Kennt ihr schon den Lagenlook?

Heute möchte ich Euch eine weitere Fondanttorte von mir vorstellen, die ich gemacht habe. Ich weiß echt nicht, ob dieser Look "Lagenlook" heißt... ich fand die Bezeichnung aber ganz angebracht.


Darunter verbarg sich ein Schokoladenbiskuit (18 cm Durchmesser) nach diesem Rezept: Klick

Und die Füllung war auch sehr schokolaaaaaadig.

Dafür nehme man
  • 1 Packung Paradies Creme Schoko
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch 3,5%
  • 50g weiße Raspelschokolade
und geht wie folgt vor:

Die Sahne undd die Milch mit dem Pulver der Paradies Creme zunächst auf niedriger Stufe 1 Minute und dann auf höchster Stufe 2 Minuten mit dem Handrührgerät aufschlagen.
Dann mit dem Teigschaber die Raspelschokolade unterheben.
Nun den Kuchen zweimal durchschneiden und damit füllen.

Die Füllung reicht für ein Kuchen mit 20-24 cm Durchmesser. Je nachdem wie dick man gerne die einzelne Schicht füllt.

So schnell hatte ich noch nie einen Kuchen gefüllt. Absolut der leckere Schoko-Kick!
 

LG Sandra, die Tortenträumerin

Film ab für "Schokolade zum Frühstück"

Die liebe Miss Blueberrymuffin hat mich gefragt, ob ich für ihre Filmreihe "Kino in der Küche" einen Film kulinarisch inszeniere und darüber einen Gastbeitrag für ihren Blog schreibe.
Ich habe mich darüber wahnsinnig gefreut und war sofort Feuer und Flamme. Sie hat mir, nachdem ich mich für die Genre´s "Liebesfilm" und "Komödie" entschieden hatte, den perfekten Film zugewiesen: "Schokolade zum Frühstück", also eher eine Mischung aus "Liebesfilm" und "Komödie"!

Dazu habe ich mir diese Waffeln einfallen lassen.


Das Rezept, warum ich mich für Waffeln entschieden habe und ein kleines Interview mit mir findet ihr hier bei Miss Blueberrymuffin: Klick

Also schaut vorbei und findet auch zukünftig noch andere tolle, kulinarisch umgesetzte Filme bei ihr.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Schoko-Minze-Torte mit Spitze

Heute möchte ich Euch die Geburtstagstorte für die beste Nachbarin der Welt zeigen. Sie wünschte sich von mir eine Schokoladentorte mit meiner Minze-Gaumen-Explosion als Füllung. Das Rezept dazu findet ihr hier - Klick.

Für die Deko der Torte wollte ich einmal etwas Neues ausprobieren. Dafür stellte mir Silikomart den Trico Mix gelb - Vanille und die Flower Tricot Decor Matte zur Verfügung. Herzlichen Dank dafür liebes Silikomart-Team!

Nach der Zubereitungsempfehlung des Trico Mix soll man 100 g Pulver auf 80 ml Wasser mischen. Das kam mir jedoch etwas viel vor. Ich wollte doch nur ein paar Blüten, um sie auf der Torte zu verteilen. Also nahm ich 1/4 von dem Ganzen (25 g Pulver auf 20 ml Wasser) und selbst das war für eine Matte noch zuviel. Ich konnte daraus 3 Matten voll Blüten machen. Nur mal so nebenbei erwähnt, damit ihr ein Mengengefühl bekommt.
Die erste Matte wanderte in den Backofen. Wie auf der Zubereitungsempfehlung trocknete ich den Teig bei 120 Grad genau 10 Minuten lang.
Als ich die Blüten von der Matte löste und in der Hand hielt sind sie mir gerade so zerbrochen. Egal wie vorsichtig ich war, sie waren extrem empfindlich. Das frustrierte mich ein wenig.

Da kam mir die Idee, den Teig in der Matte über Nacht an der Luft trocknen zu lassen. Das funktionierte wunderbar und die Blüten waren dann auch noch wunderbar elastisch. Die perfekte Konsistenz, wenn man sie z.B. an die Seite einer runden Torte anbringen will. Ich mache das jetzt immer so.
Die Blüten finde ich total süß. So eine Art Spitze kommt immer edel auf einer Torte daher. Und die Geburtstagsgäste meiner Nachbarin waren davon ganz begeistert. Und was sagt ihr zu der Torte?


