{Lecker Bakery} Blätterteig-Kirschtarte mit Vanillecreme

Sonntag, 6. Juli 2014

Eeeeeeeeeeeeeeeeeendlich! Es gibt wieder eine neue Ausgabe der Lecker Bakery! Meine absolut liebste Backzeitschrift und auch die Einzigste die ich mir kaufe. Ich mag sie so sehr, weil sie immer wieder Rezepte um die neuesten Backtrends beinhaltet, die Bilder so toll und natürlich die Rezepte auch gelingsicher sind (zumindest die, die ich bisher immer nachgebacken habe). Schmecken tut´s auch noch. Also was will man mehr? ;-)

Natürlich habe ich mich direkt daran gemacht und etwas daraus nachgebacken. Da ich nicht ganz so viel Zeit hatte, musste die Blätterteig-Kirschtarte mit Vanillecreme dran glauben. Sie war ein Mitbringsel zum Familientreffen und innerhalb weniger Minuten aufgegessen.



Und hier kommt das Rezept. Ein paar winzige Kleinigkeiten habe ich abgeändert und sie euch mit aufgeschrieben.

Zutaten:
500g Süßkirschen
50g + 15g + etwas Butter
1 Ei
75g + 1 EL Zucker (ich hatte braunen Rohrzucker)
Mark 1 Vanilleschote
1 Prise Salz
375g Sahnequark (40% Fett) / (ich hatte 20% igen Quark)
100ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (ich hatte Bourbon-Vanillepuddingpulver)
1 Pkg. Blätterteig

Zubereitung:
Kirschen waschen und entsteinen. 50g Butter schmelzen. Ei, 75g Zucker, Vanillemark und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät cremig rühren. Quark, Milch und Puddingpulver miteinander verrühren und dann unter die Butter-Zucker-Ei-Mischung rühren. Danach die flüssige Butter dazu geben und weiter rühren.
Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Eine Tarteform (Durchmesser 26cm) mit Hebeboden (alternativ einfach Backpapierstreifen über Kreuz in einer Tarteform auslegen, so dass sie am Rand überstehen) fetten und mit Teig auslegen. 15g Butter schmelzen, dann den Blätterteig damit einpinseln und mit 1 EL Zucker bestreuen. Die Quarkmasse darauf geben und die Kirschen darüber verteilen. Ca. 30 Minuten backen, aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.


Dieses Rezept ist sehr gut für den Sommer geeignet. Die perfekte Verbindung aus Vanille und Kirschen. Dazu kommt, dass der Backofen auch nicht so lange läuft. Falls es also einmal sehr heiß sein sollte, wird man nicht noch durch zusätzliche Grade geärgert.


Ich mag zwischendrin wirklich gerne unkomplizierte, schnelle Kuchen. Diese Tarte hier kann man absolut dazu zählen.




Kommentare:

  1. Boah Sandra bist Du schnell! Diese Tarte sieht aber auch sehr verführerisch und lecker aus, und das obwohl ich keine Obstkuchen mag... eigentlich. Deine sieht so gut aus, da würde ich unbedingt auch mal ein Stück probieren wollen, ich glaube Dir gern, dass diese Ratz-Ratz aufgegessen war.

    Ich hab die Zeitschrift ja auch, kaufe sie mittlerweile ohne vorher reinzusehen und freue mich schon, etwas daraus nachzubacken.

    Schönen Sonntag noch.
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Na soooo schnell auch wieder nicht. Und das Rezept geht ja auch Ruck zuck. Freut mich dass dir die Tarte gefällt.
    Ich bin gespannt was du aus der Lecker Bakery backst. :-)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Und wie auf Instagram versprochen, hast du hier auch schon das erste Rezept für mich <3 DANKE DANKE DANKE du liebe Backzauberfee!!!
    Ganz viele Liebe Grüße von mamati_3 :-*

    AntwortenLöschen
  4. huchh.. mir sind gleich die vielen leckern Brownievarianten ins Auge gesprungen in der neuen Bakery (ich lieeeeeeebe diese Backzeitschrift). Der Kirschkuchen sieht aber oberlecker aus - und indertat:ratzfatz gemacht. Nur - 500g Kirschen entsteinen? Und aus dem Glas jetzt mitten im Sommer geht ja gar nicht. Würde die auch mit Bromberen gehen? Müsste ja passen zu der Van.creme, oder?

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Brownies sehen auch mega aus. Daran werde ich mich auch noch machen. ;-)
      Mit Brombeeren würde ich mal probieren. Ich kann mir diese Tarte aber auch sehr gut mit Heidelbeeren vorstellen.

      LG Sandra

      Löschen
  5. Hallo, ich habe zu spät gesehen das es das Heft wieder gibt und bin heuet schnell zumZeitschriftenhandel und hab noch das letzte Heft bekommen :) . Es sind diesmal tolle Köstlichkeiten dabei, da weiß ich gar nicht was ich als erstes backen soll.
    Du warst ja schon fleißig und hast den Kuchen von Seite 106 gebacken. Ich glaube den würde ich auch mal nach backen, schaut lecker aus. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass du noch eine Ausgabe bekommen hast. :-)
      Die Kirschtarte kann ich nur empfehlen, aber für mich war sie auch nicht das Letzte was ich daraus gebacken habe. :-D
      Ich bin gespannt wofür du dich entscheidest. Wäre toll, wenn du dich dann nochmal meldest.
      GlG Sandra

      Löschen
  6. Ich habe mir die Zeitschrift auch gekauft nachdem ich sie bei dir zu Hause gesehen habe und auch die Vanille-Kirsch-Tarte gemacht. Sie ist lecker, aber ich hätte sie lieber nach deinem abgewandelten Rezept backen sollen, denn der Sahnequark muss glaube ich nicht sein. Auch der Blätterteig ist mir bißchen zu mächtig/buttrig/fettig. Aber meinem Mann und meinen Eltern schmeckt der Kuchen ausgezeichnet!
    Mich lacht der Aprikosen-Prasselkuchen und der Aprikosen-Ricotta-Kuchen mit Mohn noch an, mal sehen, welchen ich als nächstes mache :-)
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    Danke für den Hinweis. Da muss ich doch dringend in den nächsten Zeitschriftenladen und mir die Lecker Bakery holen. Ich liebe diese Zeitschrift auch. Ich habe schon viele Ausgaben von ihr zu Hause und kann dir nur zustimmen, dass wirlich alles gelingt und schmeckt. Die Kirschtarte sieht sehr lecker aus. Die werde ich definitiv probieren. Leider sind unsere Süßkirschen im Garten schon durch, jetzt haben nur noch Vögel und Insekten was davon. Aber bei meinem Obsthändler des Vetrauens gibt es auch schon welche, die werden dann dafür herhalten.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)