Bananen-Erdnuss-Gugel - Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag

Donnerstag, 17. März 2016

Heute bin ich mit dem Rettungstrupp unterwegs. Das sind internationale Foodblogger, die sich regelmäßig der "Rettung" von Lebensmitteln widmen, welche immer mehr zum Fertigprodukt verkommen. Diese Gemeinschaft gibt es heute tatsächlich schon 2 Jahre! Deshalb wollen wir heute, passend zum Geburtstag des Rettungstrupps, "Gugelhupfe" retten.


Anfangs wollte ich euch an dieser Stelle einen Hefegugel nach Oma´s Rezept vorstellen. Aber ganz ehrlich, der war nicht ganz mein Geschmack und schließlich sollen meine hier vorgestellten Rezepte vor allem auch mir schmecken! Deshalb habe ich diesen von der Liste gestrichen. Aber dann hatte ich auf einmal ein großes kreatives Loch und mir wollte überhaupt nicht einfallen, was ich stattdessen backe. Da hat sich Franzi von Dynamite Cakes meiner angenommen und mit mir ein wenig Brainstorming gemacht. Und tadaaaaaa! Innerhalb kürzester Zeit wusste ich, es gibt einen Bananen Gugel mit gerösteten Erdnüssen und Schokolade! Ich liebe einfach die Verbindung von Banane und Erdnüssen und wenn dann noch Schokolade dazu kommt, dann ist es mehr als perfekt. Danke Franzi fürs Anschubsen!


Was ich schon länger ausprobieren wollte ist dieser (relativ) glatte Schokoladenüberzug. Dafür benötigt man eine Silikonform und vor allem (!!!) Geduld. Die genaue Anleitung dazu beschreibe ich euch unter dem Rezept.


Bananen-Erdnuss-Gugel
(für eine große Gugelhupfform aus Silikon)

Zutaten:
225g Butter
200g brauner Zucker
Mark 1 Vanilleschote
4 Eier
300ml Sahne
400g Mehl
1 EL Backpulver
3 Bananen, sehr reif
100g Erdnüsse
1 große Prise Meersalz
200g Zartbitterschokolade, grob gehackt
etwas Rapsöl für die Form
eine Silikonbackform

Zubereitung:
Als Erstes die Nüsse mit dem Messer grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten. Das Meersalz darüber geben und zum Auskühlen zur Seite stellen.
Die Backform mit dem Öl auspinseln und den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
In der Küchenmaschine auf höchster Stufe die Butter, den Zucker und das Mark der Vanilleschote mindestens 10 Minuten schaumig aufschlagen. Die Eier mit der Sahne verquirlen und dazugeben. Das Mehl und das Backpulver abwiegen, sieben, miteinander vermischen und esslöffelweise hinzufügen. Die Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit den Nüssen und der Schokolade unter den Teig heben.
Den Teig in die Form geben und 90 Minuten backen. Nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken. Nach der erfolgreichen Stäbchenprobe aus dem Ofen holen, in der Form ca. 15 Minuten auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und vorsichtig die Form abziehen. Nun den Kuchen völlig auskühlen lassen. Währenddessen die Form spülen.


Schokoladenüberzug

Zutaten:
400g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dann in die Backform gießen. Mit einem Pinsel die Seiten  der Backform möglichst dick mit Schokolade bedecken. Den Kuchen in die Form legen und fest - aber doch mit Gefühl - rein drücken. Mindestens 3 (!!!) Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Schokolade muss fest werden, sonst verschmiert sie und bleibt in der Form hängen. Dann den Gugel aus dem Kühlschrank holen und auf einen Teller oder eine Tortenplatte stürzen. Vorsichtig die Silikonbackform ablösen.


Dieser Gugel hält sich mindestens drei Tage. Durch die Sahne im Teig ist er besonders saftig und ich habe das Gefühl, dass dies von Tag zu Tag zunimmt. Also wahrlich kein trockener Kuchen.

