Schoko-Minze-Torte mit Spitze

Sonntag, 22. September 2013

Heute möchte ich Euch die Geburtstagstorte für die beste Nachbarin der Welt zeigen. Sie wünschte sich von mir eine Schokoladentorte mit meiner Minze-Gaumen-Explosion als Füllung. Das Rezept dazu findet ihr hier - Klick.

Für die Deko der Torte wollte ich einmal etwas Neues ausprobieren. Dafür stellte mir Silikomart den Trico Mix gelb - Vanille und die Flower Tricot Decor Matte zur Verfügung. Herzlichen Dank dafür liebes Silikomart-Team!

Nach der Zubereitungsempfehlung des Trico Mix soll man 100 g Pulver auf 80 ml Wasser mischen. Das kam mir jedoch etwas viel vor. Ich wollte doch nur ein paar Blüten, um sie auf der Torte zu verteilen. Also nahm ich 1/4 von dem Ganzen (25 g Pulver auf 20 ml Wasser) und selbst das war für eine Matte noch zuviel. Ich konnte daraus 3 Matten voll Blüten machen. Nur mal so nebenbei erwähnt, damit ihr ein Mengengefühl bekommt.
Die erste Matte wanderte in den Backofen. Wie auf der Zubereitungsempfehlung trocknete ich den Teig bei 120 Grad genau 10 Minuten lang.
Als ich die Blüten von der Matte löste und in der Hand hielt sind sie mir gerade so zerbrochen. Egal wie vorsichtig ich war, sie waren extrem empfindlich. Das frustrierte mich ein wenig.

Da kam mir die Idee, den Teig in der Matte über Nacht an der Luft trocknen zu lassen. Das funktionierte wunderbar und die Blüten waren dann auch noch wunderbar elastisch. Die perfekte Konsistenz, wenn man sie z.B. an die Seite einer runden Torte anbringen will. Ich mache das jetzt immer so.
Die Blüten finde ich total süß. So eine Art Spitze kommt immer edel auf einer Torte daher. Und die Geburtstagsgäste meiner Nachbarin waren davon ganz begeistert. Und was sagt ihr zu der Torte?


Geschmacklich passen die Blüten sehr gut zu meinem Fondant den ich immer benutze. Er schmeckt auch leicht vanillig und so harmoniert der Tricot Mix wirklich sehr gut damit.
Auf einem mit Buttercreme oder Ganache umhüllten Kuchen könnte ich mir die Blüten aber auch sehr gut vorstellen.

Außerdem habe ich einen Teil einer Blüte für den Schleier des Wals für diese Torte zweckentfremdet. Auch irgendwie passend. ;-)

Ich werde jetzt öfters meine Torten mit diesen Blüten verzieren. Sie sind schnell und ohne viel Aufwand gemacht.

Ich habe diesen Beitrag freiwillig geschrieben und dafür keine Vergütung erhalten. Alle Angaben und Verlinkungen sind freiwillig und Gegenstand meiner persönlichen Meinung.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    dieses Gelb der Blüten sieht ja toll aus. Ich liebäugle ja schon lange damit, und wenn das doch so einfach ist mit dem Silikomart, dann muss ich das unbedingt mal ausprobieren. Danke für deinen Testbericht.
    Liebe Grüße, Franzi
    P.S.: Die Waltorte sieht richtig Klasse aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,
      das freut mich! Du kannst ja davon berichten, wenn Du es ausprobiert hast. Ich würde mich freuen!
      LG Sandra

      Löschen
  2. Die Torte ist ja wirklich ein Hingucker!! Möchte auch soo gern wieder eine tolle Fondanttorte backen, aber bei uns mag die leider keiner essen! Viel zu süß! Hatte sowas für meine Kleinste zum Geburtstag gebacken, dafür gab es auch sehr viel Begeisterung. Nur gegessen wurde davon nicht mal die Hälfte. Schade um die viele Arbeit.
    LG
    Netti aus der Zauberküche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir leid. Ich hatte anfänglich dieselben Erfahrungen gemacht. Aber mit der passenden Füllung und einer dünnen Fondantschicht (ich rolle immer auf 2-3 mm Dicke aus) schmeckt die Torte wunderbar und keiner meckert.

      Löschen
  3. Die Torte ist spitze! :) Dass sie lecker schmeckt, weiß ich ja aus Erfahrung. Die Optik ist super, die Blüten sind sehr schön und so herrlich filigran. ♥

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)