Erdbeermuffins zum Zupfen - gepaarte Hefeteig- und Erdbeerliebe

Sonntag, 29. Juni 2014

Hefeteig....oh wie ich ihn liebe. Aber nur ein einziges Hefeteigrezept ist bei mir gelingsicher. Und das ist genau das hier - Klick - . Deshalb habe ich mir geschworen nur noch nach diesem Rezept einen Hefeteig herzustellen. So habe ich mich daran gemacht um "Erdbeermuffins zum Zupfen" zu backen. Was das genau ist erfahrt ihr weiter im Text! ;-)




Das Rezept für den Hefeteig schreibe ich euch hier (etwas abgewandelt) nochmals auf:
  • 350g Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 30g Brauner Rohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 60g Butter
  • 175ml Milch
  • 1 Prise Salz

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit der Hefe, dem Rohrzucker und Vanillezucker gut vermischen. In der Mitte der Schüssel das Mehlgemisch entfernen, so dass ein Platz frei wird und ein "Loch" entsteht. 
Die Butter auf dem Herd in einem Topf schmelzen. Dann Milch und Salz zugeben und erwärmen bis es lauwarm ist. 
Nun in den mittigen, freien Platz der Schüssel schütten und mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Falls nötig die Hände zur Hilfe nehmen.
In der Schüssel, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen.


Für die Füllung habe ich mir etwas sommerlich leichtes ausgedacht. Dafür habe ich mit 250g Erdbeeren und einem Probierpäckchen Gelierzucker für Erdbeeren eine Erdbeermarmelade selbst gemacht. Das ging soooo schnell und schmeckt meiner Meinung nach 1.000 mal besser als eine Gekaufte. Aber natürlich könnt ihr für die Füllung auch gekaufte Erdbeermarmelade benutzen. ;-)

Zutaten für die Füllung:
10 TL Erdbeermarmelade
250g Speisequark 20%
3 EL Brauner Rohrzucker
1 TL Zimt

Marmelade mit dem Quark und Rohrzucker mit dem Zimt verrühren.
In einem Muffinblech 6 Vertiefungen mit Tulips auskleiden. Den Hefeteig ausrollen und in gleich große Quadrate (6 x 6cm) schneiden. Auf jedes Quadrat einen Klecks Füllung geben.



Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Nun 5-6 Quadrate übereinander legen und dann direkt senkrecht in die Tulips stellen. Den Hefeteig, der nicht gereicht hat um in 6 x 6cm große Quadrate geschnitten zu werden, habe ich immer wieder als einzelne Schicht ohne Füllung zwischenrein geschoben. Füllung hatte ich noch etwas über, aber zu viel sollte auch nicht zwischen den einzelnen Schichten sein, sonst läuft das Ganze über. Insgesamt ergeben es ca. 6-8 Muffins.


Nun über jeden Muffin 1 - 1 1/2 Teelöffel des Zucker Zimt Gemischs geben. Im Backofen ca. 20 Minuten backen und dann mit Alufolie abdecken. Weitere 20 Minuten backen und dann am Besten lauwarm genießen oder zupfen! :-)


Bei mir grüßt zwar nicht täglich der Hefeteig, aber das Event von Schön und Fein finde ich toll. Ich freue mich auf all die anderen Rezepte und das Rezepteheft das mit dieser tollen Aktion verbunden ist.
Wie? Ihr kennt das Event nicht? Dann lest euch doch einfach hier - Klick - die Teilnahmebedingungen dazu durch.




Kommentare:

  1. Hallo Sandra.

    Ohhh ich liebe ja Hefeteig, hab bei dem Event auch mitgemacht... Deine Muffins sehen so lecker aus! Die Idee finde ich nach Zupfbrot und Zupfkuchen, mal Zupfmuffins zu machen, einfach super. Die werde ich sicherlich ganz bald nachbacken.

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Danke.
      Ich habe dein Toffitellaflöckchen auch schon bewundert. :-)

      LG Sandra

      Löschen
  2. Eine schöne Idee mit dem Erdbeerquark, da würde ich jetzt gerne mal zugreifen :D
    Irgendetwas in dieser Richtung könnte ich auch mal wieder backen, danke für die Anregung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch!
      Irgendwie könnte ich im Moment ständig Erdbeeren verarbeiten. ^_^

      Löschen
  3. Großartige Idee, die Pull-Apart-Geräte in Form von Muffins zu machen! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen...
    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal orginell. Habe aber leider keine 'Tulips'. Geht das auch mit normalen Muffin Papierförmchen?

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nadja,
      ich würde es ausprobieren. Allerdings würde ich dafür die Quadrate kleiner schneiden. Evtl. 4 x 4cm?! Oder du gehst in den DM Markt und kaufst dir dort für 0,99 € ein Päckchen Tulips. ;-)

      LG Sandra

      Löschen
  5. Oh, sehen die lecker aus! Und die sind auch glaube ich gar nicht schwer zu machen. Das wäre was für Sa Nachmittag zum Kaffee.....
    Danke für das Rezept und die Anleitung :-)
    LG Christine

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)