{Report + Give away} {geschlossen} Dr. Oetker Workshop #MachMalMarmelade

Mittwoch, 15. Juni 2016

Hach, im Moment jagt ein Ereignis das Andere. Zuerst waren wir ein paar Tage in Holland mit Freunden ausspannen (Meer und Strand juhu!) und dann durfte ich auf der Heimreise wieder an einem wundervollen Dr. Oetker Workshop teilnehmen (hier findet ihr den Bericht zu Dr. Oetker Workshop Nr. 1 und hier den für Nr. 2). Dafür möchte ich jetzt einfach nochmal ein ganz dickes Dankeschön an das Team von Dr. Oetker senden! Es freut mich so sehr, dass diese Einladung bei mir ins E-Mail-Postfach flatterte. Dieses Mal drehte sich alles um das Thema #MachMalMarmelade und gemeinsam mit was eigenes, Meine Torteria, Karens Backwahn, Miss Blueberrymuffin, Thank you for eating, Biskuitwerkstatt, Beautyyy Judyyyy, Josephinas Blog, Nina Seemann und Frisch verliebt durfte ich diesen schönen Tag erleben.


Bei dem Thema Einmachen kann ich noch ganz schön viel dazulernen. Denn bisher habe ich noch nicht oft Marmelade eingemacht. Ganz dunkel, in der hintersten Ecke meines Gedächtnisses, habe ich Bilder meiner Mama im Kopf, die mit einem Einkochautomat bei brühender Hitze Marmelade kocht. Ich dachte ganz lange, dass man zum Einmachen zwingend einen Einkochautomaten besitzen muss... und ein Thermometer..... und gaaaanz viele leere Gläser. Aber dem ist ganz und gar nicht so. Dr. Oetker hat mich an diesem Tag gelehrt, dass man innerhalb kürzester Zeit ganz viele Sorten Marmelade einkochen kann, und viele kleine Helfer haben uns dabei unterstützt.


Nach einem gemeinsamem Frühstück, bei dem wir schon von der Versuchsküche vorbereitete, verschiedene Marmeladesorten probieren durften, lernten wir erst einmal etwas über das Einmachen an sich.


Danach durften wir werkeln. Dr. Oetker hatte dafür viele tolle Rezepte vorbereitet, die wir in Zweier-Gruppen "abarbeiteten". Mit dabei waren nicht nur verschiedene Marmeladensorten. Nein, es standen auch Chutney, herzhafte Soßen und Grütze mit auf dem Programm.


Bildquelle: Dr. Oetker
Bildquelle: Dr. Oetker

Bildquelle: Dr. Oetker
Bildquelle: Dr. Oetker
Was wir danach gemacht haben, muss ich eigentlich nicht erzählen, oder? Wir haben natürlich ohne Ende geschlemmt! Und genau da, in diesem Moment, habe ich gemerkt, welch herrliche Sache das Einmachen doch ist!


Man kann jemandem innerhalb kürzester Zeit ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und damit ist nicht sehr viel Aufwand verbunden, denn mit den verschiedenen Sorten Dr. Oetker Gelierzucker braucht man nicht einmal eine Stunde um eine (oder mehrere) Marmeladensorten herzustellen.


Mit etwas Liebe schön verpackt hat man ein tolles Mitbringsel zum Geburstag, einer Grillparty oder einfach so zwischendurch als Dankeschön. Natürlich darf in der eigenen Speisekammer das ein oder andere Glas auch nicht fehlen!

Bildquelle: Dr. Oetker
Ihr habt jetzt Lust bekommen, selbst auch loszulegen? Das freut mich ganz besonders und deshalb darf ich verkünden, dass mir Dr. Oetker drei Einmach-Starter-Sets zum Verlosen zur Verfügung gestellt hat. Beantwortet mir einfach folgende Frage:

"Welche Marmeladensorte würdest Du als Erstes mit dem Set zubereiten?"

