{Test} Himmlisches Tiramisu für heiße Tage

Mittwoch, 16. Juli 2014

In einigen vergangenen Blogposts habe ich euch schon erzählt wie gerne ich Kaffee trinke. Das kann natürlich auch in Form von Eis sein, wie z.B. hier - Klick - oder als Whoopies, so wie hier - Klick - . Hauptsache Kaffee.^^

Deshalb habe ich mich auch gerne dazu bereit erklärt die neuen Kaffeekapseln von "Cafét" zu testen, als die Probierpioniere Tester gesucht hatten.
Unsere Kaffeemaschine, die täglich mit Kapseln gefüttert werden möchte, ist neben meiner Küchenmaschine mein Lieblingsgerät im Hause. Die bekannten Nespresso Kapseln, die lange Zeit keine Konkurrenz auf dem Markt hatten, sind schon relativ teuer. Dafür im Geschmack aber wunderbar aromatisch. Ob da die neue Marke "Cafét" mitkommen kann? Für 1,99 Euro pro Packung schon um einiges billiger als die bekannte Konkurrenz.


Ich habe zum Probieren jeweils eine Packung Espresso, Ristretto und Lungo zur Verfügung gestellt bekommen.
Der Lungo (= Kaffee) unterscheidet sich im Geschmack kaum zu dem, den ich bisher immer genossen habe. Unseren Gästen, die oft zu Besuch sind, habe ich ihn "untergeschummelt" und sie haben keinerlei Unterschied geschmeckt.

Für mein morgenliches Ritual, schön einen Espresso pur zu genießen bevor ich das Haus verlasse, eignete sich der mitgelieferte, doch sehr starke Ristretto und auch der Espresso nicht. Allerdings mit etwas Milch im Latte macciato wunderbar. Und für folgendes Tiramisu, das ich damit gezaubert habe, auch.


Zutaten für 6 Portionen:
200g Löffelbiskuits
4 Espressi (erkaltet)
4 EL Kaffeelikör
6 Eigelb
150g Zucker
400g Frischkäse, Doppelrahmstufe (natur)
100g Quark, 20%
Kakao zum Bestäuben

Zubereitung:
Zuerst den Espresso kochen und mit Kaffeelikör mischen. Während dies erkaltet, im Wasserbad den Zucker mit den Eigelben weißlich und dickcremig aufschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann abwechselnd und esslöffelweise den Quark und den Frischkäse unterrühren. Nun den Boden einer / oder mehrerer Formen mit den Löffelbiskuits auslegen und mit dem Kaffe-Likör-Gemisch tränken. Dann abwechselnd Eigelb-Käse-Creme (die recht flüssig ist, davon aber bitte nicht beirren lassen, die wird im Kühlschrank später fest) und Löffelbiskuits schichten (die Löffelbiskuits natürlich auch immer mit dem Espresso-Likör-Gemisch tränken) bis alles aufgebraucht ist. Im Kühlschrank mindestens 6 Stunden bzw. am Besten über Nacht durchziehen lassen. Dann mit Kakao bestäuben und direkt servieren.


Noch ein paar Worte zum Tiramisu muss ich loswerden. Denn es ist mein Stammrezept für Tiramisu. Wir essen es immer wieder sehr gerne und es passt zu jeder Feierlichkeit. Vor allem kommt es ohne die schwere Mascarpone aus und ist deshalb um einiges leichter als der Klassiker. Gerade für so warme Temperaturen wie zur Zeit (hier ist es unheimlich schwül und wir haben 27 Grad) sehr gut geeignet.

Mein Resümee für die Kapseln:
Letztlich schneiden sie bei mir im Test gut ab. Wer damit Geld sparen möchte ist gut bedient. Der einzige Haken ist, dass meine Kaffeemaschine leicht knackt, wenn ich die Kapseln einlege. Ich gehe davon aus, dass das so ist, weil die Kapseln aus Kunststoff und somit dicker sind als die Alukapseln. Das tut mir in meinem Herzchen immer ein wenig weh. Ich bin es gewöhnt, dass ein unschönes Knacken an einem Gerät auf etwas nicht ganz passendes hinweist und evtl. zu Schäden führen könnte. Deshalb bleiben wir bei der teureren Konkurrenz und werden der Entwicklung der Cafét Kapseln folgen. Vielleicht vertragen sich Maschine und Kapseln ja bald besser?! Denn vom Geschmack her kann man nicht meckern.









- Werbung -
Auch wenn ich die Kaffeekapseln kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, bleibt meine Meinung dazu unberührt. Ich habe nur meinen ehrlich gemeinten, persönlichen Eindruck nieder geschrieben. Links zu Shops sind freiwillig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)