Muschel -Cupcakes, der Rest des Urlaubsfeelings

Donnerstag, 19. September 2013

Ihr habt sie schon einmal kurz gesehen. In die Auswertung des Blogevents "Urlaubsfeeling - Backe mir Deine Urlaubsstimmung" (klick Dich zum Post), habe ich sie hinein geschmuggelt. Ganz am Schluss habe ich sie kurz gezeigt: Die Muschel-Cupcakes.


Ich habe sie nach einem Rezept des Buches "Funny Cakes" vom NGV Verlag gemacht.
Dieses möchte ich Euch nun auch vorstellen und meine Meinung und Erfahrungen dazu sagen.
Außerdem bedanke ich mich ganz herzlich beim NGV Verlag für die Bereitstellung des Buches. :-)


Was schreibt eigentlich der Verlag zum Buch?
Ein Paradies für Backfeen
  • Cake Pops, Cupcakes & Motivtorten: Alle angesagten Backtrends in einem Buch!
  • Jedes Rezept mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung und brillantem Farbfoto
  • Zahlreiche Step-Fotos zur Veranschaulichung
  • Ausführliche Einleitungen mit den wichtigsten Basics und zahlreichen nützlichen Tipps
  • Das ideale Geschenk für alle Naschkatzen und Backfans

Witzige Cake Pops, originelle Cupcakes & verrückte Motivtorten – mit unseren Funny Cakes bringen Sie Spaß in die Backstube! Die trendigen Verwandlungskünstler schlüpfen je nach Anlass in die unterschiedlichsten Rollen und sorgen so beim Kaffeeklatsch und Kindergeburtstag oder als originelles Mitbringsel gleichermaßen für Begeisterung.

Mit diesem Buch wird die Herstellung der zuckersüßen Kunstwerke zum Kinderspiel! Egal, ob Cake Pops im Clown-Kostüm, niedliche Kuh-Cupcakes, gruselige Halloween-Törtchen oder Torten im Fußball-Dress: Alle Rezepte werden Schritt-für-Schritt mit vielen anschaulichen Fotos erklärt. Ein Muss für alle trendigen Naschkatzen!


Fakten zum Buch:
  • gebunden
  • 2 aufgeklebte Kulleraugen
  • mit zahlreichen farbigen Abbildungen
  • 128 Seiten
  • Format 21 x 26 cm
  • ISBN 978-3-625-13780-1
  • 9,99 Euro
  • Erscheinungsdatum: August 2013
Und hier möchte ich Euch einen kleinen Einblick in das Buch gewähren:



Wie gefällt mir das Buch?
  1. Das Buch hat ein schön handliches Format und ist übersichtlich gestaltet. Der Inhalt ist in drei Rubriken aufgeteilt:
    - Fröhliche Cake Pops
    - Himmlische Cupcakes
    - Originelle Motivtorten
    Mich persönlich interessiert natürlich am Meisten davon die letzte Rubrik, die originellen Motivtorten. Wobei die Cupcakes auch noch interessant sind. Ich bin eher nicht so der Cake Pop Fan, aber ein paar süße Küken zu Ostern stelle ich mir ganz nett vor.
  2. Zu Anfang jeder Rubrik wird das Grundrezept vorgestellt, also eins für Cake-Pops, zwei für Cupcakes (hell und dunkel) und ein Grundrezept Teig für Torten sowie einige passende Füllungen. Auf diese Grundrezepte wird dann bei der einzelnen Backware verwiesen und Hauptsächlich die Deko näher beschrieben. Für Anfänger nicht schlecht, so kann man sich auf ein paar Grundrezepte beschränken und sie dann besser beherrschen.
  3. Die Beschreibung der Deko ist meist durch 3 kleine Fotos unterstützt. An sich nicht verkehrt, ich finde jedoch die meisten Anleitungen zu knapp für einen Anfänger, trotz der unterstützenden Fotos.
  4. Schön finde ich, dass es in jeder Rubrik mehr, aber auch weniger aufwendige Cake-Pops, Cupakes und Motivtorten gibt. Also ist dieses Buch für Anfänger und Fortgeschrittene gestaltet.
  5. Die meisten Dinge sind sehr schön verarbeitet (Baumstamm-, Dirndl- und Babuschka-Torte). Manche sehen schlecht verarbeitet aus, wie z.B. die Strand-Cupcakes und das Halloween-Törtchen. Den Flip-Flop auf dem Cupcake mag ich gar nicht. Das Halloween-Törtchen ist passend zum Thema eingedeckt, man sieht am Tortenabschluß einige Fondantfalten.
  6. Manche Anleitungen sind relativ kompliziert. So soll der Kuchen für den Iglu auf einem Backblech gebacken und dann in einer Kuppelform ausgelegt und gefüllt werden. Wieso so kompliziert, wo man doch heutzutage in relativ günstigen Alu-Schüsseln backen kann und so schon einen runden Kuchen hat, den man nur noch quer durchschneiden und füllen muss?
Nun aber genug, nun zu dem Rezept was ich nachgebacken habe:


Das Rezept ließ sich gut nachbacken. Die Muffins gingen gut auf und waren perfekt für die Weiterverarbeitung.
Beim Topping war ich skeptisch. Normalerweise soll Fondant nicht mit Sahne oder ähnlichem in Berührung kommen. Aber die Fondant-Deko hielt es gut auf dem Creme double Gemisch aus ohne sich aufzulösen.
Geschmacklich haben sie mich nur halb überzeugt. Der Muffin locker, luftig und angenehm im Geschmack. Die Creme leider überhaupt nicht mein Ding. Mr. T. dagegen verputzte gerne meine Portion mit.
Ich möchte darauf hinweisen, dass ich diese Rezension freiwillig geschrieben habe und sie komplett meine Meinung darstellt. Ich habe dafür keinerlei Vergütung entgegen genommen.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. Hast Du die Muscheln frei Hand gemacht? Die schauen toll aus. Mir hätte das Topping wahrscheinlich geschmeckt. Im Gegensatz zu meinem Versuch sind Deine ganz ganz toll geworden!!! :*

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja mal total niedlich!!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)