{Buchvorstellung} Ich machs mir einfach - einfach lecker diese Muffnuts!

Freitag, 26. Februar 2016

Heute möchte ich euch das Buch "Ich machs mir einfach - einfach lecker": Süßes, Mini-Kuchen, Desserts, Eis & mehr" von meinem Bloggerkollegen Patrick Rosenthal vorstellen. Als mich der TOPP Verlag fragte, ob ich Interesse hätte dieses Buch zu rezensieren, war ich direkt dabei. Zum einen aus Neugierde, was Patrick sich alles für dieses Buch ausgedacht hat und natürlich weil ich ein großer Fan seines Blogs und seiner tollen Bilder bin. 
Als das Buch dann kurze Zeit später bei mir eintrudelte und ich es aufschlug, fielen mir direkt die Muffnuts ins Auge! OMG! Die muss ich nachbacken. 


Aber was ist ein Muffnut eigentlich genau? Patrick beschreibt sie in seinem Buch mit den Worten: "Ich bin ein Muffnut! Ich sehe aus wie ein Muffin und schmecke wie ein Donut." 
Ist das nicht genial? Donuts mag ich eigentlich echt gerne. Wenn nur diese blöde Frittiererei nicht wäre, würde ich sie echt ab und zu machen. Aber dass sich der Duft nach Frittierfett durch das ganze Hause zieht... nee, darauf habe ich echt keine Lust. 
Dafür sind Muffnuts genau die richtige Lösung! Sie schmecken wirklich wie ein Donut und dass hier das berühmte Loch in der Mitte fehlt, stört mich echt überhaupt nicht. Dazu kommt, dass sie wirklich Ruck Zuck auf dem Tisch stehen. Von den Zutaten zusammenstellen über das Anrühren des Teiges bis hin zum Zuckerwälzen dauerte es gerade mal 30 Minuten!


Muffnuts
(für 12 Stück)
Zutaten:
200g Mehl
1 TL Backpulver
150g Zucker
2 Eier
100g Joghurt
Mark 1 Vanilleschote
140g Butter, geschmolzen
12 TL Marmelade (Geschmack nach Wahl)
etwas Zucker zum Bestäuben

etwas Butter für die Form

Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und das Muffinblech einfetten. 
Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker in eine Schüssel geben und vermengen. In eine zweite Schüssel Eier mit Joghurt und Vanille aufschlagen und zusammen mit der geschmolzenen Butter zur Mehlmischung geben und unterrühren. 
2/3 des Teiges auf die Muffin-Mulden verteilen. 1 TL Marmelade (ich hatte Waldfrucht) in die Mitte des Teiges geben und den restlichen Teig darüber verteilen. 15-18 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen, aus den Mulden nehmen und im Zucker wälzen. Am besten den ersten Muffnut noch lauwarm essen. 


Aber ich wollte euch ja auch noch etwas zu Patricks Buch schreiben: 
"Ich machs mir einfach - einfach lecker" ist der perfekte Titel für dieses Buch. Alle Rezepte sehen so appetitlich aus! Sei es der crunchy Apfel-Zimt-Kuchen, der Kidneybohnen-Schokoladenkuchen (ich stehe auf Gemüse im Teig!), das Erdnussbutter-Malztörtchen (einfach MEGA), das Tiramisu Eis, der Brownie-Trifle mit Schoko-Sahne oder der Erdnussriegel-Popcorn. Ich persönlich darf nie zu lange in diesem Buch verweilen. Schon allein die Muffnuts waren so gut, dass ich fast die Hälfte davon allein in 3 Tagen gegessen hatte (noch warm waren es zwei) und ich hatte nach diesen Tagen 1 kg mehr auf den Hüften!  Aber ich werde mich nach und nach durch viele Rezepte arbeiten, das weiß ich schon jetzt. 



Das Buch gliedert sich in fünf Kapitel

  • "Patrick backt" (mein liebstes Kapitel, ist ja klar!)
  • "Patrick eiskalt und ganz heiß" (hier findet ihr Eisrezepte und heiße Schokolade)
  • "Patrick frühstückt"
  • "Patricks Desserts" 
  • "Patricks kleine Sünden" (ein sehr vielseitiges Kapitel mit Popcorn, Fudge, Müsliriegeln, Madeleins u.v.m.)

Was ich ganz toll finde ist, dass zusätzlich zu den Rezepten alle Texte und Bilder von Patrick selbst gemacht wurden. Einfach ein rundum Paket von ihm persönlich. Das ist nicht bei jedem Buch so. 

Da bleibt mir wirklich nur zu sagen, dass dieses Buch in keinem Regal fehlen darf. Hier findet jeder Rezepte, die ihm gefallen, ob Backanfänger oder Fortgeschrittene. Vor allem das Eis kommt ohne Eismaschine aus. Das gefällt mir persönlich sehr, da ich keine Eismaschine besitze, aber immer mal wieder gerne selbst Eis herstelle - vor allem im Sommer oder zu Feierlichkeiten. Zusätzlich zu Allem gibt es immer wieder Tipps von Patrick zum tollen Anrichten der Köstlichkeiten. Das Auge isst schließlich mit. 
Alles in allem wirklich ein sehr gelungenes Buch. 

Liebst,
eure Sandra  



{Werbung}
Ich habe diese Rezension freiwillig geschrieben. Auch wenn mir der TOPP Verlag das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt hat, wurde meine o.a. Meinung dazu nicht beeinflußt. 
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich beim TOPP Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.


1 Kommentar:

  1. Das steht bei uns daheim auch schon und die Liste daraus ist lecker und lang!

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)