Schokoladenbiskuit mit Erdbeerfüllung, edel verpackt als Rosentorte

Sonntag, 6. März 2016

Ich glaube, wir alle wollen jetzt Frühling, oder?! Nichts ist schöner, wenn einen die ersten Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze kitzeln, die Blumen blühen und man sich raussetzen und die Natur genießen kann. Ich liebe meinen Garten und freue mich schon sehr auf die diesjährige Gartenarbeit.  Blumen zurückschneiden, umtopfen, ja selbst Unkraut zupfen gleicht mich sehr aus. Im Moment ist die Natur allerdings noch nicht so weit und bis ich loslegen kann, dachte ich mir, hole ich mir einfach Blumen auf meine Torte. 


Deshalb habe ich mich an etwas, für mich, ganz Neues herangewagt. Ich habe Rosen auf meine Torte gespritzt. Dafür benötige ich zwar noch etwas Übung, da ich dies noch nicht so oft probiert habe, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis und finde, es kann sich hier auf dem Blog sehen lassen. 
Wenn ihr jetzt alle denkt, dass das furchtbar schwierig und kompliziert ist, kann ich euch beruhigen (sonst hätte ich mich wohl selbst nicht herangewagt) und für alle, die immer noch skeptisch sind, habe ich euch unten das Video verlinkt, an dem ich mich orientiert habe. 


Rosentorte
Schokoladenbiskuit mit Erdbeerfüllung

(für zwei18er Springformen)

Zutaten:
4 Eier
100g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
85g Mehl
30g Kakao
5g Backpulver

Zubereitung:
Den Backofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springformen mit Backpapier auskleiden (falls nur eine Springform vorhanden ist, später den Kuchenteig teilen und nacheinander in der Springform backen).
Die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine mindestens 10 (bis 15) Minuten weißschaumig aufschlagen. Währenddessen das Mehl, den Kakao und das Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Küchenmaschine auf niedrigste Stufe schalten und das Mehlgemisch esslöffelweise hinzugeben.
Nur kurz verrühren, so dass das Mehl gerade so untergehoben ist. Dann in die Springformen füllen und 30 Minuten backen. Nach der erfolgreichen Stäbchenprobe aus dem Ofen holen, die Kuchen auf jeweils ein Küchengitter stürzen und auskühlen lassen.


Füllung und Dekoration

Zutaten:
350g Butter, zimmerwarm
60g Puderzucker
3 Pkg. Vanillezucker
400g Frischkäse
2 EL Erdbeermarmelade Samt + 2 zusätzliche EL
evtl. 4 EL Mehl
Spritztülle 1M
weiße Zuckerperlen

Zubereitung:
Die Butter in der Küchenmaschine mindestens 7-8 Minuten auf höchster Stufe weißschaumig aufschlagen. Dabei immer wieder die Butter am Rand nach unten schieben, damit auch alles gleichmäßig aufgeschlagen wird. Dann den Puderzucker und den Vanillezucker dazu geben und weiterhin gut verrühren. Den Frischkäse und zwei EL Marmelade esslöffelweise dazu geben. Es kann sein, dass euch die Creme etwas gerinnt. Dann gebt einfach etwas von dem Mehl dazu, das behebt das Ganze!
Jetzt die anderen zwei EL Marmelade auf einen Kuchenboden geben und auf den Anderen zwei EL der Füllung geben. Die Böden so aufeinander setzen, dass die Marmelade und die Füllung aufeinandertreffen. Den Kuchen rundherum dünn mit Füllung glatt einstreichen. 
Nun die Masse in einen Spritzbeutel mit der Tülle 1M geben und wie in folgendem Video auf den Kuchen spritzen: Video
Das Ganze ist natürlich Übungssache. Nehmt euch Zeit und probiert vorher auf einem Stück Backpapier eine oder mehrere Rosen aus (die Creme reicht auf jeden Fall hierfür aus). Das Ganze sieht wirklich viel schwieriger aus, als es in Wirklichkeit ist. Also los, seid mutig und probiert es aus. 
Zum Schluss jede aufgespritzte Rose mit einer Zuckerperle in der Mitte dekorieren.


Das war doch jetzt gar nicht so schwer, oder? Das Ergebnis verwöhnt mich gerade nicht nur kulinarisch sondern auch optisch. Ich finde mein Experiment, die Blumen auf meine Torte zu holen und so meine zwei größten Hobbys zu vereinen, ist gelungen.


Liebst,
eure Sandra 





Kommentare:

  1. Liebe Sandra, ich sitze mit Sabberfäden und allergrößter Bewunderung vor meinem Bildschirm und bekomme den Mund nicht mehr zu. Was ein wunderschönes Kunstwerk. Ich kann nicht schön verzieren, deswegen kann ich mir vorstellen, was ein Geschick dahinter stecken muss. Wahnsinn. Ein Anschnittfoto fänd ich aber auch hübsch ;) Liebste Grüße, Vimala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deine Worte Vimala! :-)
      Die Rosen auf der Torte sind wirklich nicht sehr schwer. Das bekommst Du mit einer ruhigen Hand auch hin, da bin ich mir sicher.
      Bei der nächsten Torte ist wieder ein Anschnittbild dabei, versprochen.

      LG Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    na wenn deine wunderschöne Torte den Frühling nicht herbeizaubert, weiß ich auch nicht mehr weiter ;-) Sie sieht traumhaft aus und schmeckt bestimmt himmlisch!
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar Doris! Ich freu mich.

      Löschen
  3. Ach, was für ein Augenschmaus und was für ein Hoffnungsmacher auf den Frühling! ❤️
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hat mein Törtchen ja schonmal seinen Zweck erfüllt. Es sollte einfach den Frühling auf die Kaffeetafel holen. ;-)

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)