{Lecker Bakery} #Rudelbackenahoi - Hochzeitstorte aus Browniekuchen mit Cream-Cheese-Füllung

Sonntag, 1. Februar 2015

Das Rezept, das ich heute für euch von ihr im Gepäck habe, ist aus der aktuellen Lecker Bakery.
Diese Ausgabe ist wieder einmal sehr gelungen und ich konnte mich kaum entscheiden was ich daraus als erstes nachbacken sollte. Da hat mir die Aktion bei Rebecca von Rehlein backt, gemeinsam die Zeitschrift durchzubacken (was auch den Hashtag #rudelbackenahoi erklärt) - Klick - die Entscheidung etwas erleichtert. Denn mein erster Wunsch, der Oreo-Milchcreme-Kuchen, war leider schon vergeben .... (was aber nicht bedeutet, dass ich ihn nicht doch demnächst backen und hier berichten werde *zuzwinker*).... aber die Hochzeitstorte (eine Motivtorte) von Christine Bergmayer war noch frei! Wenn das mal nicht zu mir passt.


Das Design war etwas Neues für mich. Alles in schwarz-weiß (sogar der Kuchen und die Füllung) und der Fondant handbemalt. Das wollte ich sofort ausprobieren! Natürlich habe ich aber mein eigenes Design auf die Torte gemalt. Ist ja klar, oder?! ;-) Wie gefällt euch meine "Vogelhochzeit"?


Jetzt komme ich aber endlich zum Rezept. Die Hochzeitstorte besteht aus einem dunklen Brownieteig mit einer Cream-Cheese-Füllung! Als ich das las und die zugehörigen Bilder davon in der Lecker Bakery sah, leuchteten meine Augen. Das klingt ganz nach meinem Geschmack. Das Ursprungsrezept einer zweistöckigen Torte, habe ich hier wieder auf eine einstöckige Torte (18er Springform) angepasst, sonst platzen wir hier noch. ;-) 

Hochzeitstorte Chocolate and Cream
(18er Springform)

Zutaten:
Für den Brownieteig:
300g Butter, zimmerwarm
300g Zartbitterkuvertüre, grob gehackt
4 Eier
120g Zucker
1 Prise Salz
120g Mehl
2 EL Backkakao
1 TL Backpulver

Für die Füllung:
120g sehr weiche Butter
50g Puderzucker + 50g Puderzucker
400g zimmerwarmer Doppelrahmfrischkäse

Für die Verzierung:
500g weißer Rollfondant
etwas feine Speisestärke
schwarzer Lebensmittelstift

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Zwei 18er Springformen mit Backpapier auskleiden (falls nur eine Springform vorhanden ist, dann später den Teig halbieren und nacheinander backen!!!).
Die Butter in einem Topf auf mittlerer Hitze auf dem Herd erwärmen. Kuvertüre dazu geben und unter Rühren schmelzen, dann zur Seite stellen. Eier, Zucker und eine Prise Salz in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Warme Schokoladenbutter dazu geben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und darüber sieben. Mit dem Teigschaber zu einem glatten Teig verrühren.
Teig zu gleichen Teilen in die Springformen geben und ca. 40 Minuten backen.
Die Kuchenformen aus dem Ofen holen, ca. 10 Minuten auskühlen lassen und die Brownies nun auf ein Kuchengitter stürzen. Ca. 1 Std. kalt stellen.

Kurz vor Ablauf dieser Stunde, die Füllung herstellen:
Butter und 50g Puderzucker ca. 5 Minuten weißcremig aufschlagen. In dieser Zeit den Frischkäse mit 50g Puderzucker verrühren, dann esslöffelweise unter die Buttercreme rühren. Zur Seite stellen.
Alle Brownies waagerecht halbieren, alle bis auf einen mit Frischkäsecreme bestreichen und aufeinander setzen. Dabei mit dem unbestrichenen abschließen. Brownietorte rundherum mit dem Rest der Creme einstreichen und mindestens eine weitere Stunde kühl stellen.

Dann den Fondant geschmeidig kneten und auf etwas gesiebter Speisestärke ausrollen. Die Torte damit auskleiden, glatt streichen und überstehenden Fondant mit einem Messer oder Pizzaroller abschneiden. Nun mit schwarzem Lebensmittelstift nach Belieben bemalen.


Ich habe noch ein paar weiße Herzchen auf Draht in die Torte gesteckt, weil mir oben rum noch etwas fehlte. Das machte für mich die Sache rund. ;-)

Und wie gefällt euch so mein liebevolles Gekritzel?


