Mein Beitrag zu Karens Wanderbuch

Sonntag, 24. November 2013

Hallo meine Lieben,
ich darf bei Karens Wanderbuch - klick -  mitzumachen!
 
Für alle die es nicht mitbekommen haben, hier erzähle ich euch kurz um was es dabei geht:
Karen von Karens Backwahn hat das Buch "Dr. Oetker Cupcakes & Muffins von A-Z" dafür zur Verfügung gestellt. 25 Blogger, die Karen ausgewählt hat, dürfen nacheinander daraus ein bis zwei Rezepte backen und auf ihrem Blog vorstellen.
Das Buch wird also von Blogger zu Blogger gereicht. So hat mir z. B. Froilein Pink von "Zauberhaftes Küchenvergnügen" das Buch geschickt. Ihren Beitrag dazu findet ihr hier: klick.
Nach mir ist Kalinka von "Kalinka´s Kitchen" dran und ich bin schon sehr gespannt für was sie sich entscheidet.

Als ich das Buch bekommen habe, habe ich es direkt durchgeblättert. Zu gespannt war ich darauf, welche Rezepte im Buch sind und ich muss sagen, ich hatte direkt drei Favoriten und war von dem Buch auf Anhieb begeistert.
Aus zeitlichen Gründen konnte ich jedoch nur ein Rezept daraus nachbacken und ich habe mich für die "Cupcakes Fürst Pückler Art" entschieden. Warum? Fürst Pückler Art erinnert mich immer an meine eigene Hochzeitstorte, denn da hatte ich eine große Etage mit dieser leckeren Füllung.


Also ran ans Werk und den Muffinteig herstellen:

Zutaten:
150g zimmerwarme Butter oder Margarine (ich hatte Sanella aus meiner Brandnooz Backbox)
120g Zucker
2 Pkg. Vanillin Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
100ml Buttermilch
180g Weizenmehl
2 TL Backpulver
2 EL gesiebter Kakao

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Muffinbackblech mit Papierförmchen auskleiden.

Butter/ Margarine mit dem Zucker, Vanillin-Zucker und dem Salz in der Küchenmaschine kurz auf niedrigster, dann ca. 5  Minuten auf höchster Stufe weißlich aufschlagen.
Die Eier nach und nach unterrühren. Jedes Ei ca. eine halbe Minute verrühren. Dann die Buttermilch zugeben. Gesiebtes Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren.
Den Teig in zwei gleich große Portionen teilen. Unter die eine Teighälfte den Kakao rühren.
Zuerst den hellen Teig in die Muffinförmchen füllen und glatt streichen, dann den dunklen Teig vorsichtig drauf geben und ebenfalls vorsichtig glatt streichen.
Bei mir hat das glatt streichen nicht so besonders gut geklappt. Aber ich hatte dadurch keinen ersichtlichen Nachteil. ;-)
Auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 25 Minuten lang backen.

Und die Muffins sind im Backofen soooo toll aufgegangen. Ich habe mich richtig gefreut als ich dabei zugeschaut hatte.

Nach dem Backen die Cupcakes aus dem Ofen holen und in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Dann aus dem Muffinbackblech herausholen und auf einem Kuchengittter vollständig auskühlen lassen.

Während der Back- und Auskühlzeit habe ich das Topping vorbereitet:
Zutaten:
3 Blatt weiße Gelatine
je 100g Himbeeren und Erdbeeren (ich hatte Tiefkühlware und habe sie eine Nacht vorher im Sieb auftauen lassen)
150g Magerquark
1 TL geriebene Zitronenschale
50g Zucker
150g Schlagsahne

Zubereitung:
Gelatine einweichen. Alle Beeren mit Quark, Zitronenschale und Zucker in einem Rührbecher mit einem Pürierstab pürieren. Gelatine ausdrücken  und mit 2 EL des Beeren-Quarks in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Dann mit dem restlichen Beeren-Quark gut vermischen. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sahne steif schlagen und dann unterheben. Alles in einen Spritbeutel füllen und die Muffins damit verzieren.
Dann nochmals für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Alternativ gibt Dr. Oetker im Buch an, dass man anstatt des Obstes 200g rote Grütze für das Topping verwenden kann, aber dann den Zucker weglassen soll.

Mein Topping war super lecker, aber es war noch jede Menge übrig. Die Hälfte hätte bestimmt auch ausgereicht!
Die Cupcakes fanden wir wirklich total göttlich. Unser Besuch, der eigentlich sehr auf seine Linie achtet, hat da auch voll zugeschlagen.

Damit ihr wisst wie die Cupcakes im Schnitt aussahen und mir das Innenleben unheimlich gut gefallen hat, hier noch ein Bild:

Es freut mich wirklich sehr, dass ich bei dieser tollen Aktion mitmachen durfte und möchte an dieser Stelle der lieben Karen "Danke" sagen.

LG Sandra, die Tortenträumerin

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus!!!! :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Uih uih uih. Die schauen gut aus. Und dann noch auf DER Tortenplatte. Super schööön! ♥

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)