{Buchvorstellung} Cookierezepte aus "Zauberhafte Backideen - Backen, verpacken, glücklich machen!"

Freitag, 28. November 2014




Aus verschiedenen Gründen habe ich hier noch ein paar Bücher zur Rezension liegen. Einige davon passen wunderbar in die Vorweihnachtszeit.


Heute habe ich euch das Buch "Zauberhafte Backideen" aus dem Südwest Verlag mitgebracht. 
Was der Südwest Verlag zu diesem Buch schreibt:
"Backen, verpacken, verschenken!
Was gibt es schöneres, als ein selbst gebackenes, liebevoll verpacktes und mit einem Lächeln überreichtes Geschenk? Durch die 75 Rezepte und 50 Bastelvorlagen ist für jede Gelegenheit das Richtige dabei: Kleinigkeiten für den Alltag, Herzerwärmendes für kalte Tage, Freundschaftsgeschenke, Leckereien für Ostern und Weihnachten, tolle Ideen für Frühstück und Picknick. Verschenken Sie Freude!"


Gebundenes Buch, Pappband, 208 Seiten
Maße: 23,0 x 25,5 cm, ca. 100 Farbfotos, 16 Seiten Einleger mit 50 Bastelvorlagen, (D) 19,99 €


Das Inhaltsverzeichnis unterteilt sich wie folgt:
  • Süßes für Zwischendurch
    mit z.B. einem zitronigen Gugelhupf, Teebeutel-Cookies oder Käsegebäck
  • Mit besten Wünschen
    mit z.B. Himbeer-Zitronen-Sandwisches, Espresso-Schokoladen-Törtchen oder Schaf-Cupcakes
  • Frühstück
    mit z.B. Rosinenbrioche, Bananen-Zimt-Brot oder Haferflocken-Nuss-Crumble
  • Draußen
    mit z.B. Tomaten-Mozzarella-Tarte, Kräuter-Foccacia oder Grießflammeri mit roter Grütze
  • Ostern
    mit z.B. Schoko-Vanille-Ostereier, Rübli-Muffins oder Karottentarte mit Greyerzer
  • Weihnachten
    mit z.B. Lebkuchenbriefe, Schoko-Brownie-Weihnachtshäuschen oder Bratapfelkuchen

Es sind sehr viele Rezepte dabei, die sich zum Verschenken besonders eignen. Die beiligenden Bastelvorlagen runden das Ganze ab bzw. geben ein paar Inputs wie man es machen könnte. Und deshalb habe ich dieses Buch für heute ausgesucht. Denn gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist man doch vermehrt auf der Suche nach tollen DIY-Geschenken. ;-)
Super geeignet dafür ist z.B. diese "Backmischung für Double-Chocolate-Cookies", die ich für eine Essenseinladung als kleines Dankeschön gemacht habe.


Ich hatte nicht viel Zeit und dafür ist diese Backmischung perfekt. Sie ist in ein paar Minuten fertig und macht optisch auch noch einiges her. Leider stand in der Anleitung nicht dabei wie groß das Glas sein muss. Meins hatte 800ml Fassungsvermögen, aber wie ihr an dem angehängten Tütchen sehen könnt, hat das leider nicht gereicht. Ich würde euch auf jeden Fall ein Glas mit mindestens 1 Liter - 1,2 Liter Fassungsvermögen empfehlen.

Einfach diese Zutaten abwiegen und nacheinander ins Glas schichten:
  • 200g Mehl
  • 50g Kakaopulver
  • 100g gehackte Mandeln
  • 125g Zucker
  • 125g brauner Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100g gehackte weiße Schokolade
  • 100g gehackte Zartbitterschokolade

Das Rezept zum Backen der Cookies solltet ihr beilegen, sonst hat ja die/ der Beschenkte nichts davon:
"Die Backmischung mit 200g Butter zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und ca. 12 Minuten im vorgeheizten Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen."

