In Love with Blueberry-Cheese-Tarte

Sonntag, 17. August 2014

Diesen Kuchen habe ich gemacht als ich mal wieder so richtig Lust auf Hefeteig hatte. Ja, zur Zeit habe ich echt öfters Lust auf Hefeteig, denn ich hab ja jetzt den Dreh raus. ^^
Da ich Blaubeeren zu Hause hatte, gab es eine wunderbare Verbindung zu der ich euch jetzt das Rezept verrate.

Blueberry-Cheese-Tarte


Zutaten für eine Tarteform (Durchmesser 26 cm):
  • 350g Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 30g Muscovado Zucker (Alternativ: Brauner Rohrzucker)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 60g Butter + etwas um die Form zu fetten
  • 1 TL Zimt
  • 175ml Milch
  • 1 Prise Salz

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit der Hefe, dem Zimt und dem Zucker gut vermischen. In der Mitte der Schüssel das Mehlgemisch entfernen, so dass ein Platz frei wird und ein "Loch" entsteht. 
Die Butter auf dem Herd in einem Topf schmelzen. Dann Milch und Salz zugeben und erwärmen bis es lauwarm ist. 
Nun in den mittigen, freien Platz der Schüssel schütten und mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Falls nötig die Hände zur Hilfe nehmen.
In der Schüssel, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort (z.B. im Backofen auf 30-50 Grad) mindestens 45 Minuten gehen lassen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und nun die gefettete Form damit auskleiden. Der Teig kann ruhig etwas dicker bzw. übereinanderlappend reingelegt werden, falls noch etwas übrig ist. Einfach gut andrücken, das Ganze bäckt dann zusammen und man merkt beim Verzehr nichts mehr davon.


Zutaten für die Füllung:
350g Blaubeeren
500g Magerquark
175g Doppelrahmfrischkäse
50g Zucker

Zubereitung:
Den Frischkäse, Quark und den Zucker mit dem Schneebesen gut vermischen. Falls ihr mit dem Rührgerät arbeitet bitte auf niedrigster Stufe und höchstens 1 Minute rühren. Dann auf den Hefeteig in die Form füllen und mit den Blaubeeren belegen. Nochmals mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad ca. 45-50 Minuten backen.  Nach ca. 20-25 Minuten mit Alufolie abdecken. Der Kuchen ist perfekt, wenn der Hefeteig am Rand schön goldgelb ist.


Wenn ihr mögt, könnt ihr noch etwas frische Sahne aufschlagen und dazureichen. Ich konnte nicht widerstehen und sage euch, es ist ein Gedicht!




 


 

Kommentare:

  1. Muss ich auch ausprobieren. Sieht toll aus.Finde deine Kreationen eifach spitze!! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Veronica! Ich rate unbedingt zum Nachbacken, er ist soooooo gut. ♡

      LG Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra :) Muss in den Teig wirklich Hefe? Ich wollte die Tarte backen aber ich habe keine Hefe und einkaufen war ich schon :( Lg Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      ein Hefeteig kommt nunmal nicht ohne Hefe aus.
      Alternativ könntest du den Kuchen auch mit Blätterteig ausprobieren, wobei sich dann die Backzeit verändert und ich über den Geschmack nichts sagen kann.

      LG Sandra

      Löschen
  3. Sieht wieder mal sehr lecker aus.

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
  4. hallo liebe Sandra! Hab mal deinen Tipp von Instagram verfolgt.
    mh das sieht fantastisch aus! :D das könnte ich gut mal mit meinen ganzen Blaubeeren probieren!
    Lieben dank für den tipp :)

    viele grüße anja (aka aentschie) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber sehr liebe Anja! :-) Du kannst ja mal berichten wie er Dir geschmeckt hat.
      GlG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)