocake-Tiramisu" (ich suche so etwas schon sooooo lange, seit wir in unserem Kreta-Urlaub mit einem ähnlichem Dessert verwöhnt wurden)... uvm.

Aber ganz langsam und von vorne. Hier erst einmal was der Verlag zum Buch schreibt:
"Ein schön gedeckter Tisch, liebevolle Dekorationen und auf den Tellern die köstlichsten Backwerke: Diese Situation steht sinnbildlich für die wunderbare Welt von Fräulein Klein. Sie ist eine leidenschaftliche Bäckerin und ihre eigene Begeisterung ist für den Leser in jedem Rezept und in jedem Bild spürbar. Ob Kürbis-Cupcakes, ein Cake-Tiramisu im Glas, Macarons oder ein einfacher Kirschkuchen – die Kreationen in diesem Buch sind fantasievoll, raffiniert und lecker. Und da das Auge bekanntlich mitisst, legt Fräulein Klein großen Wert auf die richtige Präsentation. Mit einem außergewöhnlichen Blick fürs Detail arrangiert sie ihre selbstgebackenen Köstlichkeiten und verwandelt eine schlichte Kaffeetafel schnell zum Augenschmaus. Die traumhaften Fotos inspirieren zum Nachmachen, so dass man schon bald die eigenen Gäste mit den köstlichen Rezepten aus der wunderbaren Welt von Fräulein Klein verwöhnen möchte!"
 
Allgemeines:
  • Gebundene Ausgabe
  • 159 Seiten
  • 1. Auflage (14. September 2012)
  • Größe: 24,6 x 23,6 x 1,8 cm
  • integriertes Lesezeichen
 
Und hier meine Gedanken und natürlich meine Meinung zu dem Buch:
  1. Das Buch ist in vier Kategorien aufgeteilt: "Frühjahr", "Sommer", "Herbst" und "Winter".
    Ich finde die Idee erfrischend und einmal was ganz anderes.
  2. Zu allen Rezepten gibt es wunderschöne, ansprechende Bilder und es sind auch einige Dekoideen passend zu den Rezepten erklärt. Zu einigen Anlässen wie Ostern oder Weihnachten bzw. Silvester echt inspirierend!
  3. Oben habe ich Euch schon einige Rezepte aufgezählt, die mich direkt angesprochen haben und die ich auf jeden Fall noch nachmachen werde.
    Außerdem finde ich den "Dreifarbigen Zebrakuchen mit Nutella", die "Guiness-Schokoladentorte mit Baileys-Creme", das "Cheesecake-Eis", den "Zimtrollenkuchen" und die "Schokoladen-Brombeer-Torte" seeeeeeehr ansprechend!!!! :-)
    Ich bin gespannt wann ich dazu kommen werde diese Dinge nachzubacken!
  4. Nachgebacken habe ich bisher die "Schoko-Cake-Pops" und die "Apfel-Karamell-Cucpcakes".
    Zunächst muss ich loswerden: Bisher habe ich mehrmals probiert Cake-Pops nach den unterschiedlichsten Rezepten herzustellen. Meist endeten meine Versuche damit, dass alles im Mülleimer landete, weil die Masse nicht fest genug wurde und den Stiel runterrutschte. Was war ich immer gefrustet!
    Hier habe ich schon beim backen des Grundrezepts "Schokoladenkuchen" gemerkt, dieser Kuchen wird schön fest, aber trotzdem sehr saftig! Das Kugel rollen war dann später auch gar kein Problem. Die Cake-Pops sollten zwar noch 1 Std. im Kühlschrank fest werden bevor man sie überzieht und dekoriert... aber ich habe es direkt gemacht und es war keinerlei Problem.
    Hier mein Ergebnis:
     
    Und wie gefallen sie Euch?
    Geschmeckt haben Sie übrigens so gut, dass unser Nachbarskind ganz begeistert gleich 2 Stück davon vertilgt hat  und mein Mann die jetzt öfters möchte. Ich finde sie sehr praktisch, wenn man mal zwischendurch den kleinen Hiper auf Schokolade hat! :-)
  5. Außer den Cake Pops habe ich auch folgende Apfel-Karamell-Cupcakes nachgebacken:
    Leider war ich beim herstellen der Karamellsoße etwas unvorsichtig und mir ist der Zucker im Topf voll angebrannt. Leider hatte ich an dem Tag dann keine Zeit mehr um Neue zu machen, da ich Gäste erwartete und habe die Soße weggelassen. Dafür habe ich die Cupcakes mit der wunderschönen Dekorrosen von Dr. Oetker verziert (an dieser Stellen lieben Dank an Dr. Oetker!). Ich fand die Deko sah süß aus und geschmeckt haben die Cupcakes so auch.
    Allerdings gab es ein Problem: Im Buch fehlt die Grammangabe des Mehls!!!
    Ich war zunächst sehr irritiert. Aber auch nachdem Mr. T das Rezept 3x durchgelesen hatte und mir bestätigte, dass ich nicht blind bin, war es klar: ich muss improvisieren!
    Ich habe dann eine gewisse Menge Mehl zum Teig getan, die ich für angebracht fand.
    Mittlerweile habe ich bei Yvonne persönlich nachgefragt und sie sagte mir, dass in dieses Rezept 125g Mehl reinkommen! Also aufgepasst an alle die dieses Buch haben und die Cupcakes nachbacken wollen! ;-)
  6. Das Lesezeichen im Buch finde ich super und sehr praktisch. Ich liebe sowas!
  7. Insgesamt ein tolles Buch, worin wirklich sehr, sehr viel Liebe einer tollen Bloggerin steckt!!! Ich kann Euch den Kauf des Buches nur empfehlen!
Mittlerweile ist mein Blogpost zu diesem Buch sehr lang geworden. Allerdings habe ich noch
einiges was ich dazu loswerden möchte:

- Einmal möchte/ darf ich Euch das Rezept zu diesen wundervollen Cake-Pops verraten!
- Außerdem durfte ich mit der lieben Yvonne Bauer ein Interview führen, was ich Euch nicht vorenthalten möchte!
 
Also freut Euch drauf!

GlG Sandra, die Tortenträumerin ♥

Kommentare:

  1. Sandra deine Cake Pops sehen super aus!!!
    Tolles Bild!

    Alles Liebe, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Sandra, ich freue mich sehr über Deine lieben Worte und Deine Cake-Pops sehen genial aus!
    Übrigens wurde gerade die 2. Auflage des Buchs gedruckt und da ist die Grammangabe enthalten :-)))!
    Also bei neuer Auflage ist es korrigiert!
    Danke Dir nochmal und noch einen schönen Feiertag,
    alles liebe
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      ich freue mich sehr über Deinen Kommentar hier!!!

      Danke für Dein tolles Kompliment für meine Cake-Pops! :-)

      GlG Sandra ♥

      Löschen
  3. Die beiden Sachen schauen sehr gut aus!!!! Auch ohne Karamellsauce!

    Waren die Cakepops vergleichbar mit denen von der Cake Cologne??? Denn danach fragt GöGa immer wieder, weil die ihm sooo gut geschmeckt haben. ♥♥♥

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)