Geschmacklich passen die Blüten sehr gut zu meinem Fondant den ich immer benutze. Er schmeckt auch leicht vanillig und so harmoniert der Tricot Mix wirklich sehr gut damit.
Auf einem mit Buttercreme oder Ganache umhüllten Kuchen könnte ich mir die Blüten aber auch sehr gut vorstellen.

Außerdem habe ich einen Teil einer Blüte für den Schleier des Wals für diese Torte zweckentfremdet. Auch irgendwie passend. ;-)

Ich werde jetzt öfters meine Torten mit diesen Blüten verzieren. Sie sind schnell und ohne viel Aufwand gemacht.

Ich habe diesen Beitrag freiwillig geschrieben und dafür keine Vergütung erhalten. Alle Angaben und Verlinkungen sind freiwillig und Gegenstand meiner persönlichen Meinung.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Muschel -Cupcakes, der Rest des Urlaubsfeelings

Ihr habt sie schon einmal kurz gesehen. In die Auswertung des Blogevents "Urlaubsfeeling - Backe mir Deine Urlaubsstimmung" (klick Dich zum Post), habe ich sie hinein geschmuggelt. Ganz am Schluss habe ich sie kurz gezeigt: Die Muschel-Cupcakes.


Ich habe sie nach einem Rezept des Buches "Funny Cakes" vom NGV Verlag gemacht.
Dieses möchte ich Euch nun auch vorstellen und meine Meinung und Erfahrungen dazu sagen.
Außerdem bedanke ich mich ganz herzlich beim NGV Verlag für die Bereitstellung des Buches. :-)


Was schreibt eigentlich der Verlag zum Buch?
Ein Paradies für Backfeen
  • Cake Pops, Cupcakes & Motivtorten: Alle angesagten Backtrends in einem Buch!
  • Jedes Rezept mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung und brillantem Farbfoto
  • Zahlreiche Step-Fotos zur Veranschaulichung
  • Ausführliche Einleitungen mit den wichtigsten Basics und zahlreichen nützlichen Tipps
  • Das ideale Geschenk für alle Naschkatzen und Backfans

Witzige Cake Pops, originelle Cupcakes & verrückte Motivtorten – mit unseren Funny Cakes bringen Sie Spaß in die Backstube! Die trendigen Verwandlungskünstler schlüpfen je nach Anlass in die unterschiedlichsten Rollen und sorgen so beim Kaffeeklatsch und Kindergeburtstag oder als originelles Mitbringsel gleichermaßen für Begeisterung.

Mit diesem Buch wird die Herstellung der zuckersüßen Kunstwerke zum Kinderspiel! Egal, ob Cake Pops im Clown-Kostüm, niedliche Kuh-Cupcakes, gruselige Halloween-Törtchen oder Torten im Fußball-Dress: Alle Rezepte werden Schritt-für-Schritt mit vielen anschaulichen Fotos erklärt. Ein Muss für alle trendigen Naschkatzen!


Fakten zum Buch:
  • gebunden
  • 2 aufgeklebte Kulleraugen
  • mit zahlreichen farbigen Abbildungen
  • 128 Seiten
  • Format 21 x 26 cm
  • ISBN 978-3-625-13780-1
  • 9,99 Euro
  • Erscheinungsdatum: August 2013
Und hier möchte ich Euch einen kleinen Einblick in das Buch gewähren:



