I ♥ Donuts!

Donnerstag, 3. April 2014

Heute kommen Donuts auf den Tisch! Mmmmmh, lecker! Danke Sandra von "From snuggs kitchen". Wie Du ja selbst schon sagst wünsche ich mir ein Donutbackblech und bis ich eins habe erfreue ich mich an Deinen tollen Donuts, die so super fluffig aussehen. Da möchte man am liebsten ins Bild beißen! :-) Aber nun lass ich Sandra zu Wort kommen....

--------------------------------------------



Schon vor einer Weile fragt mich Sandra von Sandras Tortenträumereien, ob ich einen Gastbeitrag für Ihre Geburtstagswoche beisteuern möchte. Aber gerne doch!
Es wurde dann etwas turbulent im realen Leben und so habe ich erst in der Geburtstagswoche frisch gebacken. Hätte ich mal eher daran gedacht, hätte ich Ihr das Gebackene sogar mitgeben können, als wir uns am Sonntag gesehen haben, so dass sie es an Ihrem heutigen Geburtstag hätte essen können - an dieser Stelle noch HAPPY BIRTHDAY SANDRA - dann halt vielleicht im nächsten Jahr, so freuen sich der Mann des Hauses und die Arbeitskollegen
Ich habe den ganzen Tag überlegt, was ich zur Kaffeetafel beisteuern könnte. Muffins, Cookies und auch Kuchen standen zur Auswahl. Dann fiel mir ein, dass Sandra am Wochenende erwähnte, dass sie auch gerne eine Donutform hätte, also habe ich das Muffinrezept verwendet und Donuts damit gebacken.
Sie sind fluffig leicht, etwas süss und durch die Pekannüsse auch knackig. Eine wirklich tolle Kombination!
Saure Sahne Donuts mit Pekannüssen
Zutaten:
  • 120 gr Butter, weich
  • 100 gr Zucker, braun
  • 100 gr Saure Sahne
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Vanille-Extrakt
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 180 gr Weizenmehl
  • 50 - 100 gr Pekannüsse
  • Zimt-Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Donutform einfetten.
Für den Teig den Zucker mit der Butter schaumig rühren, dann das Ei unterrühren, anschließend die Saure Sahne und das Vanilleextrakt. Nun Mehl, Backpulver und Salz vermengen, ebenfalls unterrühren.
Den Teig in einen Spritz-/Gefrierbeutel geben und in die Mulden der Donutform spritzen.
Die Pekannüsse hacken und zusammen mit dem Zimt-Zucker über die Donuts streuen.
Die Donuts im Ofen für etwa 15 min. backen, herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.


Wer Muffins mit dem Rezept backt, benötigt die größere Menge Pekannüsse, bei den Donuts ist die Oberfläche zum Bestreuen kleiner. Die Backzeit verlängert sich dann auf etwa 25 Minuten.


Nehmt Platz, lasst es Euch schmecken und schaut nur, was die Anderen alles Leckeres diese Woche schon mitgebracht haben




Kommentare:

  1. Happy Birthday - so ein leckerer Donut passt doch zu jedem Anlass! :)

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)