Ich selbst habe mich an diese "Double-Choc-Marshmallow-Cookies" gemacht. Ihr wisst, ich + Marshmallows = große Liebe! Um ehrlich zu sein finde ich, dass sie schon rein optisch der Hit sind!


Double-Choc-Marshmallow-Cookies
(für ca. 15 Stück)
Zutaten:
175g Zartbitter Schokolade
125g Butter
2 Eier
175g Rohrzucker
210g Mehl
70g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
100g gemahlene Mandeln
Mini-Marshmallows

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.
Kuvertüre mit der Butter in einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier mit Zucker schaumig rühren. Mehl mit Kakaopulver, Salz sowie Backpulver vermischen und sieben. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Schokoladenmasse unter die Eimasse rühren. Zuletzt die Mandeln unterheben. Den Teig zu einer Wurst formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Dann den Teig in 15 gleich große Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Mit ausreichend Abstand auf die Backbleche legen. Die Teigkugeln flach drücken und die Bleche nacheinander jeweils ca. 10-12 Minuten backen. Nach ca. 6-8 Minuten Backzeit die Cookies nach Belieben mit Marshmallows belegen, dabei die Marshmallows leicht in die Cookies drücken. Anschließend die Cookies zu Ende backen. Die Cookies direkt vom Backblech mit einem Pfannenwender runter nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 


Schön und mit Liebe verpackt werden diese Cookies jeden erfreuen, dem ihr sie schenkt. Auf eurer Kaffeetafel machen sie sich als leckere Kleinigkeit natürlich auch gut.

Zum Buch möchte ich noch Folgendes los werden:
  • Es ist mit viel Liebe zum Detail aufgemacht. Die beinhalteten Rezepte sind ideenreich, teilweise auch einmal ausgefallen und für jedermann umzusetzen.
  • Geschenkideen kann man im Buch leicht finden - süß sowie herzhaft, für jeden Geschmack ist etwas dabei.
  • Die Verpackungsideen finde ich persönlich sehr süß und anhand der beiliegenden Bastelvorlagen schnell umzusetzen, ohne das man noch extra in den Bastelladen muss.
  • Obwohl das Buch ein Softcover hat - was mir persönlich meistens nicht so gut gefällt - hat es keine Qualitätseinbuße. Mir ist bisher, obwohl ich es schon oft in Händen hielt, noch keine Seite geknickt o.ä. Es ist also trotzdem stabil.
  • Die enthaltenen Bilder machen Lust auf mehr. Die Designs sind stylisch und sehr zeitgemäß. Das sich im Buch durchziehende Pünktchendesign mag ich besonders.
  • Zu allen Rezepten gibt es ein Bild und zu vielen Rezepten eine "Haftnotiz" mit einem abgedruckten Masking Tape, auf der Tipps zu (alternativen) Zutaten, Einkaufstipps, der Haltbarkeit usw. stehen.
  • Ein Leseband ist im Buch integriert. Ich finde sowas immer noch sehr praktisch. So kann man zumindest ein Rezept, das man nachbacken möchte kennzeichnen.
  • Einziges Manko an diesem Buch: Bei der Zutatenliste ist immer das AURORA Mehl aufgeführt. Allerdings ist AURORA Herausgeber dieses Buches und deshalb kann man natürlich nachvollziehen, dass AURORA auch für seine Produkte im Buch wirbt. Ich habe das oben in meiner Rezeptbeschreibung außen vor gelassen, da ich da großzügig drüber gelesen habe. Mich persönlich stört das nicht.

Fazit:
Dieses Buch ist eine Bereicherung für das Bücherregal Aller, die gerne mit Liebe und von Herzen Selbstgebackenes verteilen oder ihre Liebsten verwöhnen möchten.


Liebst,
eure Sandra







- Werbung -
Ich habe diese Rezension freiwillig geschrieben. Auch wenn ich vom Südwest Verlag das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, hatte das keine Auswirkung auf meine niedergeschriebene Meinung.

1 Kommentar:

  1. Hey, die Cookies sehen ja klasse aus! Möchte ich direkt mal probieren : )

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)