Ei, ei, ei.... Eierlikör-Apfelkuchen mit Streuseln

Sonntag, 3. April 2016

An Ostern gab es auch bei uns Eierlikör. Fragt mich nicht warum! Aber als ich morgens aufstand und einen Kuchen backen wollte (also diesen Kuchen, den ich euch heute vorstelle), da hatte ich unheimliche Lust auf einen Kuchen mit Eierlikör. Tja, was macht man aber morgens um 7 Uhr an einem Feiertag, wenn kein Eierlikör im Haus ist und die Supermärkte und - ja - auch die Tankstellen geschlossen haben? Klaro! Selber machen. Also habe ich mal Mr. Google befragt. Schließlich habe ich so eine neue Küchenmaschine im Hause, die einem Thermomix nachgeahmt ist. Und da habe ich doch im Netz dieses tolle Eierlikörrezept (für meinen Kuchen reichen die Hälfte der Zutaten) gefunden, das in weniger als einer viertel Stunde fertig ist! Perfekt, die Eier müssen nicht getrennt werden und alles wird auf 70 Grad erhitzt. Denn mit dem Verzehr von so ganz rohen Sachen habe ich mittlerweile so ein Problem... 



Auf jeden Fall schmeckt dieser Eierlikör so gut, dass ich ihn direkt ein zweites Mal herstellte um ein zusätzliches Mitbringsel zu einer Einladung zu haben. Selbstgemachte Dinge kommen ja immer super an und ich habe damit wirklich ins Schwarze getroffen. Aber nun zu meinem eigentlichen Rezept für heute...


Eierlikör-Apfelkuchen mit Streuseln
(für eine 28er-30er Springform)

Pudding kochen

Zutaten:
400ml Milch
55g Speisestärke
15g Vanillezucker
20g Zucker
Mark 1 Vanilleschote

Zubereitung:
Zuerst den Pudding kochen, denn der muss abkühlen, während der Kuchen zusammengerührt wird.
Die Milch mit dem Mark der Vanilleschote in einem Topf auf dem Herd erwärmen. Davon 6-8 EL in eine Tasse abnehmen und mit der Speisestärke und dem Zucker verrühren. Wenn die Milch aufkocht, den Tasseninhalt dazu geben und mit einem Rührbesen gut verrühren. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.


Kuchen backen

Zutaten:
3 Äpfel (ich hatte Braeburn)
200g Butter, zimmerwarm
4 Eier
180g Zucker
350g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
150ml Eierlikör

Für die Streusel:
55g Zucker
110g Mehl
90g Butter, zimmerwarm

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springform mit Backpapier auslegen. 
Zuerst die Butter mit dem Zucker und den Eiern  schaumig schlagen. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die trockenen Zutaten in eine extra Schüssel sieben und miteinander vermengen. Dann abwechselnd mit dem Eierlikör zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. 
Nun die Butter mit dem Zucker und dem Mehl in einer Schüssel so verkneten, dass Streusel entstehen. 
Den Teig in die Springform geben, die Äpfel gleichmäßig darauf setzen und mit dem Pudding bedecken.  Die Streusel obendrauf verteilen und in den Ofen schieben. Ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe! 


Vor dem Servieren habe ich den Kuchen mit Puderzucker bedeckt und zusätzlich noch etwas Eierlikör darüber gegeben. Den Gästen habe ich den Eierlikör zur freien Verfügung auf den Tisch gestellt und alle haben sich diesen noch zusätzlich auf ihr Stück Kuchen verteilt. 



Liebst,
eure Sandra 




Kommentare:

  1. Traumhaft. Seit neustem bin ich total Eierlikörverliebt... <3

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eierlikör ist was ganz Feines. Ich habe ihn auch erst vor Kurzem entdeckt. Und selbstgemacht einfach der Burner!

      LG Sandra

      Löschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)