Weitere Gugel werden hier gerettet: 

giftigeblonde - Apfel Walnuss Gugelhupf 
Food for Angels and Devils - Eierlikör-Schoggi-Kuchen mit Loch 
Fliederbaum - Kaisergugelhupf 
Anna Antonia - Mississippi Mud Cake 
 Cuisine Violette - Orangen-Nuss-Guge
multikulinarisches – Jubiläums-Gugl mit Sanddorn  
Summsis Hobbyküche - Aprikosen - Gugelhupf  
Feinschmeckerle - Marmorgugelhupf mit Kirschen       
brotbackliebeundmehr - Baileys-Marmor-Gugelhupf   
Kochen mit Herzchen - Durstiger Geburtstags-Guglhupf 
Obers trifft Sahne - Frankfurter Kränzchen  
kebo homing - Orangengugl 
Prostmahlzeit - Schoko-Mandel-Gugelhupf 
Sakriköstlich - Rotweinkuchen
Aus meinem Kochtopf - Nürnberger Gewürz-Gugelhupf
Meins! Mit Liebe selbstgemacht - Knödelgugel
1x umrühren bitte aka kochtopf - Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!
Was du nicht kennst... - Kokosnussguglhupf 
Küchenliebelei - Klassischer Marmorgugelhupf
widmatt- aus meiner Schweizer Küche - Oster- Höpfli (Mini Gugelhöpfli)
Genial lecker - Brezenknödelgugelhupf 
thecookingknitter - Sauerkrautgugl mit Speck 
Dynamite Cakes - Saftiger Zitronen-Gugelhupf
Das Mädel vom Land - Schlagobers-Gugelhupf
verbotengut! - Saftige Orangen - Gugl
our food creations - zweierlei Mini-Gugl
German Abendbrot - Verführerischer Gugelhupf
Leberkassemmel und mehr - Zitronen-Rosmarin-Guglhupf



Liebst,
eure Sandra 





#wirrettenwaszurettenist



Kommentare:

  1. Was fuer eine schoene Gugelform!
    Banane und Erdnuss, darauf springen alle Asiaten an.
    Den muss ich hier mal auftischen!

    LG Wilma/Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, echt? Da freue ich mich auf Deine Rückmeldung, nachdem ihr ihn probiert habt.

      LG Sandra

      Löschen
  2. Ohja, Dein Kuchen sieht ja auch toll aus! Bei Banane im Teig bin ich meist eher skeptisch, das wird mir schnell zu bananig. Aber diese perfekte Schokoladenschicht...das muss ich wirklich mal ausprobieren!
    Und das mit der Sahne im Teig kann ich bestätigen, das macht den Kuchen wirklich wunderbar saftig. So war meiner selbst nach einigen Tagen noch richtig toll... :)

    Liebe Grüße,
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen schmeckt sehr bananig. Dem kann aber sehr gut abgeholfen werden, indem Du nur 1 Banane oder gar keine verwendest. ;-)
      Die Schokoladenschicht ist easy, wenn Du Geduld hast. Man darf auf keinen Fall zu Früh die Silikonbackform entfernen.

      LG Sandra

      Löschen
  3. Leider dürfte ich diesen Kuchen meinem Mann nicht auf den Tisch stellen. Aber schön und lecker aussehen (vor allem mit der dicken Schokokruste) tut er schon.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wieso das denn?
      Freut mich, dass er Dir trotzdem gefällt.

      LG Sandra

      Löschen
  4. Wow so eine schöne tolle glatte Glasur!
    Ich habe leider den Silikonformen abgeschworen, weil ich damit nicht klarkomme, zumindest mit denen die nicht glatt sind..somit wird's bei mir nie so eine schöne glatte geben..dafür erfreue ich mich an deinem schönen Kuchen!

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte den Silikonbackformen auch abgeschworen.... aber zum Glück hatte ich diese eine noch im Hause. Ich wollte doch unbedingt eine glatte Glasur haben... hihi.

      LG Sandra

      Löschen
  5. Die Form ist wunderschön! Und die Füllung - nomnomnom! Mit Erdnüssen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadine! ♥
      Ich verrate Dir was... die Form gab es mal ganz günstig im Discounter.