Bildquelle: Dr. Oetker

Es gelten - wie immer - folgende Teilnahmebedingungen:

1. Kommentiere bis einschließlich 19. Juni 2016 um 23.59 Uhr unter diesem Blogpost und beantworte o.g. Frage. 
2. Wer anonym kommentiert, muss einen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen, damit der Kommentar gewertet werden kann.
3. Teilnehmen kann nur, wer eine Versandadresse in Deutschland hat.
4. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
5. Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren.
6. Die Gewinner werden in der darauffolgenden Woche auf dem Blog veröffentlicht.
7. Nachdem der/die Gewinner/in bekannt gegeben wurde, hat diese/r eine Woche Zeit sich per E-Mail mit der Versandadresse an Sandra.renninger@web.de zu melden. Geschieht dies nicht, wird neu ausgelost.
8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
9. Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der eigene Name im Falle eines  Gewinnes veröffentlicht wird.
10. Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media Kanälen.

---------------------------------
Edit: Dienstag, den 21. Juni 2016

Die Gewinnerinnen stehen fest! 



Herzlichen Glückwunsch an Regina Steiner, Silke Drescher und Carina Sendek! Bitte sendet mir eure Adresse per E-Mail an sandra.renninger[ät]web.de. 

---------------------------------

Ich wünsche euch viel Glück!

Erzählt mir doch einmal von euren Einmacherlebnissen! Ich würde mich sehr freuen, noch viele weitere Dinge über das Einmachen zu erfahren.

Liebst, 
eure Sandra 



Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    Na das hört sich doch gut an :-)
    Ich würde total gerne mal Löwenzahnmarmelade ausprobieren, aber die Saison ist ja schon vorbei.. Also würde ich eine Johannisbeer-Tonka-Marmelade versuchen!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,

    ich würde wahrscheinlich Holunderblütengelee zubereiten.

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Die Marmelade sehen alle sehr lecker aus, aber um ehrlich zu sein, würde ich zu erst eine einfache Erdbeermarmelade kochen. Die schmeckt selbstgemacht einfach am besten! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,
    Erdbeer- oder Sauerkirschmarmelade würde es werden. Die mögen wir alle. Alternativ Bittere Orangenmarmelade.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,
    das klingt ja alles äußerst lecker :)
    Die Tomaten-Erdbeer-Salsa vondeiner Liste Klingt ja verführerisch! Die würde ich auch gerne mal ausprobieren! Ansonsten würd ich gern auch etwas in die Johannisbeer-Richtung machen, oder Kirsch-Marzipan. Ach es gibt so viele leckre Marmeladenrezepte... =D
    Gruß und schöne Restwoche,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra,

    vielen Dank für das schöne Giveaway. Ein toller Beitrag. :)
    Ich würde als nächstes gern mal Erdbeer-Rhabarber-Aperol Marmelade testen.

    Liebe Grüße
    Selina

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, dass sich Mango-Brombeer total spannend anhört. Sieht aber auch alles toll aus (das Essen war ja anscheinend ein Traum!) Vorher würde ich aber noch schnell die frisch gepflügten Erdbeeren verarbeiten :)

    Liebe Grüße, maren
    schnappula@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sandra,
    zuerst würde ich die Erdbeer-Sekt-Grütze probieren und dann ALLE anderen! Hört sich alles sehr lecker an!
    LG Hanne

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend!
    Das sieht nach einem tollen Tag aus! Ich liebe klassische erdbeermarmelade💖vlg tine

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Sandra,

    wirklich tolle Marmeladen habt ihr da gezaubert x3 Ich würde mich mit dem Starterpaket direkt an einer herzhaften Zwiebel-Feigenmarmelade versuchen und anschließend die Tomaten-Erdbeersalsa von Euch ausprobieren!

    Viele Grüße aus dem Lebkuchennest
    Bella

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sandra,

    Aktuell würde ich Erdbeer-Vanille Marmelade machen oder Himbeer-Aprikose.

    Tolle Bilder sind das, da wäre ich auch gerne mal dabei :)

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  12. Das hört sich nach einem wirklich schönem Workshop an, liebe Sandra! Und die Liste der Einmachtezepte klingt richtig kreativ. Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne ein seit. Die Gläser sehen soo hübsch aus. Was ich gern kochen würde? Die Erdbeer-Maracuja Marmelade macht mich richtig neugierig!