Wie gefällt mir das Buch?
  1. Das Buch hat ein schön handliches Format und ist übersichtlich gestaltet. Der Inhalt ist in drei Rubriken aufgeteilt:
    - Fröhliche Cake Pops
    - Himmlische Cupcakes
    - Originelle Motivtorten
    Mich persönlich interessiert natürlich am Meisten davon die letzte Rubrik, die originellen Motivtorten. Wobei die Cupcakes auch noch interessant sind. Ich bin eher nicht so der Cake Pop Fan, aber ein paar süße Küken zu Ostern stelle ich mir ganz nett vor.
  2. Zu Anfang jeder Rubrik wird das Grundrezept vorgestellt, also eins für Cake-Pops, zwei für Cupcakes (hell und dunkel) und ein Grundrezept Teig für Torten sowie einige passende Füllungen. Auf diese Grundrezepte wird dann bei der einzelnen Backware verwiesen und Hauptsächlich die Deko näher beschrieben. Für Anfänger nicht schlecht, so kann man sich auf ein paar Grundrezepte beschränken und sie dann besser beherrschen.
  3. Die Beschreibung der Deko ist meist durch 3 kleine Fotos unterstützt. An sich nicht verkehrt, ich finde jedoch die meisten Anleitungen zu knapp für einen Anfänger, trotz der unterstützenden Fotos.
  4. Schön finde ich, dass es in jeder Rubrik mehr, aber auch weniger aufwendige Cake-Pops, Cupakes und Motivtorten gibt. Also ist dieses Buch für Anfänger und Fortgeschrittene gestaltet.
  5. Die meisten Dinge sind sehr schön verarbeitet (Baumstamm-, Dirndl- und Babuschka-Torte). Manche sehen schlecht verarbeitet aus, wie z.B. die Strand-Cupcakes und das Halloween-Törtchen. Den Flip-Flop auf dem Cupcake mag ich gar nicht. Das Halloween-Törtchen ist passend zum Thema eingedeckt, man sieht am Tortenabschluß einige Fondantfalten.
  6. Manche Anleitungen sind relativ kompliziert. So soll der Kuchen für den Iglu auf einem Backblech gebacken und dann in einer Kuppelform ausgelegt und gefüllt werden. Wieso so kompliziert, wo man doch heutzutage in relativ günstigen Alu-Schüsseln backen kann und so schon einen runden Kuchen hat, den man nur noch quer durchschneiden und füllen muss?
Nun aber genug, nun zu dem Rezept was ich nachgebacken habe:


Das Rezept ließ sich gut nachbacken. Die Muffins gingen gut auf und waren perfekt für die Weiterverarbeitung.
Beim Topping war ich skeptisch. Normalerweise soll Fondant nicht mit Sahne oder ähnlichem in Berührung kommen. Aber die Fondant-Deko hielt es gut auf dem Creme double Gemisch aus ohne sich aufzulösen.
Geschmacklich haben sie mich nur halb überzeugt. Der Muffin locker, luftig und angenehm im Geschmack. Die Creme leider überhaupt nicht mein Ding. Mr. T. dagegen verputzte gerne meine Portion mit.
Ich möchte darauf hinweisen, dass ich diese Rezension freiwillig geschrieben habe und sie komplett meine Meinung darstellt. Ich habe dafür keinerlei Vergütung entgegen genommen.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Eulenalarm!!!

Heute zeige ich Euch den Geburtstagskuchen für meine Freundin Yvonne.
Bei uns beiden ist es Tradition, bei einem Plausch einen leckeren Kaffee im Starbucks zu trinken.
Der Karottenkuchen dort ist besonders zu empfehlen und wir mögen ihn sehr. Ich wollte auch schon immer mal so einen leckeren Karottenkuchen backen, aber leider habe ich nicht das Rezept von diesem leckeren Starbucks Kuchen und alle anderen bisherigen Rezepte kamen nicht an diesen Kuchen ran.
Nun habe ich das Buch "Boutique Baking" von Peggy Porschen, das ich in diesem Blogpost rezensiert habe. Und da ist ein leckerer, knackiger Karottenkuchen drin, den ich Yvonne gebacken habe.

Natürlich wurde daraus eine Motivtorte, denn Yvonne mag auch Fondant. Somit habe ich die Torte mit ihren Lieblingstierchen aufgehübscht:



Na? Sind die nicht süß? Yvonne war jedenfalls ganz entzückt!

Und hier nochmal in Großaufnahme:

Vom Teig blieb sogar noch etwas für meinen Mr. T. über und so stapelte ich ihm ein paar Reste.


Gefüllt ist der Kuchen übrigens mit einer leckeren Zitronenbuttercreme.

LG Sandra, die Tortenträumerin ♥

P.S.: Die Eulen habe ich übrigens bei Sugar High Inc. gesehen und versucht sie nach zu modellieren. Natürlich kommen sie an das Original nicht ran.

Die Sieger des Blogevents sind gekührt

Von letzten Samstag abend bis gestern hatten die Teilnehmer des Blogevents Zeit für ihre drei Favoriten abzustimmen. Alle Beiträge waren wirklich toll, aber leider gibt es nur 6 Preise zu gewinnen.