Liebst,
eure Sandra 

Kommentare:

  1. Oh wie süß mit den Vögelchen, die sich küssen! Da geht mir alter Vogelliebhaberin aber mal so was von das Herz auf!! Ganz ganz große klasse meine Liebe! Du bist einfach eine Tortenkünstlerin!
    Öhm, und bevor ihr platzt-ich opfere mich natürlich für die gute Sache und stelle mein Bäuchlein kostenlos zur Verfügung. Dicker Schmatzer von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diesen wundervollen Kommentar meine Liebe. :-*

      Löschen
  2. Liebes Schwesterherz...
    Wenn ich noch nicht verheiratet wäre, dann würde ich mir so eine Hochzeitstorte von dir wünschen... Mir gefällt das schwarz / weis Design sehr gut... Und deine Torte gefällt mir besser als das Orginal... Sehr gut gelungen...
    Herzlichst Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Schwesterchen! :-*
      Es wäre mir natürlich eine Ehre gewesen eure Hochzeitstorte zu machen. Aber es gibt ja auch noch Geburtstage! ;-)

      Löschen
  3. Liebe Sandra,
    Deine schwarz-weiße Hochzeitstorte ist zum Anbeißen schön geworden - auch toll fotografiert!
    Und Dein "liebevolles Gekritzel" bringt mich auf die Idee, die Torte vielleicht fürs Valentins-Wochenende für meinen Mann zu backen. Mal sehen ....
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön Susanne! Danke für Deine Komplimente! <3
      Ich wünsche Dir gutes gelingen. Das wird bestimmt ganz toll! :-)

      LG Sandra

      Löschen
  4. Hey Sandra,
    die Torte sieht toll aus!
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  5. Hammermäßig toll!!! :) Mehr ist nicht zu sagen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Sandra, die Torte ist der absolute Wahnsinn!!! Wäre ich nicht schon verheiratet, ich hätte meine Hochzeitstorte mir genauso gewünscht. Zauberschön, Wundervoll, einfach traumhaft. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seufz... danke liebe Sarah!
      You made my day!!!
      Ich schicke dir einen ganz dicken Drücker!

      LG Sandra

      Löschen
  7. Einfach fantastisch sieht deine Torte aus und ich bin auch ganz begeistert von den tollen Fotos!
    Viele Grüße Julia
    http://www.habe-ich-selbstgemacht.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab gar keine Worte, einfach traumhaft, wunderschön, supertoll und bezaubernd! ♥

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sandra :)
    habe die Torte selbst in der lecker Bakery gesehen und fand sie perfekt.
    Finde deine variaton auch sehr toll, vorallem hast du sie wunderschön angemalt. Respekt ;)
    Eine Frage habe ich: Wird das Fondant durch den Frischkäse nicht weich?
    Ich habe mal Fondant aufleger auf Cupcakes mit Frischkäse Frosting gelegt und diese sind total durchgeweicht.

    Liebe Grüße

    Sabrina
    http://www.sabrina-backt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabrina,
      freut mich, dass dir auch meine Variation gefällt! :-)
      Die Frage mit dem Fondant und dem Frischkäse hatte ich mir auch gestellt, aber das hat meinem Fondant überhaupt nichts gemacht. Allerdings nutze ich sehr hochwertigen Fondant. Vielleicht aber auch, weil noch Butter unter den Frischkäse gerührt wird?
      LG Sandra

      Löschen
  10. Eine tolle Torte 😍
    Probiere ich am Wochenende auch mal aus 😳😳😚😃😊😃😋😉😉😍😱😔😓😏😏😒😒😝😝😝😜😝😋😉😍😘😚😚 🌙& 😁
    LG
    Mona

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sandra,
    ich bin absolute Anfängerin was Torten angeht, aber diese ist mir tatsächlich gelungen :-) Ich habe nur kleine Probleme mit dem Lebensmittelstift. Es schreibt sich auf dem Fondant ein bisschen wie mit einem ausgetrockneten Filzstift.. das Schwarz muss ich mehrfach überstreichen und es ist leider nicht so stark. Hast du da einen Trick bzw. welche Stifte hast du benutzt?
    Wäre super wenn du mir da helfen könntest…
    lg Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze die Stifte von Squires Kitchen. Man muss vorsichtig sein, und öfters mal über die selbe Stelle fahren, damit ein schönes Schwarz heraus kommt. Aber mit dieser Marke habe ich die beste Erfahrungen gemacht. Allerdings kann man Alternativ auch Puderfarben mit Alkohol anrühren und mit dem Pinsel auftragen. Dafür benötigt man allerdings sehr gute und feine Pinsel. Ich habe hier lieber mit dem Stift gearbeitet. ;-)

      LG Sandra

      Löschen
    2. Vielen Dank dir :-) ich hab die Stifte ausprobiert und es hat viel besser geklappt!
      lg Jenny

      Löschen
  12. Hallo Sandra,

    ich will die Torte nachbacken, habe aber immer Angst die Böden zu teilen. Meinst du ich kann jeden Boden einzeln abbacken oder wird das Ganze dann zu trocken?
    VG
    Jaqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du sie Backzeit verkürzt bzw. anpasst, glaube ich nicht, dass es zu trocken wird. Allerdings kannst du dich ruhig daran trauen den Kuchen zu teilen... das ist nicht schwer, das schaffst du. ;-)
      LG und gutes Gelingen!
      Sandra

      Löschen
  13. Hallo Sandra, ich möchte eine Amerika-Torte backen und dazu dieses Rezept nehmen. Kann ich anstatt der Zartbitterkuvertüre auch Vollmilchkuvertüre nehmen.... oder schmeckt der Browniekuchen dann nicht so gut?
    Liebe Grüße Linde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Linde, ich sehe leider jetzt erst Deinen Kommentar. :-(
      Jetzt komme ich mit meiner Antwort mit Sicherheit zu spät, aber für alle die es interessiert: Ich denke Vollmilchkuvertüre ändert nichts daran, dass diese Torte einfach nur super klasse schmeckt! ;-)

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)