    Liebste Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sandra,
    das ist ein toller Beitrag. Ich koche schon einige Jahre Marmelade selber ein. Die schmeckt einfach tausendmal besser, ist schnell herzustellen und hier und da auch mal das perfekte kleine Mitbringsel. Großer Favorit ist bei mir auch die ganz klassische Erdbeer-Marmelade, mit einem Schuss Zitrone oder gerne auch eingekocht mit einer Vanilleschote. Dieses Jahr würde ich gerne mal wieder Brombeer-Birnen-Konfitüre herstellen. Die schmeckt auch sehr lecker. Und in unserem Garten findet man genügend Brombeeren zum Einkochen.
    Liebe Grüße,
    NAdja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sandra,
    bei uns würde es etwas mit Johannisbeeren geben, denn wir haben dieses Jahr im Garten reichlich davon :-)

    Liebe Grüße
    Silke Drescher
    (silke-hoeh@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Sandra,

    ich würde als erster Erdbeer-Vanille-Marmelade ausprobieren. Klassisch,aber so lecker :)
    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sandra,
    eigentlich mag' ich alle Sorten-hauptsache selbstgemacht!
    Liebe Grüße
    msteukmann@freenet.de

    AntwortenLöschen
  17. Ich würde Erdbeer-Maracuja-Konfitüre machen , denn das hört sich soooo lecker ab *_*
    Marmeladen und Chutney etc. Sind ja auch einfach nur toll! LG Linda

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Sandra,
    ich würde als erstes eine leckere Erdbeermarmelade mit weißer Schokolade machen..passend zur Erdbeerzeit.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Hey Sandra,

    ich muss zugeben, dass ich keine Ahnung habe, welche Marmelade ich als erstes Kochen würde. Hängt davon ab, was für Obst sich in der Tafeltüte so wieder findet und schnell verarbeitet werden muss. Letztes Jahr hatte ich zB. eine Apfel-Kiwi-Marmelade gekocht, die würde ich gern nachproduzieren, weil mega lecker und so :)

    LG Jette

    AntwortenLöschen
  20. Toller Bericht ,ich würde Erdbeermarmelade machen; sehr beliebt bei der Familie . Alternativ Johannisbeergelee , wird auch gerne genommen 😁 LG Ulla 🍓🍓

    AntwortenLöschen
  21. Ich musste schmunzeln beim Lesen, denn auch ich verbinde beim Thema "Einmachen" eigentlich nur Bilder aus der Kindheit als meine Mama Marmeladen gemacht und sogar Gurken eingeweckt hat (große Töpfe mit vielen Gläsern - die Erinnerung habe ich auch). Und noch heute bekomme ich eher von ihr selbstgemachte Marmelade als das ich sie selbst mache. Ich habe keinerlei Erfahrung damit. Das muss sich unbedingt ändern, denn mir geistert seit langem schon eine Erdbeer-Rosmarin-Marmelade im Kopf rum :-)

    Liebe Grüße, Franzi
    email(a)dynamitecakes.de

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sandra,
    Eure Kombination aus Brombeeren und Mango hört sich total interessant an! Sobald unsere eigenen Brombeeren reif sind, würde ich diese Konfitüre sofort ausprobieren!
    Liebe Grüße, Chiara
    (Meine Mail Adresse schicke ich dir persönlich)

    AntwortenLöschen
  23. Ich würde die Sauerkirsch-Blaubeer-Konfitüre probieren, hört sich köstlich an! Mail: dieschells@t-online.de
    Liebe Grüße Valesa

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sandra,
    die Kombis hören sich alle gut an.
    Ich würde als erstes Erdbeer-Maracuja testen und danach Sauerkirsch-Blaubeere. Die hören sich so schön nach gemütlichem Sonntagsfrühstück an.
    Liebe Grüße, Saskia
    (Meine E-Mail Adresse schicke ich dir zu)

    AntwortenLöschen
  25. Ich würde sofort Blaubeer Marmelade machen, denn das ist meine liebste und wenn man sie kauft, schmeckt sie einfach nicht :/ und dann vielleicht mit einem Duft Rosmarin?

    Einfach toll, habe immer mit meinem Großvater gesammelt und dann eingemacht!

    Grüße
    Deine Antonella

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr auf DEINEN Kommentar. ♥
Auch Rückfragen, konstruktive Kritik o.ä. darfst und sollst Du hier loswerden.
Ich freu mich! :-)