Saftiger Apfelrührkuchen mit Schokostreuseln

Mittwoch, 26. März 2014

Was macht man, wenn eine Freundin, die leider einige hundert Kilometer von einem entfernt wohnt, umzieht und man ihr für die stressige Zeit ein klein wenig Nervennahrung zukommen lassen will?
Genau, man kreiert ihr einen saftigen Apfelrührkuchen mit Schokostreuseln, der auch mit der Post verschickt werden kann, aber trotzdem auch nach 2 Tagen genauso saftig ist wie am ersten Tag (vielleicht sogar noch ein wenig saftiger).



Und los geht´s mit den Zutaten für den Teig (für eine 30er Kastenform):
  • 160ml Rapsöl
  • 3 Eier
  • 135g Rohrohrzucker (Alternativ: brauner Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 1 EL Vanilleessenz
  • ca. 500g säuerliche Äpfel (ich nehme immer Braeburn)
  • 340g Mehl
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 100g Sahne

Für die Streusel:
  • 90g Butter
  • 25g Backkakao
  • 110g Mehl
  • 50g Zucker

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und eine Kastenform einfetten.
Nun das Öl, die Eier, den Zucker und das Salz, das Mark der Vanilleschote sowie die Vanilleessenz gut mit dem Schneebesen der Küchenmaschine ca. 10-15 Minuten miteinander verrühren.
In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und klein reiben.
Die trockenen Zutaten in eine kleinere Schüssel sieben und miteinander vermengen.
Jetzt die Streusel vorbereiten und mit dem Knethaken des Handmixers alle hierfür benötigten Zutaten grob vermengen. Falls sich nicht gleich alles miteinander verbindet, etwas mit den Händen nachhelfen und grob verkneten.
Nun abwechselnd die Sahne mit dem Mehlgemisch zur Eimasse geben. Die kleingeriebenen Äpfel mit dem Teigschaber grob unterheben und den Teig in die gefettete Kastenform geben. Die Streusel obendrauf verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 60-65 Minuten backen. Stäbchenprobe!


Meiner lieben Sabi wünsche ich einen unproblematischen Umzug mit vielen Nerven, zu denen dieser herrlich vanillige, aber gleichzeitig schokoladig und auch saftige Kuchen hoffentlich etwas beitragen wird!


LG Sandra, die Tortenträumerin

 

Kommentare:

  1. Kennt ihr Nemo? MEINS MEINS MEINS *lach Du bist so wunderbar und ich kann dir nicht genug danken, was für eine tolle Überraschung und Hilfe ♥ Ich bin sicher er wird meinen Nerven helfen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte heute eh einen Apfelkuchen backen und mit Schokostreusel ist echt eine schöne Idee.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Optisch ein totaler EyeCatcher und geschmacklich einfach Wahnsinn. Die Süße und Fruchtigkeit der Äpfel gegen die leichte Herbe der Streusel....gut dass ich noch zwei Stücke eingefroren hab :D

      Löschen
  3. Hmmm, das Rezept ist notiert ... scheint so ein richtiger Seelenschmeichler gegen den ersten Herbststurm zu sein ;o))) Wirklich wundervoller Blog, libeste Grüße, von Elke

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)