Blitzrezept: Pfirsich-Aprikosen-Rose

Sonntag, 4. Januar 2015

Hallo ihr Lieben,
wie geht es euch? Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen?!
Wir haben es nach dem weihnachtlichen Trubel und meiner Lungenentzündung ruhig und mit Raclette angehen lassen. An Neujahr sind wir dann traditionell zu meinen Schwiegerleuten gefahren und haben es uns mit Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht.
An Neujahr habe ich etwas verschlafen, deshalb musste ich innerhalb von zwei Stunden etwas gezaubert haben, denn mit leeren Händen wollte ich keinesfalls auftauchen.
Herausgekommen ist ein Blitzrezept für diese Pfirsich-Aprikosen-Rose, die mit Backzeit innerhalb einer Stunde fertig ist.


Pfirsich-Aprikosen-Rose
für eine 26er / 28er oder 30er Form

Dafür braucht ihr nur folgende Zutaten:

  • 2 Rollen Blätterteig (ich hatte light, denn nach Feiertagen braucht man doch nicht noch die volle Dröhnung, oder?)
  • 1 Glas Pfirsiche (Füllmenge 530g, Abtropfgewicht 310g)
  • 1/2 Dose Aprikosen
  • 500ml Milch 1,5%
  • 2 Pkg. backfeste Puddingcreme
  • einige Umdrehungen aus der Vanillemühle
  • 1-2 EL Zimt-Zucker
  • etwas Butter und Backpapier für die Backform

Zubereitung:
Die Pfirsiche und Aprikosen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Wer Zeitmangel hat, kann sie auch noch vorsichtig mit etwas Küchenpapier abtupfen. 
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Form (am Besten eine Tarteform) mit der Butter gut einfetten und zwei Streifen Backpapier so in die Form legen, dass ein Kreuz entsteht. 
Den Blätterteig aufrollen. Den Einen waagerecht in die Form legen, den Anderen senkrecht darüber legen. Alles was übersteht mit dem Messer auf Randhöhe der Form kürzen. Den Rest innen am Rand festdrücken. 
Die backfeste Puddingcreme mit der Milch in einem hohen Gefäß anrühren. Die Pfirsiche und Aprikosen mit einigen Umdrehungen aus der Vanillemühle würzen und dann in Spalten schneiden. 
Die backfeste Puddingcreme auf dem Blätterteig verteilen und darauf die Obstspalten. Dabei von außen nach innen arbeiten und Zwischenräume mit restlichem Obst auffüllen. Da die Kuchenfüllung niedriger ist wie der Rand der Form, habe ich den Blätterteig am Rand auf die Füllung drauf geklappt. So kam diese schöne, unregelmäßige Form zustande.
Nun im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Jetzt den Zimtzucker auf dem Kuchen verteilen, auf die oberste Schiene stellen und bei 200 Grad Oberhitze 2-3 Minuten karamellisieren. 
Danach aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter ca. 15 Minuten auskühlen lassen. Dann schnell auf einen Tortenretter stürzen und dann direkt wieder auf eine Tortenplatte stürzen. Das sollte sehr schnell und mit Schwung erfolgen, damit der Kuchen nicht kaputt geht. 


Nach den Feiertagen tat uns allen ein Kuchen mit etwas Obst ganz gut. Er schmeckt schön frisch, leicht und so wunderschön vanillig! 

 

Mit welcher Leckerei hat bei euch das neue Jahr begonnen? Und, habt ihr gut Vorsätze für das Jahr 2015?


Liebst,
eure Sandra 



Kommentare:

  1. Bei uns war es ... Kääääsekuchen mit Aprikosen und Himbeeren! :) Vorsätze habe ich nie, da ich sie meistens nicht einhalte (oder nicht lange).

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,

    Das sieht ja mal wieder sehr lecker aus! Da hätt ich jetzt wirklich sehr gerne ein Stückchen von!

    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tamara,
      danke schön!
      Sehr gerne hätte ich dir ein Stückchen abgegeben. ♡

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)