{Valentinstag} Tortenglück für Zwei mit einer Himbeer-Schoko-Coco-Torte

Sonntag, 7. Februar 2016

Der Valentinstag nähert sich und ihr habt euch vielleicht schon überlegt, wie ihr ihn dieses Jahr verbringen möchtet? Ich liebe es, meinen Schatz zu verwöhnen und deshalb habe ich für alle, die dies auch gerne tun, eine Tortenidee für Verliebte mitgebracht. Eine Himbeer-Schoko-Coco-Torte mit 15 cm Durchmesser. Genau richtig, um sie als Dessert an einem romantischen Abend zu Zweit zu genießen. Einfach ein kleines Tortenglück für Zwei. 


Himbeer-Schoko-Coco-Torte
(Zwei Springformen von 15 cm Durchmesser)

Zutaten:
230g Mehl
45g Backkakao
1 EL (=10g) Backpulver
150g Brauner Zucker
150g Rapsöl
Mark 1 Vanilleschote
2 Eier
245ml Milch
1 Schuss (=10ml) Mineralwasser (unbedingt mit Kohlensäure!)
85g Zartbitterschokolade, grob gehackt

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springformen mit Backpapier auslegen (falls ihr nur eine 15er Springform habt, könnt ihr den Teig auch halbieren und nacheinander in der Form backen).
Die Eier mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote mindestens 10 Minuten auf höchster Stufe schaumig rühren. Währenddessen alle trockenen Zutaten (außer die Zartbitterschokolade) abwiegen, sieben und miteinander vermischen. Die flüssigen Zutaten ebenso abmessen und alle miteinander in einen Becher geben. Dann abwechselnd die trockenen und flüssigen Zutaten auf niedriger Stufe zur Eier-Zucker-Masse geben. Zum Schluss die Schokolade mit dem Teigschaber unterheben. 
In die zwei Backformen aufteilen (ich habe den Teig gewogen, es ist insgesamt genau 1 kg) und 45 Minuten backen (Während der Kuchen backt die Füllung herstellen). Nach erfolgreicher Stäbchenprobe aus dem Ofen nehmen und auf Kuchengitter stürzen. Direkt jeden Boden 1x waagerecht teilen. Auskühlen lassen. 


Füllen und zusammensetzen 

Zutaten:
330ml Milch
50g Speisestärke
100g Kokosflocken
1 Pkg. Bourbon Vanillezucker
20g Zucker
+ etwas Milch
65g Zartbitterschokolade, geschmolzen und mit 1 EL Rapsöl vermischt
250g frische Himbeeren

Zubereitung:
Während des Backvorgangs wie folgt einen Pudding kochen: 
Die Milch langsam in einem Topf erwärmen. In einer großen Tasse währenddessen die Speisestärke und den Zucker mit ca. 8 EL Milch (aus dem Topf) mit einer Gabel klümpchenfrei anrühren. Aufgekochte Milch vom Herd nehmen und die Mischung aus der Tasse mit dem Schneebesen unterrühren. Nochmals kurz unter rühren auf dem Herd erwärmen, bis ein Pudding entstanden ist. Direkt die Kokosflocken (bis auf 2 EL) unterheben. Nicht wundern, es wird eine ganz dicke Masse. Abkühlen lassen, bis auch der Kuchen ausgekühlt ist. 
Die Füllung nun mit etwas Milch (nur so wenig zugeben, bis sich die Masse gut verrühren lässt, aber nicht sehr "nass" ist). Nun den ersten Kuchenboden auf einen Teller / Tortenplatte legen, mit 1/3 der Kokosfüllung bestreichen und mit dem nächsten Kuchenboden bedecken. Das Ganze wiederholen bis ihr mit einem Kuchenboden abschließt. 
Darauf die geschmolzene Zartbitterschokolade verteilen und die Himbeeren einzeln aufsetzen. Durch die  Schokolade halten die Himbeeren auch ganz außen am Rand und werden mit der Schokolade fest mit dem Kuchen verbunden. Als Abschluss die zwei EL Kokosflocken auf den Himbeeren verteilen.


Habt ihr nun Lust auf meine Himbeer-Schoko-Coco-Torte bekommen? Die Beschreibung hierfür ist ganz schön lang geworden. Allerdings hört sich das wirklich (wirklich, wirklich!) nach mehr Aufwand an, als es tatsächlich ist. Da die Füllung während des Backvorgangs vorbereitet wird, habt ihr Zeit gespart. Und das Aufwendigste an diesem Törtchen ist, die Himbeeren zum Schluss einzeln auf die Schokolade zu setzen. Aber dafür steckt auch ganz viel Liebe in diesem Kuchen und das wird euer Herzblatt spüren. Macht es euch schön, vielleicht mit meinem Tortenglück für Zwei?! 


Liebst,
eure Sandra 


Kommentare:

  1. Hmmm, das macht richtig Lust gleich los zu legen :D Danke für diese feine tortige Idee!
    Gruß und schönen Sonntag noch,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne doch! Ich freue mich immer sehr, wenn meine Kreationen gut ankommen und nachgebacken werden. :-)

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)