Aber ich möchte es auch nicht so spannend machen und deshalb komme ich gleich zur Sache.
Folgend kommen nochmals alle Beiträge in der Reihenfolge, wie sie gekührt wurden:

Platz 1 "Topflappen und Geschirrtuch" von Casa di Falcone hat gewonnen - Miss Blueberrymuffin mit ihrem Urlaubsfeeling "Wien"
36 Punkte
Platz 2 "Cupcakeständer und Masking Tape" von Rheinbags  hat wohl verdient - Cakes, Cookies and more mit dem Urlaubsfeeling "Karibik"
20 Punkte
Platz 3 "Set" von Casa die Falcone bekommt - Meine Küchenschlacht mit ihrem Urlaubsfeeling "USA-Hawaii":
16 Punkte
Platz 4 "Ein Glas voll selbstkreierter Cookies nach Deinem Geschmack" erhält - Crockyblog mit dem Urlaubsfeeling "Frankreich"
Bitte melde Dich bei mir per E-Mail zur Besprechung!
13 Punkte
Platz 5 "Buch" von Naumann und Göbel Verlag geht an - Mit Zucker, Salz und Bauchgefühl mit dem Urlaubsfeeling "Schweden"
11 Punkte
Platz 6 "Mini Stempel mit Stempelkissen" von Casa die Falcone geht an - Zauberhaftes Küchenvergnügen mit dem Urlaubsfeeling "Holland"
Hier musste ich den Preis auslosen, da drei Personen insgesamt 10 Punkte erhielten. Mein Glücksfeerich Mr. T hat gelost.
10 Punkte
Und folgende Teilnehmer haben es leider nicht geschafft einen Preis zu bekommen. Trotzdem möchte ich Euch von Herzen für Eure Teilnahme und Eure Mühe danken.

Platz 7 gleich zweimal, da beide die gleiche Punktzahl erhielten:
moment in a jelly jar mit ihrem Urlaubsfeeling "Orient"
10 Punkte
Krümelbar mit dem Urlaubsfeeling "Südsee-Insel-Sommer"
10 Punkte
Auf Platz 8 hat es sich Feines Handwerk mit dem Urlaubsfeeling "Beeren" gemütlich gemacht
9 Punkte

Platz 9 hat Meine Torteria mit dem Urlaubsfeeling "Nord-/ Ostsee"
5 Punkte
Auf Platz 10 präsentiert homemade & baked "Urlaub in den Bergen"
4 Punkte
Auf Platz 11 tummelt sich Karen´s Backwahn mit dem Urlaubsfeeling "Strand"
3 Punkte
Platz 12 belegt Experimente aus meiner Küche mit dem Urlaubsfeeling "Mexiko"
1 Punkt
Auf Platz 13 finden wir wegen Punktgleichheit folgende zwei Teilnehmerinnen:
Lust kontrastreiche Genusswelten mit dem Urlaubsfeeling "Erdbeerplantage"
0 Punkte
Genusszeit mit dem Urlaubsfeeling "Rom"
0 Punkte
Bei der Bewertung konnten wegen fehlender Stimmabgabe nicht berücksichtigt werden:
Meine süße Werkstatt mit dem Urlaubsfeeling "Nektarine"
0 Punkte
Holger´s Urlaubsfeeling "Kraftvolle, sonnige Tage in Südafrika oder Mallorca"
0 Punkte
Ich danke den Sponsoren Casa di Falcone, Rheinbags und dem Naumann und Göbel Verlag!!! 

Allen Gewinnern meinen herzlichen Glückwunsch!

Alle anderen bitte nicht traurig sein, es wird bestimmt wieder die Möglichkeit geben etwas zu gewinne.

LG Sandra, die Tortenträumerin ♥

Rezeptevorstellung der Urlaubsfeelings

Hier kommen alle Teilnehmer mit ihren Rezepten zu meinem  Blogevent.


Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Beitrag von Euch. Ihr habt Euch tolle Dinge zum Thema "Urlaubsfeeling - Backe mir Deine Urlaubsstimmung" einfallen lassen. Und es hat mich fasziniert wie unterschiedlich man dieses Thema interpretieren kann. Einfach wunderbar! Vielen lieben Dank für Eure Mühe!!!

