Käsetarte mit Suchtfaktor!

Mittwoch, 8. April 2015

Puh, nun haben wir schon April. Nach dem ollen Sturm letzte Woche wurden wir hier die letzten Tage mit wundervollem Wetter beglückt. Ich liebe die Sonne und mit einem Stück dieser Käsetarte haben wir es uns auf der Terrasse dann so richtig gemütlich gemacht. Wir mussten uns zwar in Decken einhüllen, aber das war egal, die Sonne hat uns angestrahlt und wir waren glücklich. Findet ihr nicht auch, dass es gar nicht viel benötigt um glücklich zu sein?


Käsetarte
(runde Tarteform mit 26-28cm Durchmesser)

Zutaten:
Für die Tarte:
2 Eier
500g Magerquark
150g Doppelrahmfrischkäse
150g feiner, brauner Zucker
30g Speisestärke
Mark 1 Vanilleschote
2 EL Rapsöl
50g Kokosraspeln
1 EL Kokosmilch (z.B. von Alpro) --> Alternativ: Milch 1,5%
1 EL Vanilleessenz
etwas Butter

Für das Topping:
1 Glas Sauerkirschen (Saft komplett auffangen)
Einige Umdrehungen aus der Vanillemühle
1 Pkg. Tortenguss
100-150g (Schokoladen-) Cantuccini (Alternativ: Biscotti)
2-3 EL weiße Schokoladenraspel
1 Handvoll Kokosraspel

Tarte Backen
Die Kirschen am besten schon einen Tag vorher abschütten und den Saft dabei auffangen. Den Saft in einem verschließbaren Behälter in  den Kühlschrank stellen. Die Kirschen über Nacht in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Tarteform mit etwas Butter einfetten.
Die Eier trennen. Das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen und in den Kühlschrank stellen. In der Küchenmaschine den Quark mit dem Frischkäse, Zucker, Milch, Öl, Vanillemark und Eigelben auf niedriger (!) Stufe verrühren. Speisestärke und 50g Kokosraspel dazu geben. Den Eischnee mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben und den Teig dann gleichmäßig in die Form füllen. Ca. 55 Minuten backen. Die Tarte aus dem Ofen holen und in der Form vollständig auskühlen lassen. Dann schnell auf einen Kuchenretter stürzen und ebenso schnell auf eine Tortenplatte zurück stürzen. 

Topping
200ml des aufgefangenen Kirschsafts abmessen (falls euch etwas fehlt mit Wasser auf 200ml auffüllen) und mit dem Tortengusspulver vermischen. Das Ganze 1-2 Minuten aufkochen, die Kirschen unterrühren, beiseite stellen und etwas ruhen lassen, damit das Ganze etwas eindickt. Auf die ausgekühlte Tarte geben. Die Cantuccini in Stücke brechen und darüber bröseln. Mit einen Rand aus Kokosflocken umgeben und zum Schluss mit den weißen Schokoladenraspeln dekorieren. 
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen und am besten mindestens ein Stück verstecken, damit von den Anderen nicht alles weggegessen wird. ;-)


Ich muss ehrlich zugeben, dass die Tarte hier auf den Bildern nicht so der Brüller ist. In Wirklichkeit hat sie viel ansprechender ausgesehen! Echt wahr! Ich schwör! ;-)


Geschmacklich jedoch IST diese Käsetarte der Brüller! ;-) Letztlich hätte sie auch ruhig den doppelten Umfang haben können und wir hätten sie bestimmt auch so schnell aufgegessen.


Kommentare:

  1. Hey Sandra,
    die Käsetarte sieht traumhaft aus! Traumhaft! :D
    Schmackhafte Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
  2. Oh schaut das toll aus! Die wird gleich mal für den Brunch am Wochenende vorgemerkt :D

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)