{Hochzeit} Die vierstöckige Hochzeitstorte ♥

Sonntag, 24. August 2014

Nun ist es endlich soweit: Ich darf euch die Hochzeitstorte meiner Freundin vorstellen!

Für diese Torte habe ich mir so viele Gedanken gemacht, wie um keine andere Torte, die ich bisher gemacht habe.
Warum? Nun, zunächst war es meine erste vierstöckige Torte. Eigentlich nicht das große Problem, schließlich hat mir meine Freundin ganz genaue Angaben zum gewünschten Design gemacht, so dass ich mich darum nicht mehr kümmern musste. Aber das Wetter hat mich sehr beschäftigt, denn die Torte musste bei netten 28 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit 150 km weit transportiert werden. Deshalb habe ich mir für den Transport extra vier Styroporboxen gekauft in der jeweils eine Etage untergebracht wurde. In diesen Styroporboxen bleibt es für die Torten angenehm kühl und darin rutscht auch nichts rum, so dass man sich um den Transport keine Gedanken mehr machen muss. ;-) Die Torte habe ich dann vor Ort nachmittags mit meiner besseren Hälfte zusammengesetzt. Durch die tolle und auch sehr stabile Etagere gar kein Problem.



Und so hat sie dann auch das Mini-Fotoshooting gut überstanden, das der Hochzeitsfotograf Roger von Roger und Rachel Fotografie aus Dackenheim (das liegt in der schönen Pfalz) bereitwillig mit ihr und teilweise auch mir gemacht hat. Vielen Dank dafür lieber Roger!




Sind die Bilder nicht einfach toll geworden? Roger und Rachel Fotografie könnt ihr übrigens auch auf Facebook - Klick - finden. Falls also noch jemand einen guten Fotografen sucht, seid ihr bei Roger und Rachel Fotografie an der richtigen Stelle. ;-)

Was sagt ihr zu der Torte?
Das Design hatte natürlich ganz spezielle Hintergründe, wie z.B. dass meine Freundin Frösche seit frühester Jugend sammelt, die "Farben" der Hochzeit Weinrot und grün waren und sich meine Freundin für die Hochzeit rundum Gänseblümchen ausgesucht hat. All dies wurde dann von mir auf der Hochzeitstorte vereint.

Welcher Kuchen steckte aber nun unter den einzelnen Etagen? Machen wir einmal den Anfang mit der obersten Etage - vom Brautpaar unbedingt für den Anschnitt gewünscht - eine Regenbogentorte.


Das Rezept dazu findet ihr hier - Klick - . Ein Zitronenkuchen mit Lemon-Curd-Mascarpone-Füllung. Sehr zu empfehlen bei sehr heißen Temperaturen, da der Kuchen einfach nur frisch und nicht zu süß schmeckt und auch hitzebeständiger ist als ein Kuchen mit Sahne o.ä.

Die zweite Etage habe ich mich für einen leckeren Schmandkuchen entschieden. Das Rezept hängt bei mir noch in der Warteschleife, da ich bisher einfach nicht dazu gekommen bin es euch vorzustellen. Das muss ich aber unbedingt noch nachholen. Und dann werde ich den Link dazu nachträglich noch hier reinsetzen.

Die dritte Etage bestand ausschließlich aus Schokolade. Der Bräutigam ist ein Schokoladenfan und somit wurde diese Etage ihm gewidmet. Es war ein Schokoladenkuchen mit Ganachefüllung, also eine pure Schokobombe. :-)

Für die unterste Etage wurde die immer wieder gern genommene Aprikosen-Marzipan-Schichttorte gewählt. Die Braut liebt Aprikosen und wenn der Bräutigam seine "eigene" Etage bekommt, dann auch die Braut, oder?! Das Rezept dazu habe ich euch ja schon hier vorgestellt - Klick - . Und ich verspreche euch, ich werde diesen Kuchen noch öfters machen. Denn auch er verträgt Hitze wunderbar, da keine Sahne, Creme o.ä. Bestandteil davon ist und er kann super vorbereitet werden. Gerade bei mehreren Etagen eine große Hilfe. Ja und geschmacklich ist dieser Kuchen sowieso TOP, auch wenn man Marzipan nicht unbedingt mag, da der Marzipangeschmack nicht so intensiv ist! Außerdem schmeckt er so richtig schön saftig und locker leicht.

Habe ich euch jetzt den Mund wässrig geredet? ^^




Ich habe diesen Blogpost freiwillig geschrieben. Auch wenn ich die Bilder von Roger und Rachel Fotografie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, spiegelt der Blogpost völlig meine persönliche Meinung wider.
- Werbung -

  

Kommentare:

  1. OHHLALLAAA
    DE is aber wunderscheeeen gworden
    i trauat mi do nia drüba...
    toll...
    hob no an feina SONNTOG:::
    BIS BALD de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Megasüß! Und die Farben in der obersten Etage, klasse!
    Liebe Grüße
    Agnieszka

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte ist ja wirklich ganz toll geworden! Wunderschön mit den Gänseblümchen und sehr lustig mit dem Frosch. Großes Kompliment! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn! Sieht einfach nur perfekt aus.
    Auf der Hochzeit wär ich auch gern eingeladen: allein wegen des Kuchens, wobei ich mich gar nicht entscheiden könnte, von welchem ich zuerst ein Stück haben wollte.

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte ist wirklich großartig geworden! Und alle sind glücklich - was will man mehr :D

    AntwortenLöschen
  6. Wie funktioniert denn das, dass sich die Stützen von der Etagere nicht in die Kuchen eindrücken? Oder gehen die etwa komplett durch die Torten durch, so dass man den Kuchen um die Stützen "drumherum basteln" muss?

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)