      Liebste Grüße,
      Sandra

      Löschen
  6. Wunderschöne Form mit diesem Schokokranz ganz wunderbar. Schoko und Erdnuss, dass ist für uns meist ein amerikanischer Cake, Deiner hier mit Sahne ist ganz anders und unbedingt zu probieren.Danke für das schöne Rezept und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Hm wie lecker! Die Banane würde ich glatt weglassen, weil ich Bananen einfach nicht mag aber Schokolade und Erdnüsse sind einfach immer perfekt!
    Liebe Grüße, Vimala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen geht auch sehr gut ohne Banane!
      Allerdings wollte ich den typischen Bananengeschmack im Kuchen haben....

      LG Sandra

      Löschen
  8. Was ist das denn für eine geniale Kombination? Ich bin ja ein großer Fan von Banana Bread. Aber dazu noch Erdnuss. Hmmmm.... Köstlich! (Pssst. Mein Link ist leider falsch. Sorry.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass die Kombi etwas für dich ist liebe Julia. :-)
      (Pssst, Link ist korrigiert!).

      LG Sandra

      Löschen
  9. MEI SCHO aloane de FORM is da HIT,,,
    des muas i mal ausprobiern

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. interessante Kombination!! Dass der Kuchen nicht trocken ist mit den Bananen drin, glaube ich sofort!!
    tolles Rezept, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und die Sahne macht ihn auch sehr saftig. ;-)

      Löschen
  11. Lecker lecker... der passt ganz in mein Kuchen-"Beuteschema".... Liebe Grüße Valesa

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Bananen und daher steht dein Kuchen jetzt auf meiner Liste. Ich habe nur eine einfache Napfkuchenform, aber ich denke, dass ist egal. Der Kuchen wird darin genauso gut.

    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal welche Napfkuchenform es ist, das ändert natürlich nichts am Geschmack! Viel Spaß beim Nachbacken!

      LG Sandra

      Löschen
  13. Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.
    Bananenkuchen mit Bananen? - Logisch!
    Das hätte ich an Deiner Stelle aber nicht gerechtfertigt!
    Eine tolle Inszenierung auf jeden Fall.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was lieber Peter, ich habe lediglich Möglichkeiten aufgezeigt. Natürlich geht auch der Bananen-Erdnuss-Gugel ohne Bananen, dann ist es einfach nur noch ein Erdnuss-Gugel. ;-) Alles Gut.

      LG Sandra

      Löschen
  14. Geile Kombi! Ich liebe sowohl Bananen als auch Erdnüsse! Und auch deine Form macht was her!

    AntwortenLöschen
  15. Das klingt echt klasse! Banane und Erdnuss...super Kombi, muss ich mir merken.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Oh, der sieht wirklich mal wieder absolut hinreißend aus <3 Lass jetzt noch die Erdnüsse weg und ich bin sofort am Tisch - der Rest des Rezepts klingt nämlich köstlich :)
    Liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  17. Geniale Kombi - es gibt fast nichts besseres, Banane, Schokolade, Erdnüsse - evtl. noch Karamell dazu, oder eben die Sahne im Teig - ich schwelge gerade im 7. Kalorien- äh, Durchstreichen - Genusshimmel wollte ich schreiben! ;-)

    Vom Aussehen her ist der Kuchen auch der Hammer. Das mit dem Schokoguss habe ich mir jetzt durchgelesen: Hat die Form dieses schöne Blumenmuster?

    AntwortenLöschen
  18. Hahhahaha.. ich verfolge Barbara heute und stimme ihr voll und ganz zu: eine geniale Kombination!!!
    Ich befürchte, es sind nur noch Krümel übrig?! Dann aber beim nächsten Mal, ja ;-)
    Liebe Grüße Janke

    AntwortenLöschen
  19. Dein Bananen-Schuko-Erdnuss-Gugel sieht nicht nur wunderbar aus (so schöne Bilder!!!), die Kombination schmeckt bestimmt auch richtig gut :-)
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  20. Wie schön, dass ich dir helfen konnte :-) Und noch viel schöner ist dieser Kuchen: Banane und Erdnüsse ist ja eine echt coole Kombi. Sehr schöne Form übrigens, gefällt mir sehr.
    Liebste Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sandra
    Was für eine hübsche Gugelfotm du für den Geburtstagskuchen hast, toll!
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  22. die Form sieht ja super schön aus! Der Kuchen klingt dazu auch richtig lecker.
    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)