Gugelhupfzeit mit einem Orangen-Marzipan-Gugelhupf

Sonntag, 13. Dezember 2015

Letztens hatte ich solch eine Lust auf einen schnellen Kuchen. Dafür habe ich einfach mal in meine Speisekammer gelinst und geschaut was ich noch an Vorräten da habe. Schnell hatte ich ein Päckchen Marzipan in der Hand. Dazu passt Orange und Zartbitterschokolade einfach fabelhaft, findet ihr nicht auch?! Ohmmmm, schon allein bei dem Gedanken daran könnte ich mich wieder in die Küche begeben und diesen Kuchen backen! Deshalb ist hier heute auf dem Blog Gugelhupfzeit!


Was meint ihr? Sollte ich öfters Gugelhupfrezepte posten? Seid ihr neben meinen Tortenrezepten auch daran interessiert? Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung von euch freuen! 


Orangen-Marzipan-Gugelhupf
(für eine Gugelhupfform mit 2,5l Fassungsvermögen)

Zutaten:
250g Butter, zimmerwarm
200g Marzipan, sehr weich
150g Zucker
300g Magerquark
1 Pkg. Dr. Oetker Finesse Natürliches Orangenschalenaroma
330g Dinkelmehl (630er)
1,5 TL Backpulver
4 Eier
150g Zartbitterschokolade, grob gehackt
25ml Orangenlikör (Alternative: Orangensaft)
25ml Mineralwasser (mit Kohlensäure!)
2-3 TL Puderzucker


Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Backform einfetten. 
Das Marzipan in kleine Stückchen zupfen und mit der Butter, dem Zucker und dem Orangenaroma auf höchster Stufe schaumig schlagen. Das Ganze dauert mindestens 10 Minuten. Währenddessen das Mehl und das Backpulver abwiegen, sieben und miteinander vermischen. Nun den Magerquark und die Eier zur Butter-Zucker-Marzipan-Mischung geben. Danach die Mehlmischung auf niedriger Stufe unterrühren. Danach den Orangenlikör und das Mineralwasser. Zuletzt mit dem Teigschaber vorsichtig die Schokolade unterheben. In die Form füllen und das Ganze ca. 70 Minuten backen. Stäbchenprobe! Dann den Gugelhupf auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben.



Manchen von euch ist vielleicht die außergewöhnliche Gugelhupfform aufgefallen, die ich benutzt habe. Sie ist neu in meinem Sortiment, da ich vor ein paar Wochen dieses super Nordicware Schnäppchen machen durfte. Gefällt sie euch auch so gut wie mir? 

Liebst,
eure Sandra 


Kommentare:

  1. Liebste Sandra,
    Ich bin ja ein großer Guglhupf Fan und weißt du was? Ich habe auch gestern Abend einen Gugl mit Marzipan gebacken, weil ich auch noch so viel Marzipan übrig hatte. Deiner sieht zum Anbeißen aus. Hach, ich liebe Marzipan!
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Maren, da bin ich aber ganz gespannt auf deinen Marzipan Gugelhupf! :-)
      Ich hoffe Du hattest einen genauso wunderschönen 3. Adventssonntag wie ich!

      LG Sandra

      Löschen
  2. Die Form ist sehr schön! Und ich bin immer interessiert an Gugelhupfrezepten!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin zwar nicht der größte Marzipan-Fan, aber wie immer wirklich sicherlich Marzipan aus der Weihnachtsbäckerei übrig bleiben - somit steht dem Gugl im neuen Jahr nichts im Weg. Rezept ist schon gedruckt :D

    AntwortenLöschen
  4. Klar bin ich an Gugelhupf-Rezepten interessiert! Und dieses liest sich schon mal sehr lecker! Das wäre auch was für meinen Schatz, denn er liiiiiebt Marzipan über alles. Auch die Bilder sind absolut toll-mit dem Silber und Schwarz, sieht klasse aus!
    LG Christine ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Christine!
      Dieses Rezept ist auch ganz schnell umgesetzt, falls du deinen Schatz überraschen möchtest. ;-)

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)