NY Cheesecake von Fräulein Klein

Mittwoch, 5. November 2014

Letzten Sonntag habe ich euch das Buch "Fräulein Klein lädt ein" hier auf dem Blog mit den Rocky-Road-Blondies vorgestellt - Klick - . Ich kann es nur wiederholen, ein wirklich tolles Buch. Am liebsten möchte man gleich alles daraus nachbacken. Deshalb gab es neben den Blondies auch schon den New York Cheesecake.


Eigentlich hatte ich seit ein paar Jahren ein wirklich leckeres Rezept für einen NY Cheesecake (mit dem ich nebenbei auch schon einmal einen Preis gewonnen habe). Den gab es wirklich oft bei uns, aber das Rezept von Fräulein Klein stellt selbst dieses in den Schatten. Nun hat ihr Rezept mein bisheriges abgelöst. ;-)


Und weil es so schön ist, möchte ich es euch heute vorstellen - aber Vorsicht - er macht süchtig!

Zutaten:
120g Vollkornbutterkekse
3 EL zerlassene Butter + etwas zum Einfetten der Form
200g Sahne
180g Zucker
3 Eier
525g Doppelrahmfrischkäse
Mark einer Vanilleschote
200g Schmand
4 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Eine Springform von 22 cm Durchmesser mit Butter einfetten und den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Butterkekse im Mixer ganz fein zerbröseln. Nun mit zerlassener Butter mischen und auf den Boden der Springform mit einem Löffel gleichmäßig verteilen und festdrücken. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und die Eier trennen. Den Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote und dem Eigelb cremig rühren. Die Sahne untermischen und das Eiweiß zum Schluss unterheben. Masse auf dem Boden verteilen.
Die Ober-/ Unterhitze auf 160 Grad reduzieren und den Kuchen 60-70 Minuten backen. Die Konsistenz könnte nach dem Backen leicht wabbelig sein, das wird sich jedoch nach dem Kühlen von selbst geben. Kuchen bei offener Backofentür im abgeschaltenen Backofen über Nacht auskühlen lassen. Dann für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
Für das Topping den Schmand mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft glatt rühren und auf dem Kuchen verteilen.
Zur Deko habe ich eine Blume aus Fondant, goldenen Zuckerperlen und essbarem Goldpuder auf dem Topping verteilt. Ihr könnt bei der Deko - falls ihr euch dafür entscheidet - eurer Fantasie freien Lauf lassen.

Der Kuchen ist sehr schnell verarbeitet und braucht nicht wirklich viel Vorbereitungszeit. Und gerade weil er schön durchgezogen so richtig gut schmeckt, ist dieses Rezept so praktisch wenn eine Feier ansteht und man noch so viele andere Dinge vorbereiten will/ muss. Denn dieser NY Cheesecake darf gern schon einen Tag vorher gebacken werden.



Kommentare:

  1. Cheesecake geht bei mir immer :D
    Und mit dem Schmandguss ist er bestimmt sehr lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das war er. Gerade das Topp gibt den letzten Pfiff! ♡

      Löschen
  2. Wow, der sieht richtig toll aus! Wie vom konditoren! :)

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)