Lasst uns eine Hochzeitstorte kreieren - Heute: Zitronige Blaubeerverführung

Sonntag, 30. August 2015

Mittlerweile habe ich euch schon einige Hochzeitstorten vorgestellt. Ganz klassisch wollten viele meiner bisherigen Brautpaare Torten mit Erdbeer- oder Himbeerfüllung. Das ist ja auch mal lecker schmecker würde ich sagen! Vor allem mein White-Velvet-Cake mit Himbeer-Mascarpone-Füllung kommt immer und immer wieder super an! Aber ich hatte auch schon etwas ausgefallenere Hochzeitstorten, wie z.B. diese Regenbogentorte oder der Snickerskuchen, der unter diesen Mikadostäbchen steckte. Bald steht die nächste Hochzeit an und als wir vor drei Wochen beim Hochzeitstortenprobeessen saßen, waren wir uns schnell einig, aus welchen Kuchen die Hochzeitstorte bestehen soll. Die Schokoladen-Johannisbeer-Torte hatte ich ja schon zum Probieren gebacken, aber die von der Braut gewünschte Zitronentorte mit Mascarpone-Blaubeer-Füllung noch nicht. Um auch ganz sicher zu gehen, dass das Rezept perfekt ist, habe ich sie dann Probe gebacken. Und was soll ich sagen? Ich glaube die Braut und ich sind verwandt! ^^


Ich wusste direkt welches Zitronenkuchenrezept dafür grandios wäre. Ich habe es schon länger auf meinem Blog veröffentlicht - Klick - . Leider wurde der Kuchen bisher nicht so oft nachgebacken (wie ich es gerne hätte), dabei ist er wirklich wahnsinnig toll! Ruck zuck ist er angerührt (er darf auch gar nicht viel gerührt werden!) und durch den Limoncello sooooooo saftig!!! Ein ganz simples Rezept, das es absolut in sich hat!
Um es hochzeitstortentauglich zu machen, habe ich es in einer 20er Springform gebacken, denn eigentlich ist es ein Rezept für ein Backblech. Aber ich habe es auch schon in einem Gugelhupf gebacken - wie hier - . Ihr seht also, es gibt für dieses Rezept keine Grenzen. ;-)


Zitronenkuchen mit Mascarpone-Blaubeer-Füllung
(für eine 20er Springform)

Zutaten:
350 ml Rapsöl
4 Eier
1 Pkg. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
280g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
300g Magerquark
350g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 ml Limoncello

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und die 20er Springform mit Backpapier auskleiden.
Das Öl mit den Eiern, der Packung Zitronenabrieb, dem Quark und dem Zucker kurz cremig rühren. Dann das mit dem Backpulver gesiebte Mehl schnell drunter mischen und direkt in die Springform geben.
Ca. 1 Stunde backen, aber die Stäbchenprobe nicht vergessen und nur wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt aus dem Ofen holen. Auskühlen lassen und dann 2x waagerecht teilen. Jeden Boden mit etwas Limoncello tränken, bis der Limoncello aufgebraucht ist.

Füllung und zusammen setzen 
Zutaten:
500g Blaubeeren, gewaschen
500g Mascarpone
400ml Sahne
1 Pkg. Sahnefest
50g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
10ml Milch
50ml Zitronensaft (z.B. von Hitchcook)
180g Puderzucker

Die Sahne mit dem Sahnefest und dem Zucker aufschlagen. Nun die Mascarpone zufügen und gut miteinander vermischen. Blaubeeren mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben (für die Deko könnt ihr 10 Blaubeeren beiseite legen). Jetzt setzt ihr die Torte zusammen, indem ihr den ersten Tortenboden auf einen Teller/ Tortenplatte legt, darauf etwas Füllung verteilt und dann den nächsten Boden drauf legt. Weiter so verfahren, bis die Böden und die Füllung aufgebraucht sind. 
Aus dem Puderzucker, dem Zitronensaft und der Milch einen Guss anrühren und auf die Torte mittig schütten (es läuft etwas am Rand runter, das ist aber gewollt). Mit den restlichen Blaubeeren dekorieren.


Ich freue mich schon ganz schön diese Torte bald wieder backen zu können, denn dann kann ich wieder etwas davon schnabolieren.


Da Zitronentorte so gut in den sommerlichen August passt, möchte ich sie noch schnell bei Yushka auf den Tisch für den Monat August stellen.




Liebst,
eure Sandra




Kommentare:

  1. Juhuuuuuuu! <3 Ich glaub ja auch, dass du mit der Braut verwandt bist! ^^ Wir freuen uns schon unsagbar! <3

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Die Torte sieht richtig schick und so lecker aus. Blaubeeren sind einfach zu köstlich.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut liebe Anita! Danke für Deine Worte. :-)

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)