Crossie-Variations

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Eigentlich wollte ich letztens nur ein paar schnelle Crossies machen. Wir essen sie in der Vorweihnachtszeit unheimlich gerne. Eigentlich kann man sie gut das ganze Jahr über machen, aber bei uns gehören sie irgendwie zum Weihnachtsgebäck. Keine Ahnung warum. Vielleicht weil meine Mama schon als ich ein kleines Kind war, immer nur in der Vorweihnachtszeit Crossies gemacht hat. Allerdings immer nur eine Fuhre, denn die haben mein Bruder und ich immer als erstes gegessen und das restliche Gebäck nicht angerührt.
 
Lange Rede kurzer Sinn: Heute habe ich euch vier verschiedene Sorten Crossies mitgebracht.
Als ich so am Werkeln war, sind mir immer wieder neue Variationen durch den Kopf gesponnen, so dass ich euch heute folgende Rezepte mitgebracht habe:
  • Zartbitter-Chili
  • weiße Marzipan-Mandel
  • Espresso-Vanille
  • weiße Zimt-Haselnuss 


Bei den Rezepten ist die Vorgehensweise immer gleich. Also schreibe ich Euch zunächst für die vier Versionen die Zutaten auf und dann nur einmal die Zubereitungsweise. Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr sie gerne in der Kommentarfunktion stellen. So helft ihr auch Anderen, denen vielleicht dieselbe Frage durch den Kopf geistert. ;-)

Zartbitter-Chili:              
400g Zartbitterschokolade                      
100g Cornflakes                                        
1/4 getrocknete Chili (gehobelt)                                                    
1 TL Kakao  (zum Bestäuben)                       

Marzipan-Mandel: 
150g weiße Schokolade
25g Marzipan
25g gehackte Mandeln
 30g Cornflakes 
 30g Mandelblättchen (zum Dekorieren)

Espresso-Vanille:
150g Vollmilchschokolade
  50g Zartbitterkuvertüre
  40g Cornflakes
1/3 Mark Vanilleschote
1 TL lösliches Espressopulver
Espressopulver zum Bestäuben
weiße Raspelschokolade (zum Dekorieren)

Zimt-Haselnuss:
135g weiße Crisp Schokolade
  60g weiße Schokolade
  60g Cornflakes
  35g Haselnüsse (grob gehackt)
1 TL Zimt
Zimt zum Bestäuben

Zubereitung:
Die Schokolade (bei der Sorte "Marzipan-Mandel" die Schokolade mit dem Marzipan) im Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen. Dann die Gewürze, evtl. Nüsse und Cornflakes dazugeben und mit dem Löffel gut durchmischen.
Nun kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech/ Platte/ o.ä. setzen. Direkt im Anschluß die Deko auf die Crossies geben. Ob ihr sie nun mit Kakao oder Espressopulver bestäubt oder die Mandelblättchen bzw. weiße Schokoraspeln drüber gebt.
Die Crossies müssen jetzt ein paar Stunden kühl stehen. Ich bevorzuge einen kühlen Raum, denn im Kühlschrank habe ich Angst, dass die (dunkle) Schokolade weiß anläuft. Aber natürlich könnt ihr die Crossies auch im Kühlschrank fest werden lassen, was die schnellere Variante ist.
Wenn sie kalt sind, lassen sie sich einwandfrei vom Backpapier lösen. Ich bewahre sie in einer Gebäckdose auf.

Nun verratet mir aber, welche Sorte euch am Meisten anspricht bzw. welche ihr nachmachen wollt? Oder habe ich euch zu einer weiteren Variation angeregt?

LG Sandra

Kommentare:

  1. Uih, ich durfte probieren!!! Freu freu hüpf. Die sind alle lecker! Aber mein Favorit ist Espresso-Vanille. Obwohl es echt ein Kopf-an-Kopf-Rennen war. Die werden jetzt schön eingeteilt, damit ich möglichst lange etwas davon habe! DANKE Hase! ♥♥ *immernochhüpfvorfreude*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Espresso-Vanille? Bei uns ist es Zimt-Haselnuss. Wie viele hast Du noch? ^^

      Löschen
  2. Oh wie lecker! Ich glaube die mit Marzipan mache ich gleich noch nach :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra.
    Oh ich liebe Crossies, und dann noch so viele verschiedene Variationen. Tolle Idee.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)