Darf ich vorstellen? Das "Topsy and Turvey-Desaster"! :-)

Dienstag, 25. Juni 2013

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Motivtorte mitgebracht.
Sie war für den 50. Geburtstag meiner Schwester.
Da dieser Geburtstag etwas ganz Besonderes ist und meine Schwester schon seit ich Motivtorten mache mir immer und immer wieder zuflüsterte "Diese konischenTorten gefallen mir soooo gut". Nachdem ich herausgefunden hatte, dass sie mit "konisch" die Topsy and Turvey Torten meint, musste so Eine natürlich für ihren Geburtstag her.

Puh, also mit dem Kuchenschnitzen hab ich es ja nicht so. Vor allem für eine Topsy and Turvey nicht... da hab ich Angst, dass nix mehr vom Kuchen übrig bleibt. Lach....
Aber glücklicherweise gibt es ja jetzt Backformen für Topsy and Turvey´s. Yeah!
Das ist natürlich die Lösung für mich. Also hab ich mir solche Formen zugelegt. Für andere Anlässe sind die ja auch sehr passend...

Meine Vorfreude war rießengroß. Also nichts wie ran ans Werk! :-D
Natürlich sollte meine Schwester und ihre Geburtstagsgäste auch geschmacklich verwöhnt werden.
Deshalb habe ich in der untersten Etage einen Schokoladenkuchen gebacken und mit Himbeer-Curd-Mascarpone gefüllt.
Dafür habe ich das Himbeer-Curd ein paar Tage vorher nach diesem Rezept gekocht.
Das ist sooooo lecker und schmeckt mir sogar besser wie Lemon-Curd.

Hier das Rezept für die Himbeer-Curd-Mascarpone-Füllung (reicht für einen 26er Kuchen):

250ml Himbeer-Curd
750g Mascarpone
2 Blatt Gelatine
30g Zucker

Das Himbeer-Curd mit der Mascarpone und dem Zucker mit dem Rührgerät gut durchmixen, so dass alles schön cremig wird. Währenddessen die Gelatine in Wasser einlegen. Dann gut ausdrücken, kurz in einem Topf erwärmen. Die Himbeer-Curd-Mascarpone-Creme angleichen und dann alles gut durchrühren.

Den Kuchen damit füllen und dann mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Hier ein Anschnitt-Bild:



Die obere Etage des Kuchens bestand aus diesem Biskuit. Allerdings habe ich ihn ohne Kakao und mit dem Mark einer Vanilleschote gemacht. Es entstand ein leckerer Vanillebiskuit, den ich mit der backfesten Puddingcreme von Dr. Oetker und frischen Erdbeeren großzügig - gefüllt habe.

Ich war zu großzügig wie sich herausstellte. Dieser Kuchen wurde trotz langer Kühlung überhaupt nicht richtig fest. Er schwabbelte nur so rum. Ich dachte, wenn die Ganache drumherum ist, wird es besser. Aber leider nein.
Da ich diesen Kuchen aber auch nicht wegwerfen wollte, und auch keine Zeit für einen Ausweichkuchen hatte, habe ich es sozusagen "durchgezogen" und ihn fertig gemacht und auf die erste Etage gestellt.

Es sah anfangs auch alles sehr schön aus. Ich begann also mit der Deko.... aber nach einiger Zeit bemerkte ich, dass die erste Etage von der zweiten Abrutschte.
HILFE!!! Was sollte ich nur tun?
Nix wie ab in den Kühli, etwas abgepolstert mit Geschirrtücher und hoffen und beten, dass der Kuchen am nächsten Tag die 1,5 stündige Fahrt übersteht!

Nach 12 Stunden Kühlung machte der Kuchen einen wunderbar festen Eindruck auf mich. Wir also den Kuchen ab ins Auto und losgefahren.
Klimaanlage an und aufs Gaspedal gedrückt.
Leider kam der Kuchen nicht heile an. Die zweite Etage ist seitlich aufgerissen und die Füllung kam raus.

Meine Schwester hatte sich aber trotzdem sehr gefreut. Meine Torte war sogar farblich auf ihre Partydeko abgestimmt. Lila ist einfach eine ihrer Lieblingsfarben. Das wusste ich ja. Und geschmacklich ist er sehr gut bei allen angekommen.
Wenigstens dafür hatte sich die tagelange Mühe gelohnt.

Aber ich sag mir einfach: Nobody is perfect! ;-)

Hier mein Topsy and Turvey-Desaster (auf das ich trotzdem ein wenig Stolz bin):



Über Tipps und Tricks für die nächste Topsy and Turvey Torte bin ich jederzeit dankbar!

Einen sehr, sehr wichtigen Hinweis habe ich schon bekommen: Ich muss auf jeden Fall beim nächsten Mal die untere Etage ebnen, damit die Obere eine besser Standfestigkeit bekommt und die Schiefe auch besser zur Geltung kommt. Danke dafür Bea. ;-)

LG Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. ahhhh da bin ich doch jetzt sehr froh, dass ich die Erste bin, die einen Kommentar abgibt!

