Marzipan-Mohn-Zupfbrot... alles nur aus Hefeteigliebe!

Sonntag, 18. Januar 2015

Mögt ihr Hefeteig auch so sehr wie ich? Mich überkommt in regelmäßigen Abständen der Hieper, aber leider habe ich nicht immer die Zeit für Hefeteig. Wie auch dieses Mal. Schon mindestens seit vier Wochen habe ich unheimliche Lust auf etwas aus Hefeteig. Leider bin ich die ganze Zeit nicht dazu gekommen, denn so ein Hefeteig möchte in der Herstellung zwischendurch immer seine Ruhe und dementsprechend zieht sich dann die Backaktion in die Länge. Aber jetzt nach den Feiertagen und wo auch sonst keine Anlässe anstehen, hatte ich ein paar Minuten übrig, die ich gleich für meine Hefeteigliebe genutzt habe.
Heraus kam ein ganz zartes Zupfbrot mit einer Marzipan-Mohn-Füllung. Letztere hatte sich mein liebster Göga gewünscht und diesem Wunsch kam ich natürlich gerne nach. :-)


Habt ihr nach diesen Bildern jetzt auch Lust darauf bekommen? Kein Problem, hier kommt das Rezept:

 Marzipan-Mohn-Zupfbrot
(kleine Kastenform)

Hefeteig

Zutaten:
  • 350g Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 35g Zucker
  • 60g Margarine (Alternativ: Butter)
  • 175ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pkg. Dr. Oetker Finesse Natürliches Orangenaroma

Zubereitung:
Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit der Hefe, dem Zucker und Vanillezucker gut vermischen. Die Margarine auf dem Herd in einem Topf schmelzen. Dann Milch und Salz zugeben und erwärmen bis es lauwarm ist. Zur Seite stellen.
In die Mitte des Mehlgemischs ein Loch machen und dann die Margarine-Milch in den mittigen, freien Platz der Schüssel schütten. Zuerst mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten und zum Schluß gut mit den Händen durchkneten.
In der Schüssel, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort (oder im Backofen bei 60 Grad Ober-/ Unterhitze) mindestens 45 Minuten gehen lassen.

Füllung
Zutaten:
  • 1 Pkg. Mohnfix
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 100ml Sahne
  • 50g weiße Schokolade
  • 1 kleine Handvoll Hagelzucker
  • 1 Ei

Zubereitung:
Den Teig nun auf der Arbeitsplatte sehr dünn ausrollen. Ich hatte ihn ca. 3 mm dick. Mit dem Pizzaroller oder einem Messer in Quadrate (10 x 10 cm) schneiden. In einer Schüssel das Mohnfix mit der Sahne verrühren und die Schokolade mit einer sehr feinen Reibe darüber reiben. Alles nochmals gut durchrühren.
Nun auf jedes Quadrat (bis auf einem) einen Klecks Mohnmasse geben. Kleine Marzipanstückchen von der Rohmasse abzupfen und nach belieben 5-8 Stückchen auf jedem Quadrat verteilen. Jetzt die Quadrate übereinander stapeln. Darauf achten, dass das unbefüllte Quadrat obenauf ist, das ist nämlich das Endstück. Das Ganze nun in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform stellen (hier hatte ich euch bei meinen Erdbeermuffins zum Zupfen ein paar Bilder vom Vorgang gemacht - Klick - ). Mit dem Ei gut einstreichen (ich hatte noch Ei übrig) und mit Hagelzucker bestreuen. Das Ganze weitere 20 Minuten im Backofen bei 60 Grad Ober-/ Unterhitze gehen lassen. Nach den 20 Minuten den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze stellen und 15 Minuten backen. Dann mit Alufolie abdecken und weitere 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form ca. 10 Minuten oder länger auskühlen lassen und danach aus der Form nehmen.
Entweder in Stücke zupfen oder schneiden und dann genießen. ♥



Ich mag Zupfbrot besonders gerne, weil es einfach herzustellen und wegen der vielen verschiedenen Füllmöglichkeiten so absolut variabel im Geschmack ist. Außerdem kommt es immer hübsch daher. Es kommt überhaupt nicht darauf an "perfekt" zu arbeiten, denn ich finde je wilder das Brot obenauf aussieht, desto schöner ist es anzusehen.

Liebst, 
eure Sandra 

Kommentare:

  1. Oh heute haben so viele Leute Beiträge mit Hefeteig und ich bin heute nicht wirklich dazugekommen etwas zu backen :(

    Aber es wird definitv in Angriff genommen. Dein Zupfbrot sieht herrlich aus.

    Einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Kevin

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja lecker an. Marzipan - Hefeteig - Mohn :-) Das Rezept landet in meinen To-Do Koch- und Backordner.

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhhh, das sieht einfach himmlisch lecker aus! Ich liebe Hefeteig und Marzipan und Zupfbrot. So ein tollles Rezept. Vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, schaut köstlich aus und schmeckt bestimmt auch so gut. Ich selbst habe si einen mal mit Johannisbeeren gemacht :) Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  5. Wow sieht das Zupfbrot lecker aus. MMhmm und mit Mohn, traumhaft. Das muss ich mir merken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. ohjohje, so viele Leckereien und das Zupfbrot ist genau mein Ding! Hach, ich hab mir gerade in deinen Blog verliebt, wirklich tolle Sachen hast du hier ❤ folge dir gleich mal auf Bloglovin!

    Liebe Grüße, Solenja von
    http://knallvergnuegt.bplaced.net/

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)