Hier könnt Ihr die Beiträge sehen. Insgesamt sind es 17 Stück und jeder Teilnehmer (es dürfen nämlich nur Teilnehmer abstimmen) sollte sich seine drei Liebsten aussuchen und mir dann Diese in einer E-Mail an sandra.grub@web.de bis spätestens Mittwoch, den 11. September 2013 um 18 Uhr mitteilen. Wenn Ihr bis dahin nicht abgestimmt habt, fällt Euer Rezept bei der Wertung leider raus, sonst wäre es unfair!
Ihr habt, wie gesagt, drei Stimmen. Das Rezept, das Euch am Besten gefällt bekommt von Euch 5 Punkte, das Zweitbeste 3 Punkte und das Drittbeste 1 Punkt. Bitte gebt mir das so in der E-Mail auch an. Für sich selbst kann man natürlich nicht stimmen.

Beispiel - natürlich frei erfunden - :
Ich stimme für
1. Nr. 33 Lisa Mustermann mit dem Vanillepudding: 5 Punkte
2. Nr. 40 Max Mustermann mit dem Schokopudding: 3 Punkte
3. Nr. 50 Xaver X mit dem Erdbeerpudding: 1 Punkt

Ich selbst habe auch drei Stimmen - so wie ihr auch. Da die Abstimmung geheim ist, werde ich meine Punktvergabe, sowie Eure, nicht veröffentlichen. Das Vertrauen dafür müsst ihr mir schenken.
Die Gesamtpunkte jedes Teilnehmers werden dann in einem extra Blogpost veröffentlicht, sowie die Gewinner. ♥Für mich seid Ihr alle Gewinner, aber leider habe ich nur 6 Preise.♥

Und nun Vorhang auf für Eure Urlaubsfeelings:

1. Zitronentarte mit Johannisbeeren von Experimente aus meiner Küche
    Urlaubsfeeling Mexiko

2. Kekstörtchen á la Mozart von Miss Blueberrymuffin 
    Urlaubsfeeling Wien

3. Cranberry Brownies mit Maracuja von Meine Küchenschlacht
    Urlaubsfeeling USA-Hawaii

4. Verdrehter Nektarinenkuchen von Meine süße Werkstatt
    Urlaubsfeeling Nektarine

5. Nord-/ Ostsee Cupcakes von Meine Torteria
    Urlaubsfeeling Nord-/ Ostsee

6. Pfannkuchentorte von Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl 
    Urlaubsfeeling Schweden

7. Mangotorte von Holger (ohne Blog, wer das Rezept haben möchte, meldet sich bitte per E-Mail bei mir)
    Urlaubsfeeling "Kraftvolle, sonnige Tage in Südafrika oder Mallorca"

8. Himbeertarte von Crockyblog
    Urlaubsfeeling Frankreich

9. Hasenparty von Zauberhaftes Küchenvergnügen
    Urlaubsfeeling Holland

10. Brombeer-Heidelbeer-Törtchen von Feines Handwerk
      Urlaubsfeeling "Beeren"

11. Erdbeerkuchen von Lust kontrastreiche Genusswelten
      Urlaubsfeeling "Erdbeerplantage"

12. Blondies von Karen´s Backwahn
      Urlaubsfeeling "Strand"

13. Mini Mojito Cupcakes von Cakes, Cookies and more
      Urlaubsfeeling "Karibik"

14. Schokoladen Baklava von moment in a jelly jar
      Urlaubsfeeling "Orient"

15. Biscotti von Genusszeit
      Urlaubsfeeling "Rom"

16. Zwetschgen Crumble von homemade & baked
      Urlaubsfeeling "Urlaub in den Bergen"

17. Maracuja-Kokos-Torte von Krümelbar
      Urlaubsfeeling "Südsee-Insel-Sommer"

Und? Konntet Ihr Euch entscheiden? Gar nicht so einfach, oder?
Ich finde es jedenfalls nicht leicht.

Ich selbst war auch nicht untätig und habe auch etwas zum Blogeventthema (wofür natürlich nicht abgestimmt werden kann) gebacken. Wie ich das gemacht habe und was es dazu erzählen gibt, das verrate ich Euch in einem der nächsten Blogposts. 


LG Sandra, die Torten-Urlaubs-Träumerin, die von Herzen allen Sponsoren für die tollen Preise dankt!