Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Mittwoch, 6. November 2013

Habe ich Euch schon erzählt, dass ich Zimt liebe?
Deshalb habe ich schon sehr, sehr lange den Zimtrollenkuchen von "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein" (hier hatte ich das Buch schon einmal vorgestellt - klick) auf meiner Nachbackliste.
Endlich bin ich dazu gekommen den Kuchen zu backen und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein.
Allerdings habe ich ihn ein wenig abgewandelt. Im Moment steht bei mir die Kombi Apfel-Zimt ganz weit oben auf meiner Favoritenliste. Deshalb wurde daraus ein Apfel-Zimtschnecken-Kuchen:


Dafür habe ich 2 kleine Äpfel geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Diese habe ich dann in einem EL zerlassener Butter mit einem TL Zimt in einer Pfanne 5-10 Minuten angedünstet.
Zur Seite stellen.

Aus folgenden Zutaten einen Hefeteig verarbeiten
  • 1 Würfel Hefe
  • 75g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 500g Mehl
  • 60g flüssige Butter
  • 170ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Quark
Zuerst aus dem Mehl, der Hefe, dem Zucker und der  lauwarmen Milch einen Hefevorteig anfertigen.
Diesen ca. 20 Minuten gehen lassen. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn der Teig sich verdoppelt hat zu einem Viereck ausrollen.

Für die Füllung 2 TL Zimt, 50g flüssige Butter und 50g Zucker verrühren und mit den Zimt-Äpfeln auf dem Viereck verteilen.
Das Viereck aufrollen und dann 4-5 cm breite Stücke abschneiden und in eine gefettete Springform (26er Durchmesser) auslegen.
Das Ganze bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Direkt nach der Backzeit ein Gemisch aus 1 EL Milch, 100g Puderzucker und 1 Pkg. Vanillezucker mit dem Backpinsel auf die Zimtschnecken auftragen.

Erkalten lassen und genießen!


LG Sandra, die Tortenträumerin

1 Kommentar:

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)