Nektarinentarte von Leila Lindholm

Montag, 12. August 2013

Vor einer Woche war es soweit. Die Abstimmung von diesem Blogpost, welches Rezept ich Euch aus dem Buch von Leila Lindholm verrate, ist ausgelaufen.

Es war dann doch recht klar:
  • Nektarinentarte: 6 Stimmen
  • Schokocupcakes: 2 Stimmen
  • Biskuit mit Äpfeln: 2 Stimmen
  • Foccacia: 1 Stimme
Hier kommt also das Rezept der Nektarinentarte, die ich selbst sehr liebe, weil sie geschmacklich absolut überzeugt und auch sehr viel her macht.


Mürbeteig:
240g Weizenmehl und 30g Puderzucker mischen und 150g kalte, gewürfelte Butter mit den Fingern drunterreiben.
1 Ei und 1/2 EL kaltes Wasser hinzufügen und alle schnell zu einem Teig zusammenfügen. Nicht kneten.

Den Teig in Frischhaltefolie eingeschlagen ca. 30 Minuten kühl stellen.


Tarte:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheitzen.

Den Mürbeteig ausrollen und die gebutterte Tarteform damit auskleiden.
3 Eier, 200g Quark, 100g Creme Fraiche, 80g Zucker und 100g geriebene Marzipanrohmasse mischen und die Tarteform damit füllen.
4 reife Nekatrinen entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Auf der Tarte verteilen und mit einer Handvoll Mandelblättchen bestreuen.

30-40 Minuten goldgelb backen bis die Füllung fest ist.


Der Aufwand für dieses Rezept ist mittelhoch und erscheint einem während der Zubereitung überhaupt nicht groß! ;-)

Probiert es aus, Ihr werdet begeistert sein!
Und dann schreibt mir Eure Erfahrungen!


LG Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. wow es sieht voll süß un lecker aus! Vielen Dank für dieses Rezept! ich will auch probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich!!! :-)
    Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

    AntwortenLöschen
  3. Die Tarte klingt wirklich lecker. Besonders das Marzipan in der Creme reizt mich :-)

    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)