    Meine liebe Schwester,
    erstmal vielen, vielen liebn Dank für deine wunderbare Torte!!!
    auch wenn du sehr viele kleine Stolpersteine zu überwinden hattest, war ich doch sehr begeistert von deinem Werk! Dass du extra für mich, an ein total neues Werk getraut hast!
    Ja ich bin von den *konischen* Torten total begeistert und eine zu meinem Geburtstag zu bekommen war ein Höhepunkt! Das itüpfelchen bei meiner Feier!
    Und (flüster)... ich wurde auf die Torte sehr positiv angesprochen... die ist doch sehr gut gelungen und die sieht doch super aus... haben meine Gäste gesagt...
    und für mich war sie eine Gaumenfreude... OK. die Obere wär WIRKLICH sehr gut gefüllt, ABER die Untere... WOW... mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen... sowas von lecker, das kann ich euch sagen... mmhhhhh!!!!
    Über die Deko, ja ich liebe Lila, war ich sehr Begeistert... ein Meisterwerk, ich konnte sehen, dass du sehr viele Stunden an diesem Werk gesessen hast und dafür danke ich dir sehr, meine liebe Schwester ♥
    Danke für dieses schöne Geburtstagsgeschenk :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese lieben Worte!
      Ich freu mich und hätte nie gedacht, dass Dir das alles so gut gefällt und schmeckt!

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Nobody is perfect - das ist wohl genau die richtige Einstellung!
    Klar ist es ärgerlich, wenn einem etwas misslingt - erstrecht, wenn es dann auch noch unbedingt klappen muss, weil man unter Zeitdruck steht, oder man etwas für einen Anlass zubereitet oder es für gaaanz wichtige, liebe Menschen ist, aber hey - mir gefällt die Torte sehr gut. Und schon allein die Füllungen hätten mich umgehauen!
    Und für mich bist du so oder so eine Künstlerin, denn was du in puncto Torten so zauberst, da kann ICH nur von träumen!

    Alles Liebe,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Claudi,
      schließlich hab ich das Himbeer-Curd-Rezept von Deinem Blog!

      Und wegen Deinem letzten Satz werd ich einfach nur rot. Danke. :-*
      Aber stell Dein Licht nicht so unter den Scheffel. ;-)

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    mir gefällt deine Torte, auch wenn sie nicht ganz so geworden ist wie du es dir vorgestellt hast. Ich kenne das auch. Man will an besonderen Tagen auch etwas besonders gut machen und genau dann geht etwas daneben. Niemand ist perfekt. Allein die viele Arbeit, die du für die Herstellung der Blüten verwendet hast. Also diese lilafarbenen Blüten haben es mir angetan. Die Füllung der Torte hätte ich auch gerne probiert.
    Deine Schwester kann stolz auf dich sein.
    Liebe Grüsse
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,

    ich kann mich Claudia nur anschließen deine Torten sind so oder so einfach nur voll toll. Jedes mal erfreue ich mich an deinen Torten und träume davon das ich auch nur ansatzweise so eine Torte hin bekomme. Bis her hat es noch nicht geklappt aber Übung macht den Meister.

    Die Torte für deine Schwester vielleicht nicht perfekt, aber gerade weil sie noch so eingeknickt ist hat sie das Gewisse Etwas :-).

    Freu mich schon auf dein nächstes Kunstwerk

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandra, lieben Dank für dieses tolle Kompliment! Das freut mich sehr.

      Löschen
  5. Liebelein, ich freue mich total, dass Du sie trotzdem veröffentlicht hast!!!

    Beim nächsten Mal wird alles gut!!! Und von der Deko und den Füllungen her finde ich sie genial! Die Blumen im Farbverlauf sind super! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Genau! Nobody is perfect :-)

    Aber jetzt hab ich doch eine Frage.....Füllt man Topsy Turvy überhaupt? Ich habe bisher nur ungefüllte gesehen!

    Lg, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      huch, das weiß ich gar nicht!

      Aber für mich gehört ne Füllung bei Motivtorten immer dazu, sonst ist es mir zu trocken. :-(

      LG Sandra

      Löschen
  7. Liebe Sandra,
    toll, daß Du trotzdem Dein Werk uns hier zeigst! Aber solche Disaster müssen mal zwischendurch sein...man lernt schließlich draus. ))
    Aber was ich eigentlich sagen will ist, daß ich es gar nicht so schlimm finde. Deine Torte macht trotz allem einen wunderschönen Eindruck. Dieses umwerfende Lila ist eine tolle Farbe!
    Und ehrlich gesagt habe ich mich noch nicht an die Topsy Turvy heran gewagt. Ich weiß allerdings nur, daß man in die untere Etage sozusagen ein "Loch" schnitzen sollte, in welche dann die obere passt. Diese steht dann gerade drauf, ist oben abgeschrägt und hat dann doch den Eindruck, daß sie schräg drauf sitz.
    Na egal, beim nächsten Mal wird´s garantiert besser! Bin schon auf Deine nächste Topsy Turvy gespannt! ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,

      ja genau dieses "Loch" meinte ich am Ende meines Blogposts auch. Ich denke ohne das, geht es gar nicht. Auch die Füllung muss sehr kompakt und fest ein.

      Ich hoffe jedenfalls, dass mein nächster Topsy and turvy Versuch besser wird.

      Das Lila find ich auch toll. Danke. :-*

      Löschen
  8. Halli hallo wie hast du die Blüten so toll hin bekommen und wo gibt es so eine form zu kaufen

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)