Schokoglück mit der schokoladigsten Schoko-Crossie-Torte

Mittwoch, 23. September 2015

Die Stimmung ist auf dem Nullpunkt? Kein Bock auf nix? Ihr wollt euch am liebsten in eine dicke Decke hüllen und auf der Couch vorm Kamin lümmeln? Dann habe ich hier ein kleines Schokoglück, womit es euch gleich wieder etwas besser geht! Es hört euch zu, sagt nix, versteht euch voll und ganz und schüttet, kaum auf eurer Zunge, Glückshormone aus.


Na? Da kommt doch schon beim Anschauen ein kleines Lächeln auf die Lippen, oder? Für das ganze Schokoglück und bessere Stimmung folgt jetzt das Rezept.


Schokoladigste Schoko-Crossie-Torte 
(für zwei 18er Springformen)

Zutaten:
200g weiche Butter
240g brauner Rohrohrzucker
4 Eier
180g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
30g Backkakao
1 TL Natur Vanille Extrakt
1 TL lösliches Espressopulver

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springformen mit Backpapier auskleiden (falls nur eine Springform vorhanden, später den Teig halbieren und nacheinander backen). Die Butter und den Zucker mindestens 10 Minuten in der Küchenmaschine schaumig rühren, dann nach und nach die Eier, das Vanille Extrakt und das Espressopulver hinzufügen. Das Mehl, Backpulver und den Kakao sieben und unterheben.
In jede Springform die Hälfte des Teiges füllen und 45 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Dann aus dem Ofen holen und auf Kuchengitter stürzen. Ich habe jeden Boden 1x waagerecht geteilt als der Kuchen noch warm war. Das geht leichter und die Böden erkalten schneller.


Füllen und zusammensetzen 

Zutaten:
175g gute Zartbitterschokolade
60g Cornflakes
2 TL lösliches Espressopulver
1 Glas Marshmallow Fluff (213g)
100g gute Zartbitterschokolade (für den Guss)
1 handvoll Schoko-Knusper-Perlen

Im Wasserbad 175g Zartbitterschokolade schmelzen. Dann die Cornflakes unterheben. Ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Dann den ersten Boden auf einen Teller / Tortenplatte legen. Darauf die Hälfte der Schokocornflakes geben und darauf den nächsten Tortenboden legen. Danach das halbe Glas Marshmallow Fluff möglichst gleichmäßig auf dem zweiten und dann auch auf dem dritten Boden verteilen. Die Torte schließt mit einem Tortenboden ab. 
Die 100g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und über die Torte geben, so dass die Schokolade am Rand runterläuft. Wenn auch Marshmallow Fluff runter läuft ist das nicht schlimm. Auf diesem Schokoladenguss habe ich Schokocrossies als Deko aufgesetzt und mit ein paar Schoko-Knusper-Perlen dekoriert. 



Lasst es euch schmecken! Ich hoffe, meine schokoladigste Schoko-Crossie-Torte kann zu besserer Laune beitragen!



Ich weiß jedenfalls, dass ich mir gleich den Partyhut aufziehe und zu Kevins Bloggergeburtstag rüberhüpfe, natürlich mit dieser Torte im Gepäck! Kommt ihr mit?




Kommentare:

  1. Hmmm wie traumhaft! Sowas geht immer =D
    Danke für die Inspiration und das Rezept!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Ich fühle mich wie im Schoko-Himmel... Diese Torte muss eine Sünde wert sein... oder auch zwei :-)

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karen! Ja, ich glaube hier sollte man mal die Kalorien kurz vergessen. :-D

      GlG Sandra

      Löschen
  3. Hi Sandra,

    GEFUNDEN! Und für mega-toll befunden. Danke dir für deinen wundervollen Beitrag zu meinem Event.
    Eigentlich müsste man dich lebenslänglich zu Schokolade verurteilen für so eine tolle Torte :)

    Liebste Grüße,
    Kevin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heisst das ich darf dann mein Leben lang so viel Schokolade essen wie ich will? Dann kannst du mir gar nicht schnell genug lebenslänglich geben. :-D

      GlG Sandra

      Löschen
  4. Tolle Fotos. Frage: wie verteilst Du den Fluff? Das ist ja fürchterlich klebriges Zeug (aber sehr lecker!). Gibt es da einen Trick?

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,
      ich habe zum Auftragen eine Streichpalette benutzt. Damit fährst du in das Glas und kannst direkt die Hälfte raus holen. Dann mit etwas Geduld auf dem Tortenboden verstreichen. Je wärmer das Fluff ist, desto leichter funktioniert es. ;-)
      Ich hoffe ich konnte dir helfen.

      LG Sandra

      Löschen
  5. Ich glaub ich brauch nen neuen PC... meiner wird bald nicht mehr gehn, weil er im Sabber untergeht...
    LG, Claudia :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Claudia! Danke für das mega Kompliment.
      LG Sandra

      Löschen
  6. Hi Sandra! Verstehe ich es richtig, dass die eine Hälfte der Flakes in der Torte ist und die andere Hälfte ist für die Deko obendrauf? Liebe Grüße von Tanja.

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)